Anzeige
"Eine langfristige Perspektive"

NATO-Generalsekretär Stoltenberg: "Ukraine wird Mitglied des Bündnisses werden"

  • Aktualisiert: 28.02.2023
  • 12:17 Uhr
  • Lena Glöckner
NATO-Generalsekretär Stoltenberg hat angekündigt, dass die Ukraine langfristig NATO-Mitglied werden wird.
NATO-Generalsekretär Stoltenberg hat angekündigt, dass die Ukraine langfristig NATO-Mitglied werden wird.© REUTERS

Nach den Worten von NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg soll die Ukraine "langfristig" Mitglied des Militärbündnisses werden. Das sagte er am Dienstag (28. Februar) laut ZDF in Helsinki.

Anzeige

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat angekündigt, dass die Ukraine "langfristig" Bündnismitglied werden wird. "Die NATO-Verbündeten haben sich darauf geeinigt, dass die Ukraine Mitglied des Bündnisses werden wird", sagte Stoltenberg in Helsinki. Die sei jedoch "eine langfristige Perspektive", fügte er hinzu.

Im Video: Stoltenberg warnt - China könnte Russland unterstützen.

Allerdings sei es momentan das Wichtigste, die Ukraine im russischen Angriffskrieg zu unterstützen, erklärte Stoltenberg auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der finnischen Ministerpräsidentin Sanna Marin. Wenn der Krieg vorbei ist, "müssen wir sicherstellen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt", hob der Generalsekretär hervor. Wladimir Putin dürfe das Nachbarland nicht weiter angreifen. "Er will die Ukraine kontrollieren und er plant keinen Frieden, sondern noch mehr Krieg", so Stoltenberg.

NATO "entschlossen", der Ukraine weiter beizustehen

Am Freitag (24. Februar) hatte die NATO der Ukraine zum Jahrestag des Kriegsbeginns weitere Unterstützung im Kampf gegen die russische Armee zugesichert. Die Militärallianz betonte, sie sei "entschlossen", der Ukraine weiter beizustehen. 

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

"Wie ein Krieg": Biden und Trump liefern sich Duell an Grenze zu Mexiko

  • Video
  • 01:04 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group