Anzeige
Hohe Kosten durch Raucher

Knallharte WHO-Forderung: Packung Zigaretten soll 23 Euro kosten

  • Veröffentlicht: 10.08.2023
  • 09:50 Uhr
  • Joachim Vonderthann
Die WHO fordert eine drastische Erhöhung des Zigarettenpreises in Deutschland.
Die WHO fordert eine drastische Erhöhung des Zigarettenpreises in Deutschland.© Sven Hoppe/dpa

Raucher:innen in Deutschland verursachen jedes Jahr Kosten von 97 Milliarden Euro. Die WHO will deshalb Zigaretten erheblich teurer machen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die WHO beziffert die jährlichen Kosten durch Raucher:innen in Deutschland auf 97 Milliarden Euro.

  • Die Weltgesundheitsorganisation spricht sich daher für einen Packungspreis von knapp 23 Euro für Zigaretten aus.

  • Das wäre ungefähr das Dreifach des aktuellen Durchschnittspreises pro Päckchen.

Im Video: Lauterbach plant Rauchverbot im Auto

Geht es nach der Weltgesundheitsorganisation, dann müssen Raucher:innen in Deutschland bald deutlich mehr Geld für ihr Laster bezahlen. Der WHO zufolge müsste eine Packung Zigaretten knapp 23 Euro kosten statt der aktuell durchschnittlichen acht Euro. Das forderte der WHO-Direktor für Gesundheitsförderung, Rüdiger Krech, am Donnerstag (10. August) in der "Bild Zeitung".

Packung Zigaretten bald 23 Euro teuer?

Doch wie kommt der Experte auf diesen Preis? Krech beziffert die jährlich von Raucher:innen verursachten Kosten in Deutschland auf 97 Milliarden Euro. Dies beinhalte Auslagen für die Krankenkassen und Arbeitsausfälle sowie Reha- und Pflegemaßnahmen. Laut Statistischem Bundesamt kommen über die Tabaksteuer dem Bericht nach jedoch nur etwa 15 Milliarden Euro pro Jahr in die Staatskassen. Damit bliebe jedes Jahr ein Minus von 82 Milliarden Euro. Um diese Finanzlücke zu schließen, müsste eine Packung Zigaretten 22,80 Euro kosten, so Krech.

Der Gesundheitsexperte kritisiert Deutschland aber auch in einem anderen Punkt. Auf dem "Tabacco Control Scale" der WHO, einer Rangliste, das die Umsetzung der gesetzlichen Tabakkontrolle misst, komme Deutschland nur auf Platz 34 von 37. "Wir können nicht wirklich nachvollziehen, warum die Politik in Deutschland so lax ist“, bemängelt Krech.

Anzeige
Anzeige

WHO: Raucher:innen kosten jährlich 97 Mrd. Euro

Dem Bericht nach ist Irland Spitzenreiter im Kampf gegen Tabakkonsum. Dort kosteten Zigaretten der in Deutschland meist gerauchten Marke inzwischen 15,60 Euro. Der Packungspreis sei kürzlich um 50 Cent erhöht worden. In Deutschland sei die Erhöhung dagegen nur 10 Cent hoch gewesen. Acht Jahre lang habe es aber überhaupt keinen steuerlichen Aufschlag gegeben.

Während es weltweit Fortschritte im Anti-Kippen-Kampf gebe, sei dies in Deutschland nicht der Fall, so die WHO. So müssten unter anderem Raucher:innen, die aufhören wollen, mehr Hilfen angeboten werden. Kerch zufolge wollen sieben von zehn Raucher:innen in Deutschland von der Zigarette lassen, schaffen es aber nicht. Doch Coachings und Medikamente, die dabei helfen können, würden nicht zwangsläufig von den Krankenkassen bezahlt. "Das muss sich ändern", forderte Krech. 

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Italiens früherer Staatspräsident Giorgio Napolitano ist im Alter von 98 Jahren gestorben.
News

Italiens früherer Staatspräsident Giorgio Napolitano ist tot

  • 22.09.2023
  • 23:38 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group