Anzeige
Zusammenprall von Puma-Panzern

Panzer-Unfall bei der Bundeswehr - zwei Schwerverletzte

  • Aktualisiert: 01.02.2023
  • 14:48 Uhr
  • Lena Glöckner
 Ein Schützenpanzer vom Typ Puma fährt während einer Gefechtsvorführung über den Übungsplatz in Munster (Archiv).
Ein Schützenpanzer vom Typ Puma fährt während einer Gefechtsvorführung über den Übungsplatz in Munster (Archiv).© Philipp Schulze/dpa

Bei einem schweren Unfall auf dem Bundeswehr-Übungsplatz in Munster wurden laut einem Medienbericht insgesamt zwölf Soldat:innen verletzt - zwei davon schwer.

Anzeige

Bei einem Training der Bundeswehr sind am Mittwoch (1. Februar) zwei Puma-Schützenpanzer mit höherem Tempo zusammengestoßen. Das berichtet der "Spiegel". Demnach sei der Zwischenfall bei einer Übung der Panzerlehrbrigade 9 auf dem Trainingsgelände in Munster in der Lüneburger Heide geschehen.

Mehrere Soldat:innen mit Armbrüchen

Einer der Verletzten soll sich eine schwere Rückenverletzung zugezogen haben und per Helikopter ins Krankenhaus geflogen worden sein. Mehrere weitere Soldat:innen hätten Armbrüche erlitten.

Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) besuchte am Nachmittag laut der Deutschen Presse-Agentur eine Leopard-Einheit der Bundeswehr in Augustdorf in Nordrhein-Westfalen, wo er von einem "schrecklichen Unfall" sprach. Der Vorfall mache ihn schwer betroffen. Pistorius wünschte allen verletzten Kamerad:innen eine schnelle Genesung, der genaue Ablauf des Unfalls wird nun ermittelt.

Im Video: Was den Leopard-Panzer so begehrt macht.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

"Sie wird unser Land zerstören": Trump wettert gegen Kamala Harris

  • Video
  • 01:14 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group