Anzeige
Nach Besuch in Nordkorea

Putin in Vietnam: Kreml-Chef auf der Suche nach Partnern im Osten

  • Aktualisiert: 21.06.2024
  • 12:24 Uhr
  • Sophia Huber
Der russische Präsident Wladimir Putin ist in Vietnams Hauptstadt Hanoi angekommen, wo mehrere Treffen geplant sind.
Der russische Präsident Wladimir Putin ist in Vietnams Hauptstadt Hanoi angekommen, wo mehrere Treffen geplant sind.© Nikita Orlov/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Nach Gesprächen mit Kim Jong-un in Nordkorea ist Russlands Präsident Wladimir Putin in Vietnam angekommen, um internationale politische Themen zu vertiefen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach einem Aufenthalt in Nordkorea hat Putin Vietnam erreicht, wo er mit militärischen Ehren begrüßt wurde.

  • Geplant sind mehrere Treffen, um die Partnerschaft der Länder und weitere internationale Themen zu besprechen.

  • Die USA verurteilen Putins Besuch und warnen davor, ihm eine Plattform zu bieten.

Von Nordkorea nach Vietnam

Nach seinem Besuch in Nordkorea führte Putins Reise weiter nach Vietnam. Die russische Nachrichtenagentur Interfax bestätigte die Ankunft des Präsidenten in der Hauptstadt Hanoi. Zwar nicht so prunkvoll wie zuvor in Pjöngjang, wo der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un ihn persönlich in Empfang nahm, wurde Putin von den Vietnamesen mit militärischen Ehren begrüßt.

Auf dem Programm steht ein Treffen mit dem Generalsekretär der kommunistischen Partei, Ngueyn Phu Trong, der ihn nach Hanoi eingeladen hatte. Auch mit Präsident To Lam und Regierungschef Pham Minh Chinh sind Gespräche geplant, um "den Zustand und die Perspektiven der weiteren Entwicklung einer allumfassenden strategischen Partnerschaft zwischen Russland und Vietnam in Handel und Wirtschaft, Forschung und Technologie sowie in humanitären Bereichen" zu diskutieren. Internationale politische Themen würden ebenso auf der Agenda des zweitägigen Aufenthaltes stehen.

Aufgrund partnerschaftlicher Beziehungen zwischen Russland und Vietnam will Putin auch vietnamesischen Studierenden, die in Russland oder auch zu Zeiten der Sowjetunion  studiert haben, einen Besuch abstatten.

Im Video: Russland und Nordkorea sichern sich gegenseitigen Beistand zu

Anzeige
Anzeige

"Kein Land sollte Putin eine Plattform bieten"

Der Krieg gegen die Ukraine hatte westliche Sanktionen zur Folge, weshalb Russland nun auf der Suche nach Partnern im Osten ist. Eine Zusammenarbeit mit Waffenlieferanten wäre nicht auszuschließen. Offiziell nimmt Vietnam in diesem Zusammenhang einen neutralen Standpunkt ein.

Die Vereinigten Staaten hingegen, die ihre Beziehungen zu Vietnam im letzten Jahr ausgebaut hatten und ein bedeutender Handelspartner des Landes sind, kritisierten Putins Besuch. "Kein Land sollte Putin eine Plattform bieten, um seinen Krieg der Aggression zu fördern und ihm anderweitig zu erlauben, seine Gräueltaten zu legitimieren", teilte ein Sprecher der US-Botschaft in Hanoi gegenüber Reuters mit.

Im Video: "Werden nicht nachgeben" - Bidens Sicherheitsabkommen sendet Botschaft an Putin

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Rückblick auf US-Attentate: Welche Rolle spielte der Secret Service dabei?

Rückblick auf US-Attentate: Welche Rolle spielte der Secret Service dabei?

  • Video
  • 02:05 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group