Anzeige
Tod im Wallfahrtsort

Schüsse: Todesopfer bei Angriff auf Synagoge in Tunesien

  • Veröffentlicht: 10.05.2023
  • 12:17 Uhr
  • Stefan Kendzia
Bei einem Angriff auf die El-Ghriba-Synagoge auf Djerba sollen mindestens vier Menschen getötet worden sein.
Bei einem Angriff auf die El-Ghriba-Synagoge auf Djerba sollen mindestens vier Menschen getötet worden sein.© Hasan Mrad/IMAGESLIVE via ZUMA Press Wire/dpa

Wie jedes Jahr pilgern Hunderte Gläubige zum jüdischen Freudenfest "Lag Baomer" nach Tunesien auf die Insel Djerba. Die dortige El-Ghriba-Synagoge gilt als Wallfahrtsort und war bereits vor über 20 Jahren Bühne für eine schreckliche Bluttat. Jetzt sollen nach Behördenangaben erneut mindestens vier Menschen durch Schüsse getötet worden sein. 

Anzeige

Aus dem sogenannten jüdischen Freudenfest ist ein tödlicher Angriff geworden: In der El-Ghriba-Synagoge auf Djerba hat sich ein Vorfall ereignet, der vier Todesopfer gefordert haben soll, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet. Neben zwei Besuchern des jüdischen Gotteshauses seien auch ein Wachmann und der Angreifer selbst getötet worden. Demnach soll der Sicherheitsbeamte zunächst seinen Kollegen umgebracht und dann "willkürlich" vor der Synagoge um sich geschossen haben.

Im Video: Zwei Bluttaten? Verdacht gegen Fitnessstudio-Angreifer

Zwei Bluttaten? Verdacht gegen Fitnessstudio-Angreifer

1.000 Besucher befanden sich in der Synagoge

Mindestens vier Tote und etwa neun Verletzte - das ist das traurige  Ergebnis eines Angriffs in einem jüdischen Gotteshaus auf Djerba. Entzündet haben soll sich der Vorfall, als ein Sicherheitsbeamter zunächst seinen Kollegen getötet haben soll, um dann "willkürlich" in der Synagoge um sich zu schießen. Der Täter sei dann wiederum in einem Gemenge von Sicherheitskräften erschossen worden sein. Israelischen Medienberichten zufolge hielten sich während der Tat rund 1.000 Menschen in dem Bauwerk auf.

Die El-Ghriba-Synagoge war schon einmal Schauplatz einer Tragödie: Bereis 2002 starben bei einem Anschlag der islamistischen Terrororganisation Al-Kaida auf die selbe Synagoge 20 Menschen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

INSA-Umfrage: BSW im Bund bei Höchstwert von acht Prozent

  • Video
  • 01:09 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group