Anzeige
Einwanderer aus Laos

Lotto-Wunder in den USA: Krebskranker Familienvater knackt Milliarden-Jackpot

  • Veröffentlicht: 30.04.2024
  • 08:33 Uhr
  • Lisa Apfel

Es schien, als sei er vom Pech verfolgt: Seit acht Jahren kämpft ein Familienvater gegen den Krebs. Doch nun die unglaubliche Wende: Der aus Laos stammende Einwanderer hat in den USA im Lotto gewonnen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Lotto gewinnen - der Traum zahlreicher Menschen auf der ganzen Welt ist nun bei einem aus Laos stammenden Einwanderer in den USA in Erfüllung gegangen.

  • Und Cheng Saephan gönnt man den Gewinn gleich doppelt: Der Familienvater leidet seit Jahren an Krebs.

  • Mit dem Geld könne er sich unter anderem einen guten Arzt suchen, sagt der Glückspilz.

Cheng Saephans Geschichte ist ebenso berührend wie unglaublich. Beim aus Laos stammenden Mann schlug das Schicksal zunächst mit voller Wucht zu: Der 46-Jährige hat Krebs und das bereits seit acht Jahren - eine wohl unvorstellbare Belastung für den zweifachen Familienvater und seine Frau.

Doch inmitten der Krebs-Behandlung - noch vorige Woche habe er Chemotherapie erhalten - passiert etwas, womit Cheng Saephan so wohl niemals gerechnet hätte: Der Einwanderer knackt in den USA einen 1,3 Milliarden Dollar schweren Lotto-Jackpot. Umgerechnet sind das gut 1,2 Milliarden Euro.

Den Gewinn werde er mit seiner Ehefrau und einer Bekannten des Paares teilen, die sich mit 100 Dollar am Loskauf beteiligt hatte.

Krebskranker Gewinner: Mit Milliarden guten Arzt suchen

Die Lotteriegesellschaft im Bundesstaat Oregon präsentierte ihn bei einem Pressetermin am Montag (29. April, Ortszeit) als glücklichen Käufer des Gewinnerloses - ein in den USA durchaus übliches Vorgehen, das für den Sieger entsprechenden Medienrummel bedeutet. Für die Fotograf:innen hielt Saephan einen Riesenscheck strahlend in die Höhe.

Seine Gebete seien nun erhört worden, so Saephan, der 1994 in die USA eingewandert war. Seine Familie sei jetzt versorgt und er könne sich einen guten Arzt suchen.

Saephan hatte über 20 Tippscheine erstanden. Als er nach der Ziehung das Glückslos mit der richtigen Zahlenkombination in dem Stapel fand, habe er gleich seine 55 Jahre alte Bekannte angerufen, die sich an dem Loskauf beteiligt hatte. Sie sei im Auto auf dem Weg zur Arbeit gewesen, sagte Saephan. Er habe ihr mitgeteilt, dass sie jetzt nicht mehr arbeiten müsse. Die andere Hälfte des Geldes teile er mit seiner 37-jährigen Frau, davon wolle er nun unter anderem ein Haus kaufen.

Anzeige
Anzeige
:newstime

"Powerball" in den USA spuckt öfter Millarden aus

"Powerball"-Gewinner können wählen, ob sie die volle Summe über 30 Jahre in Raten ausbezahlt bekommen oder eine Einmalzahlung abzüglich eines kräftigen Abschlags erhalten. Das Trio entschied sich für die Sofortzahlung - nach Steuerabzug ein Betrag in Höhe von 422 Millionen Dollar. Er wisse nicht, wie lange er noch leben werde, begründete Saephan diesen Schritt.

Der größte Jackpot in der US-Geschichte war im November 2022 in Kalifornien geknackt worden: Damals gab es 2,04 Milliarden Dollar zu gewinnen. Die Teilnahme an der Lotterie Powerball ist in 45 Bundesstaaten sowie in der Hauptstadt Washington, auf den Jungferninseln und in Puerto Rico möglich.

Im Video der Sieger aus dem Jahr 2023 - Mega-Jackpot geknackt: Neuer Powerball-Milliardär in Kalifornien

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

"Alles ist möglich": Baerbock hat offenbar Interesse an Kanzlerkandidatur

  • Video
  • 01:00 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group