Anzeige
Obduktionsergebnis

Nach Schlägerei bei Fußballturnier: Daran starb der 15-jährige Spieler 

  • Veröffentlicht: 06.06.2023
  • 17:07 Uhr
  • Anne Funk
Nach einem Fußballturnier in Frankfurt war ein 15-Jähriger gestorben. (Symbolbild)
Nach einem Fußballturnier in Frankfurt war ein 15-Jähriger gestorben. (Symbolbild)© Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Nach dem Tod eines 15-jährigen Spielers in Frankfurt liegen nun die Obduktionsergebnisse vor. Der Jugendliche war nach einer Schlägerei in einer Klinik verstorben.

Anzeige

Am Pfingstsonntag (28. Mai) war es nach einem Fußballspiel bei einem internationalen Jugendturnier in Frankfurt zu einer Schlägerei gekommen. Ein 15-jähriger Junge aus Berlin wurde dabei von einem 16-Jährigen aus einer französischen Mannschaft so hart getroffen, dass er schwere Hirnverletzungen davontrug. Im Krankenhaus verstarb der Junge wenige Tage später. 

Nun liegen offenbar erste Obduktionsergebnisse vor, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet. Demnach sei der 15-Jährige in Folge einer stumpfen Gewalteinwirkung gegen die linke Kopfseite gestorben. Das erklärte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt, Nadja Niesen, am Dienstag (6. Juni). Toxikologische Untersuchungsergebnisse würden noch ausstehen. Wie nach der Tat bekannt wurde, wird der 15-Jährige zum Organspender.

Mutmaßlicher Täter erinnert sich nicht

Der mutmaßliche Täter sitzt seit dem Vorfall in Deutschland in Untersuchungshaft, gegen ihn wird wegen Körperverletzung ermittelt. Der 16-Jährige gab an, nicht mit Absicht gehandelt zu haben. Als der Haftbefehl gegen ihn ausgesprochen wurde, hatte er angegeben, sich nicht erinnern zu können, zugeschlagen zu haben. Alles sei ein großes "Durcheinander" gewesen.

Die Frankfurter Kriminalpolizei ermittelt unterdessen weiter auf Hochtouren, damit der Geschehensablauf und die Frage, wie es zu Tat kam, detailliert geklärt werden können. "Uns wurden bereits diverse Fotos und Videos zugeschickt", so ein Polizeisprecher am Dienstag. Noch immer seien Zeug:innen aber aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden. Videos und Fotos könnten online an die Polizei geschickt oder auf einer speziellen Seite hochgeladen werden. "Wir nehmen alles, was wir kriegen können", sagte der Sprecher.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
MIt dem Flieger in die falsche Richtung: Ehepaar landet mit Ryanair in Litauen statt in Spanien!
News

Ehepaar landet mit Ryanair in Litauen statt in Spanien

  • 17.06.2024
  • 12:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group