LIVE: Biden erklärt seinen Rückzug - und den Zukunftsplan
JETZT LIVE
  • Seit 29 Min
LIVE: Biden erklärt seinen Rückzug - und den Zukunftsplan
Anzeige
In Richtung Gelbes Meer

Laut südkoreanischem Militär: Nordkorea feuert Marschflugkörper ab

  • Veröffentlicht: 02.09.2023
  • 08:03 Uhr
  • Lisa Apfel

Nordkorea lässt erneut seine Muskeln spielen: Laut dem südkoreanischen Militär hat Pjöngjang mehrere Marschflugkörper in Richtung Gelbes Meer abgefeuert.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs mehrere Marschflugkörper abgefeuert.

  • Gemeinsam mit dem Verbündeten USA wolle man die Aktivitäten Nordkoreas weiter beobachten, hieß es.

  • Pjöngjang hatte in der Vergangenheit bereits des Öfteren mit Raketentests für Aufsehen gesorgt

Die selbst ernannte Atommacht Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs mehrere Marschflugkörper in Richtung Gelbes Meer abgefeuert.

Die Lenkflugkörper seien Samstagfrüh (2. September, Ortszeit) erfasst worden, teilte der Generalstab in Seoul mit. Sie seien nach dem Start ins Meer zwischen der koreanischen Halbinsel und China gestürzt. Wie viele abgeschossen wurden und wie weit sie flogen, blieb zunächst unklar. In enger Zusammenarbeit mit den USA würden die Aktivitäten Nordkoreas weiter beobachtet, hieß es.

Nordkorea: Beispiellose Raketentestserie im letzten Jahr

Erst am Donnerstag hatten Südkorea und die USA ihr elftägiges Militärmanöver "Ulchi Freedom Shield" in der Region beendet. Pjöngjang wirft den USA und Südkorea regelmäßig vor, mit ihren militärischen Übungen einen Angriff vorzubereiten - was von beiden Ländern bestritten wird.

Das Atomwaffen- und Raketenprogramm Nordkoreas wird von den USA und ihren Verbündeten Südkorea und Japan als direkte Bedrohung gesehen. Nordkorea hat nach einer beispiellosen Raketentestserie im vergangenen Jahr auch in diesem Jahr wieder mehrfach Raketen und Lenkflugkörper getestet.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Das weithin isolierte Land hatte zuletzt vor knapp zwei Wochen militärische Lenkflugkörper getestet. Später sprach es von "strategischen Marschflugkörpern". Nordkorea ist durch UN-Beschlüsse die Erprobung von ballistischen Raketen verboten, die - je nach Bauart - auch atomare Sprengköpfe tragen können. Tests von Marschflugkörpern unterliegen nicht den Sanktionen gegen Pjöngjang. Solche Waffen können aber ebenfalls für den Einsatz nuklearer Gefechtsköpfe genutzt werden.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Vier Menschen tot am Ballermann: Club-Gebäude auf Mallorca eingestürzt

Vier Menschen tot am Ballermann: Club-Gebäude auf Mallorca eingestürzt

  • Video
  • 01:55 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group