Anzeige
Repräsentative "Stern"-Umfrage

 Mehrheit der Deutschen spricht sich für härtere Kritik an Israel aus

  • Veröffentlicht: 09.04.2024
  • 12:03 Uhr
  • Stefan Kendzia
Die Kritik an Netanjahus Vorgehen im Gazastreifen wird immer lauter. Auch die Deutschen wünschen sich mehrheitlich härtere Kritik Deutschlands an Israel.
Die Kritik an Netanjahus Vorgehen im Gazastreifen wird immer lauter. Auch die Deutschen wünschen sich mehrheitlich härtere Kritik Deutschlands an Israel.© Ohad Zwigenberg/AP/dpa

Das militärische Vorgehen Israels im Gazastreifen stößt auf immer mehr Kritik. Weltweit wird Druck aufgebaut - auch in Deutschland wächst der Wunsch nach härterer Kritik an Israel.

Anzeige

Israels Vorgehen im Gazastreifen seit dem Angriff der Hamas im Oktober 2023 sorgt weltweit für Diskussionen und spaltet die Menschen in ihren Haltungen. Jetzt hat das Magazin "Stern" bei einer Forsa-Umfrage herausgefunden, dass sich die Mehrheit der Deutschen härtere Israel-Kritik durch die Bundesregierung wünsche.

Im Video: Biden warnt Netanjahu - und droht mit Konsequenzen

Biden nannte die allgemeine humanitäre Lage in dem Palästinensergebiet "inakzeptabel"

Der Druck auf Israel wächst wegen des Vorgehens im Gazastreifen weltweit - und das nach einer Welle der Solidarität nach dem Terrorangriff durch die Hamas. Auch US-Präsident Joe Biden nannte die allgemeine humanitäre Lage im Palästinensergebiet "inakzeptabel" - unter anderem wegen der großen Zahl an zivilen Opfern und der schlechten Versorgung der Bevölkerung. Indes regt sich auch in Deutschland Widerstand gegen das Vorgehen in Gaza: Bei einer repräsentativen Forsa-Umfrage für den "Stern" kam heraus, dass sich 57 Prozent der Deutschen für deutlichere Worte an die Regierung Israels aussprechen.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), der für eher ruhige Töne bekannt ist, wird inzwischen auch deutlicher: Im März hatte Scholz bei einem Besuch in Jerusalem - adressiert an Benjamin Netanjahu - gefordert, dass die humanitäre Hilfe sehr viel umfangreicher, kontinuierlich und zuverlässig ankommen müsse. Aber nicht nur die Deutschen insgesamt, sondern auch die Wähler:innen der Grünen wünschen sich eine Verschärfung der Tonlage gegenüber Israel (83 Prozent). Der gleichen Meinung sind auch die Anhänger:innen der SPD (61 Prozent) und der Union (55 Prozent). Bei den FDP-Wähler:innen hingegen wünschen sich 56 Prozent eine Zurückhaltung der Bundesregierung mit einer Kritik an Israel. 

Anzeige
Anzeige
:newstime

So viele Wähler:innen fordern stärkere Kritik der Bundesregierung an Israel:

  • Grünen-Anhänger:innen 83 Prozent
  • BSW-Anhänger:innen 70 Prozent
  • SPD-Anhänger:innen 61 Prozent
  • CDU/CSU-Anhänger:innen 55 Prozent
  • AfD-Anhänger:innen 49 Prozent
  • FDP-Anhänger:innen 44 Prozent
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Nationalmannschaft zur EM ohne Aleksandar Pavlovic, Emre Can rückt nach

Nationalmannschaft zur EM ohne Aleksandar Pavlovic, Emre Can rückt nach

  • Video
  • 01:37 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group