Anzeige
Sturmböen bis 100 km/h

Orkan Xan im Anmarsch: Sturmwoche kommt auf Deutschland zu

  • Aktualisiert: 03.08.2023
  • 10:05 Uhr
  • Stefan Kendzia
Vergleichsbild: Orkan Xan könnte mit voller Wucht auf das europäische Festland treffen.
Vergleichsbild: Orkan Xan könnte mit voller Wucht auf das europäische Festland treffen.© REUTERS

Vom Sommer ist im Moment nicht viel zu spüren: Es ist deutlich kühler geworden, es regnet teilweise stark und jetzt soll auch noch ein Sturm im Anmarsch sein: Europa und Deutschland bereiten sich auf Orkan Xan vor.

Anzeige

Die erste Augustwoche kann man vom Sommer-Stundenplan getrost streichen. Denn es wird windig, nass und frisch. Kaum ist Tief Wenzeslaus im Begriff weiterzuziehen, kündigt sich schon neuer Besuch an: Orkan Xan kommt.

Im Video: Extrem-Temperaturen - wie die Hitze in Städten erträglicher werden soll

Extrem-Temperaturen: Wie die Hitze in Städten erträglicher werden soll

Vorsicht ist geboten in Wäldern und Parks

Noch hat "Xan" vor den Britischen Inseln zu tun: Mit Orkanstärken sorgt er im Norden derzeit für ungemütliches Wetter mit heftigsten Winden und Stürmen. Sobald er Kurs auf Deutschland nimmt, soll er sich mehr und mehr abschwächen - aber immer noch als Sturm bei uns ankommen. Laut "The Wheather Channel" werden im Osten Sturmböen bis zu 100 km/h erwartet. Da die Bäume derzeit "voll im Laub stehen", kann es zu gefährlichem Ast- und Baumbruch kommen. Niederschläge von 40 bis 100 Litern pro Quadratmeter sorgen für zusätzliches Gewicht auf den Bäumen - somit ist in Wäldern und Parks besondere Vorsicht geboten.

Die derzeitige Wetterlage hat mit einem durchschnittlichen Sommer nichts zu tun - ob und wie er zurückkommt, wird sich zeigen. Wenn es allerdings mit dem Regen so weitergeht wie bisher, könnten auch regionale Sommerhochwasser drohen.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Joe Biden
News

Rückzug aus US-Wahl: Biden nicht in der Lage, das Amt zu bekleiden

  • 21.07.2024
  • 21:43 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group