Anzeige
Italien

"Rekordfund" im Wert von 800 Millionen Euro: Polizei findet 2,7 Tonnen Kokain

  • Veröffentlicht: 16.05.2023
  • 15:05 Uhr
  • Anne Funk
Im italienischen Gioia Tauro hat die Finanzpolizei zeigt mehr als 2,7 Tonnen Kokain zwischen Bananenkisten am Hafen gefunden und sichergestellt.
Im italienischen Gioia Tauro hat die Finanzpolizei zeigt mehr als 2,7 Tonnen Kokain zwischen Bananenkisten am Hafen gefunden und sichergestellt. © Guardia di Finanza/dpa

Der Finanzpolizei in Italien ist ein außergewöhnlicher Fund gelungen: 2.734 Kilogramm "reinstes Kokain" waren versteckt zwischen 78 Tonnen Bananen.

Anzeige

Der Finanzpolizei in Italien ist ein richtig großer Fisch ins Netz gegangen: Zwischen Bananenkisten im Hafen der Stadt Gioia Tauro in der süditalienischen Region Kalabrien wurden Pakete mit mehr als 2,7 Tonnen Kokain gefunden. Diese hätten einen geschätzten Marktwert von rund 800 Millionen Euro. Das teilte die Polizei am Dienstag (16. Mai) mit. Den Angaben zufolge handle es sich um "reinstes Kokain" - genau 2.734 Kilogramm. Es sei in zwei zwölf Meter langen Kühlcontainern versteckt gewesen - zwischen einer Lieferung von rund 78 Tonnen Bananen.

Im Video: Ermittler schlagen weltweit gegen Mafiaorganisation ‘Ndrangheta zu

Drogen sollten nach Armenien

Diese seien aus Ecuador gekommen und sollten über die georgische Stadt Batumi nach Armenien verschifft werden. Durch die ständige Untersuchung der Handelsrouten von Südamerika bis zum Schwarzen Meer, welche durch den kalabrischen Hafen führen, sei dieser Fund möglich gewesen. Die Finanzpolizei nannte es einen "Rekordfund".

Schon Tage zuvor konnte man größere Kokainlieferungen von insgesamt 600 Kilogramm aufspüren und beschlagnahmen. Auch diese sollen zwischen exotischen Früchten aus Ecuador versteckt gewesen sein.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Donald Trump (Republikaner), ehemaliger Präsident der USA und US-Präsidentschaftsbewerber.
News

Rushdie: Trump wäre bei zweiter Amtszeit schlimmer

  • 22.04.2024
  • 04:04 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group