Anzeige
Dramatischer Vorfall an Nordseestrand

Junge auf Wangerooge verschüttet - Ärztin reanimiert Zehnjährigen

  • Veröffentlicht: 10.05.2024
  • 13:12 Uhr
  • dpa
Auf der Nordseeinsel Wangerooge kam es am Donnerstag zu einem dramatischen Zwischenfall.
Auf der Nordseeinsel Wangerooge kam es am Donnerstag zu einem dramatischen Zwischenfall.© Sina Schuldt/dpa

Am Strand von Wangerooge kommt es zu einer dramatischen Szene. Ein Junge wird in einem Sandloch verschüttet. Sofort wird nach ihm gegraben.

Anzeige

Ein zehnjähriger Junge ist am Strand der Nordseeinsel Wangerooge in einem Sandloch verschüttet worden. Die Eltern, viele Ersthelfer:innen und die Inselfeuerwehr befreiten ihn, bevor eine Notärztin und der Rettungsdienst den Jungen reanimierten.

Ein Hubschrauber flog das Kind in einem kritischen Zustand am Donnerstagnachmittag (9. Mai) in eine Klinik auf dem Festland, wie die Polizei am Freitag (10. Mai) mitteilte. Zum Gesundheitszustand des Jungen aus Niedersachsen gebe es derzeit keine weiteren Informationen.

Junge wollte Tunnel buddeln

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war es gegen 16:30 Uhr zu dem dramatischen Vorfall am Oststrand der Insel im niedersächsischen Wattenmeer gekommen.

Gemeinsam mit seinem 13-jährigen Bruder hatte der Junge den Angaben zufolge zwei etwa 1,50 Meter tiefe Löcher gebuddelt und versucht, diese mit einem Tunnel zu verbinden. Der Bau stürzte aber ein und begrub den Jüngeren vollständig mit Sand.

Mehr News und Videos
Dänemark
News

Dänemark spielt nach Nullnummer gegen Slowenien im EM-Achtelfinale gegen DFB-Elf

  • 25.06.2024
  • 23:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group