Anzeige
Untervariante von Omikron

Neue Corona-Variante "Arcturus" bereitet Sorgen

  • Aktualisiert: 22.03.2023
  • 10:06 Uhr
  • Clarissa Yigit

Eine neue hochansteckende Corona-Variante mit der Bezeichnung XBB.1.16 oder “Arcturus" verbreitet sich rasant in Indien und den USA. Sie ist eine rekombinante Untervariante von Omikron. Ein indischer Experte warnt bereits die Weltbevölkerung. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine neue Corona-Variante breitet sich sehr schnell in Indien aus.

  • Hierbei handelt es sich um eine rekombinante Untervariante von Omikron mit der Bezeichnung XBB.1.16 oder auch "Arcturus".

  • Indischer Kinderarzt und Mitglied der WHO-Vakzin-Gruppe warnt bereits die Weltbevölkerung via Twitter.

Die neue hochansteckende Omikron-Linie EG.1, auch bekannt unter XBB.1.9.2.1, bereitete erst Anfang März der Bevölkerung in Österreich große Sorgen, da sie sich dort sehr schnell verbreitete. Diese erste Rekombinante habe innerhalb kürzester Zeit mit über 60 Prozent das Infektionsgeschehen in dem Land dominiert. Nun sorgt eine neue Corona-Variante, die XBB.1.16 oder “Arcturus" für Aufsehen in Indien.

Was ist XBB 1.16?

Die Variante XBB.1.16 ist eine rekombinante Untervariante von Omikron. Offenbar ist sie leicht übertragbar, denn in Indien sind innerhalb von 14 Tagen die Infektionszahlen um rund 281 Prozent gestiegen – von 300 neuen Fällen sind es nun rund 1.000 neue Fälle täglich, wie die "Deutsche Apotheker Zeitung" schreibt.

"Alle Augen sollten auf Indien gerichtet sein! Wenn es XBB.1.16 alias #Arcturus gelingen könnte, die 'robuste' Bevölkerungsimmunität von Indern zu durchbrechen, die dem Ansturm von Varianten wie BA.2.75, BA.5, BQs, XBB.1.5 erfolgreich widerstanden haben, dann muss sich die ganze Welt ernsthaft Sorgen machen!" schreibt hierzu Vipin Vashishta, Kinderarzt, Forscher am Mangla Hospital and Research Center im indischen Bijnor und Mitglied der WHO-Vakzin-Gruppe auf Twitter.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

XBB-Varianten dominieren Infektionsgeschehen weltweit

Weltweit hat die XBB-Familie die zuvor dominanten Omikron-Untervarianten BA.5 und BA.2 größtenteils verdrängt. Wie "T-online" unter Berufung auf einen aktuellen Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) schreibt, baue die XBB-Variante seine Prävalenz noch aus.

Die Variante XBB ist die "Mutter" der sogenannten "Gryphon (Greifen)-Familie" – XBB mit weiteren Zahlen sind Rekombinate zweier Untervarianten von Omikron. Die Gryphon-Familie stammt von den Omikron-Untervarianten BA.2.10 und BA.2.75 ab und wurde bereits weiterentwickelt.

Als "Hyppogryph" (Hipogreif) ist die Variante XBB.1 bekannt; die Untervariante XBB.1.5 oder "Kraken" wurde im Dezember zur dominierenden Variante in den USA.

Weiter "Arcturus"-Fälle

Die USA verzeichnen die zweitmeisten "Arcturus"-Fälle gefolgt von Brunei und Singapur. Auch in Österreich, dem Vereinigten Königreich, Australien, Japan, Südkorea, Dänemark, Italien, Irland, Kanada und Deutschland sei die Variante bereits aufgetaucht, wie die "Deutsche Apotheker Zeitung" berichtet. So wurde bisher ein Fall in Bayern und einer in Baden-Württemberg gemeldet.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Ukraine-Krieg - Lwiw
News

Von Russland ermordet? Prominente Politikerin in Westukraine erschossen

  • 20.07.2024
  • 18:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group