Anzeige
American Football

NFL: Quarterback Mahomes wütet nach erneuter Chiefs-Pleite 

  • Aktualisiert: 12.12.2023
  • 16:36 Uhr
  • Christina Strobl
Patrick Mahomes, Quarterback der Kansas City Chiefs, war bei der NFL-Pleite gegen die Buffalo Bills mit der Leistung der Schiedsrichter unzufrieden.
Patrick Mahomes, Quarterback der Kansas City Chiefs, war bei der NFL-Pleite gegen die Buffalo Bills mit der Leistung der Schiedsrichter unzufrieden.© picture alliance / Newscom

Der Super-Bowl-Favorit aus Kansas City taumelt im Heimstadion, in Las Vegas sehen Fans ein historisch schlechtes Spiel gegen die Vikings: Was uns das NFL-Wochenende bescherte.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Super-Bowl-Favorit Kansas City Chiefs verliert gegen die Buffalo Bills.

  • Das NFL-Match zwischen den Las Vegas Raiders und den Minnesota Vikings schreibt Geschichte.

  • Die San Francisco 49ers punkten rasant gegen die Seattle Seahawks und die Chargers verlieren erneut ihren Quarterback Justin Herbert.

Das Ziel, Erster zu werden in der American Football Conference (AFC) der National Football League (NFL), konnten die Kansas City Chiefs bereits am vorherigen Sonntag begraben. Besiegelt wurde dies nun durch einen erneuten Patzer des Favoriten, diesmal gegen die Buffalo Bills.

Dass die Bills knapp, aber dennoch siegreich aus dem Match gegen die Chiefs hervorgingen, kam für viele Fans überraschend. Schon seit Beginn der Saison zeigen die Football-Spieler aus Buffalo keine konstant gute Leistung, zuletzt verloren die Bills drei von vier Partien und müssen nun um die Playoffs bangen.

NFL: Mahomes nach Chiefs-Pleite gegen Bills in Rage - Las Vegas verpasst historisches Spiel knapp

Gegen die Super-Bowl-Sieger aus Kansas City kam den Buffalo Bills der knappe Sieg von 20:17 daher gelegen. Doch es hätte alles anders kommen können. Gegen Ende der Partie führten die Chiefs einen cleveren, mutigen und brillant ausgeführten Trickspielzug zu den vermeintlich siegbringenden Punkten aus. Quarterback Patrick Mahomes warf den Ball zu Travis Kelce; der Tight End, der mit seiner neuen Liebe Taylor Swift zusammenziehen will, lief ein paar Schritte mit dem Ball und warf ihn dann weiter zu Kadarius Toney. Der hatte freie Bahn und erzielte den Touchdown.

Im Video: Super Bowl 2023 - Rihannas Halftime-Show-Highlights

Doch die Schiedsrichter hatten etwas dagegen. Sie entschieden auf Abseits. Toney stand beim Snap mit der Fußspitze in der neutralen Zone. Das ist nicht erlaubt. Dennoch wütete Mahomes nach dem Spiel in Richtung der Schiedsrichter. Mitspieler mussten ihren brüllenden Quarterback zurückhalten.

Anzeige
Anzeige

Raiders und Vikings schreiben Geschichte - fast

"Das ist echt schwer zu schlucken", beschwerte sich Mahomes auf der Pressekonferenz. "In meiner Karriere hat noch nie jemand für Abseits der Offensive ein Foul gepfiffen, und wenn sie darauf achten, dann warnen sie dich. Es gab keine einzige Warnung in der Partie. Und dann so eine Entscheidung in den letzten Minuten des Spiels?", klagte der Chiefs-Spielmacher.

:newstime

In Las Vegas wurden die Fans am Sonntag beinahe Zeug:innen eines historischen Ereignisses. Im Spiel der Raiders gegen die Minnesota Vikings stand es lange 0:0. Erst zwei Minuten vor dem Ende kickte Greg Joseph die Vikings per 36-Yard-Fieldgoal zum mageren 3:0-Sieg. Das letzte punktlose Unentschieden gab es in der NFL im Jahre 1943. Damals war nach Abpfiff Schluss. Dass ein Spiel punktlos in die Verlängerung geht, gab es bislang noch nie. Das letzte 3:0-Ergebnis gab es 2007, als die Pittsburgh Steelers die Miami Dolphins besiegten.

Anzeige

49ers mausern sich zum Super-Bowl-Favoriten - Chargers verlieren Quarterback Herbert

Den Kontrast zum Spiel der Raiders gegen die Vikings bildete das Match in der National Football Conference (NFC), San Francisco 49ers gegen Seattle Seahawks: Bereits der erste Spielzug ließ die Fans nach Luft schnappen, als Runningback Christian McCaffrey über 72 Yards bis kurz vor die Endzone raste. Dieser starke Auftakt machte sich schon im zweiten Spielzug auf der Anzeigetafel bemerkbar. Ihren Siegeszug führten die 49ers mit dem 28:16-Erfolg gegen die Seattle Seahawks fort und mausern sich so zum neuen Favoriten auf dem Weg zum Super Bowl 2024.

Im Video: Taylor Swift und Travis ziehen zusammen

Weniger triumphal verlief das Wochenende für die Los Angeles Chargers: Nach der 7:24-Pleite gegen die Denver Broncos in der AFC besteht nur noch wenig Hoffnung auf einen Platz in den NFL-Playoffs, das Team verlor zu allem Überfluss auch noch seinen Quarterback. Justin Herbert musste kurz vor der Halbzeit das Spielfeld verlassen. Die bittere Diagnose: Fingerbruch. Dem 25-Jährigen droht eine Pause, denn die Verletzung erlitt er an seiner Wurfhand. Herbert hatte bereits in Woche vier eine Fingerverletzung erlitten, allerdings an der linken Hand.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

Sechs Monate vor der EM: David Alaba erleidet Kreuzbandriss bei Real-Sieg

  • Video
  • 01:02 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group