Anzeige
Nah- und Regionalverkehr

In ganz Deutschland: Hamburger Schüler fahren ab September kostenfrei

  • Aktualisiert: 07.05.2024
  • 16:42 Uhr
  • dpa
Hamburger Schüler:innen können im nächsten Jahr den Regional- und Nahverkehr bundesweit kostenlos nutzen.
Hamburger Schüler:innen können im nächsten Jahr den Regional- und Nahverkehr bundesweit kostenlos nutzen.© Marcus Brandt/dpa

Freifahrten für alle Hamburger Schüler:innen: Im nächsten Schuljahr können sie durch Hamburg und ganz Deutschland kostenlos Bus und Regionalbahn fahren. Die Rechnung dafür übernimmt die Steuerkasse.

Anzeige

Ab September können alle Hamburger Schüler den Nah- und Regionalverkehr deutschlandweit umsonst nutzen. Zurzeit hätten bereits rund 100.000 Schüler:innen ein reduziertes Deutschlandticket für 19 Euro im Monat. "Für sie und ihre Familien wird das Angebot jetzt noch attraktiver, wir senken die Kosten auf null", sagte Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) am Dienstag (7. Mai).

Rund 210.000 in Hamburg wohnende Schüler:innen an 482 Schulen sind zur Freifahrt berechtigt. Sie müssen sich bloß digital eine Chipkarte bestellen. Über 16-Jährige müssen eine Schulbescheinigung hochladen.

Im Video: Ein Jahr Deutschlandticket - hat es sein Ziel erreicht?

Ein Jahr Deutschlandticket: Hat es sein Ziel erreicht?

Die Neuerung kostet die Steuerzahler nach Berechnung des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) 98 Millionen Euro pro Jahr. Der Betrag sei bereits im Haushalt der Schulbehörde eingeplant, sagte Schulsenatorin Ksenija Bekeris (SPD). Davon profitierten alle Hamburger Schüler:innen.

"Sie gewinnen an Mobilität während des Schuljahres und auch in den Schulferien, können viel besser am sozialen und kulturellen Leben teilnehmen", sagte die Senatorin. HVV-Geschäftsführerin Anna-Theresa Korbutt meinte: "Einen besseren Weg, junge Menschen für klimafreundliche Mobilität zu begeistern, gibt es nicht." Kinder und Jugendliche aus dem Hamburger Umland brauchen in Hamburg weiterhin ein bezahltes Ticket.

:newstime

Auf die Frage, ob die Hamburger Schüler:innen auch in den nächsten Jahren gratis Bus und Bahn fahren dürfen, antwortete der Verkehrssenator: "Also wir führen das jetzt ein, um es zu haben, und die Debatte um das Deutschlandticket auf Bundesebene ist davon losgelöst." Bei der Finanzierung des Deutschlandtickets für 2024 sieht Tjarks den Bund in der Pflicht. Er müsse zugesagte, aber im Jahr 2023 nicht verbrauchte Gelder auf 2024 übertragen.

Hamburgs rot-grüne Koalition hat den Preis für die Schülerkarte bereits in der Vergangenheit reduziert, seit August 2021 kostete die HVV-Abokarte statt 42,50 Euro nur noch 30 Euro, seit Mai 2023 als Deutschlandticket nur noch 19 Euro. Schulkinder im Leistungsbezug mit Sozialrabatt - das sind nach Angaben von Bekeris 19 Prozent - fahren schon jetzt gratis.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Inhafttierter US-Reporter Gershkovich in Moskau
News

Prozess gegen US-Journalist Gershkovich in Russland startet - diese Reporter sind ebenfalls in Haft

  • 24.06.2024
  • 16:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group