Anzeige
Stürmische Vorhersage

In mehreren Regionen: Wetterdienst warnt vor Sturmböen in Deutschland

  • Veröffentlicht: 02.04.2024
  • 08:28 Uhr
  • Lisa Apfel
Archiv: Eine Schlechtwetterfront zieht bei tief stehender Sonne über den Harz hinweg.
Archiv: Eine Schlechtwetterfront zieht bei tief stehender Sonne über den Harz hinweg. © Matthias Bein/dpa

Nachdem man sich über die Osterfeiertage vielerorts bereits an frühlingshaftem Wetter erfreuen konnte, scheint es damit nun schon wieder vorbei: Der Deutsche Wetterdienst warnt in mehreren Regionen vor Sturmböen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • In Deutschland muss man sich auf windiges Wetter einstellen.

  • Laut dem Deutschen Wetterdienst kann es zu schweren Sturmböen kommen.

  • Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe warnt vor "vereinzelt umstürzenden Bäumen".

Das gute Wetter hat wohl doch noch nicht vollends Einzug in Deutschland gehalten. In mehreren Regionen muss man sich nun erst einmal auf schwere Sturmböen einstellen. Vor diesen warnt nun der Deutsche Wetterdienst.

Im Video: "Ziemliche Katastrophe" - Nordseestrände von Sturmfluten weggespült

Wetterdienst: Wind flaut erst in der Nacht ab

Demnach könne es zu starken bis stürmischen Böen und kurzen Gewittern kommen, im Bergland sind teils starke Winde vorhergesagt. Auf schwere Sturmböen muss man sich laut Wetterdienst auf dem Brocken einstellen, starke Böen gebe es auch an den Küsten mit Binnenland von Mecklenburg-Vorpommern und in den Mittelgebirgen.

Demnach soll der Wind in der Nacht zum Mittwoch abflauen. Dann gäbe es "abgesehen von stürmischen Böen auf exponierten Gipfeln keine warnrelevanten Böen mehr", so der Wetterdienst.

Anzeige
Anzeige
Wetter Ostern
News

Schmuddelig und nasskalt

Kalte Polarluft sorgt für Abkühlung zum Start in die Osterferien

Die Frühlingssonne lässt uns an diesem Wochenende im Stich: Zum Start in die Osterferien wird es ungemütlich.

  • 21.03.2024
  • 18:23 Uhr

Bundesamt warnt vor herabstürzenden Gegenständen

An der Ostsee von der Flensburger Förde bis Ostholstein ist zudem Dauerregen vorhergesagt. Dabei werden bis in den Vormittag hinein bis zu 30 Liter pro Quadratmeter erwartet. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe warnt ebenfalls vor den schweren Sturmböen und damit zusammenhängenden umstürzenden Bäumen oder herabstürzenden Gegenständen.

Demnach solle man Gerüste und frei stehende Objekte sichern und im Freien auf herabfallende Gegenstände achten.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenportal "t-online": Wetterdienst warnt vor Sturmböen in Deutschland
  • Warnung Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Mehr News und Videos
Election 2024 Trump
News

Ex-Beraterin behauptet: Trump sprach über Exekution von Weißem-Haus-Mitarbeiter

  • 17.06.2024
  • 18:11 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group