Anzeige
Gaza-Krieg

Israel erklärt 31 nach Gaza verschleppte Geiseln für tot

  • Aktualisiert: 07.02.2024
  • 09:51 Uhr
  • Rebecca Rudolph
Laut dem israelischen Militär sind 31 Geiseln in Gaza tot.
Laut dem israelischen Militär sind 31 Geiseln in Gaza tot.© Ilia Yefimovich/dpa

Bislang ging Israel davon aus, dass im Gazastreifen noch mehr als 130 israelische Staatsbürger:innen tot oder lebendig festgehalten werden. Jetzt erklärte die Armee 31 Geiseln für tot.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Das israelische Militär ging bisher davon aus, dass die Hamas noch 136 Geiseln in ihrer Gewalt hat.

  • Nun gab ein Armeesprecher bekannt: Viele dieser Menschen sind bereits tot.

  • Die Familien wurden informiert.

Nach Angaben der israelischen Streitkräfte sind, knapp vier Monate nach dem Terrorangriff der islamistischen Hamas auf Israel, zahlreiche der in den Gazastreifen verschleppten Geiseln für tot erklärt worden. "Wir haben 31 Familien darüber informiert, dass ihre als Geiseln genommenen Liebsten nicht mehr am Leben sind und ihr Tod bestätigt wurde", sagte Militärsprecher Daniel Hagari am Dienstag (6. Februar).

"Wir arbeiten weiterhin daran, die Bedingungen zu schaffen, um alle Geiseln heimzuholen." Israel ging bislang davon aus, dass im Gazastreifen noch mehr als 130 Geiseln tot oder lebendig festgehalten werden.

Im Video: Gaza-Krieg: Entwurf für neuen Geiseldeal steht

Einige Geiseln bereits während Hamas-Angriff getötet

Unter Berufung auf ein vertrauliches israelisches Geheimdienstpapier hatte zuvor die Zeitung "The New York Times" berichtet, mindestens 30 Geiseln seien bei oder seit dem Hamas-Angriff auf Israel am 7. Oktober ums Leben gekommen. Demnach wurden einige bereits während der Attacke auf israelischem Staatsgebiet getötet. Anschließend seien ihre Leichen dann in den Gazastreifen gebracht worden.

Sie seien nicht als Geiseln gezählt worden, da ihr Tod zu diesem Zeitpunkt nicht bestätigt gewesen war. Andere erlagen im Gazastreifen ihren Verletzungen oder wurden von Hamas-Kämpfern getötet. Außerdem gebe es unbestätigte Hinweise auf den Tod von mindestens 20 weiteren Geiseln.

Im Video: "Eine harte Erfahrung": 17-Jährige spricht über ihre Zeit als Geisel

Anzeige
Anzeige

253 wurden in den Gazastreifen verschleppt

Insgesamt wurden bei dem Angriff der Hamas auf Israel 253 Menschen in den Gazastreifen verschleppt. 105 Geiseln wurden im November vergangenen Jahres freigelassen. Laut der "Times of Israel" waren zudem vier Geiseln vor der Waffenruhe freigelassen worden.

Israelische Soldaten befreiten außerdem eine Geisel und bargen acht Leichen. Drei weitere Geiseln wurden zudem irrtümlich bei einem Militäreinsatz im Gazastreifen von israelischen Truppen getötet.

  • Verwendete Quelle:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
OPENAI-MUSK/
News

Stundensatz von 288.888 Dollar: Teslas Rekord Anwalts-Honorar

  • 03.03.2024
  • 08:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group