Anzeige
Auf dem Weg zur Schule

Seit Montag spurlos verschwunden: Neunjährige Valeriia aus Döbeln vermisst

  • Aktualisiert: 05.06.2024
  • 09:15 Uhr
  • Max Strumberger

Die Polizei sucht in Sachsen nach der neunjährigen Valeriia, die seit Montagmorgen vermisst wird. Das Mädchen war auf dem Weg zur Schule, kam dort aber nicht an.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • In Sachsen wird seit Montag ein Kind vermisst.

  • Die neunjährige Valeriia kam nicht von der Schule nach Hause.

  • Seitdem sucht die Polizei unter Hochdruck nach dem Mädchen.

Im sächsischen Döbeln wird seit Montagmorgen ein neunjähriges Mädchen vermisst. Nachdem Valeriia am Nachmittag nicht aus der Schule nach Hause zurückgekehrt war, meldete sich ihre Mutter am Abend bei der Polizei. Zuvor hatte die Mutter bereits selbst nach ihrer Tochter gesucht.

Seitdem suchen die Behörden unter Hochdruck nach dem vermissten Kind. Neben dem Stadtgebiet stehen dabei auch Gewässer wie die Mulde und Teiche im Fokus, auch Taucher und Wasserschutzpolizei sind im Einsatz, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag (4. Juni) mitteilte. "Es wird in alle Richtungen ermittelt." Bei der Suche kamen auch ein Fährtensuchhund und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Das Mädchen hatte sich den Angaben nach am Montagmorgen in Döbeln westlich von Dresden gegen 6.50 Uhr auf den Weg zur Schule in der Bayerischen Straße gemacht. Meist nutze es dazu einen Bus. Ermittlungen ergaben, dass das Kind nicht am Unterricht teilgenommen hatte. Warum die Eltern darüber von der Schule nicht zeitnah informiert wurden - was gewöhnlich der Fall ist -, konnte ein Polizeisprecher gegenüber der "Sächsischen Zeitung" nicht beantworten. 

So wird Valeriia am Tag ihres Verschwindens beschrieben

Valeriia ist 9 Jahre alt, 130 cm groß und hat schulterlanges blondes Haar. Sie trug am Montag eine blaue Jeansjacke, eine weiße Bluse und eine pinkfarbene Umhängetasche. Wer Hinweise auf Valeriias Aufenthaltsort hat, wird gebeten, sich an die Polizei Döbeln zu wenden.

Im Video: Rührende Aufnahmen - Polizeihund spürt vermisstes Kind auf

Anzeige
Anzeige
Der vermisste sechsjährige Arian aus Bremervörde-Elm bleibt weiter verschwunden.
News

Newsticker zur Suche nach Sechsjährigem

Vermisster Arian aus Bremervörde: Experte macht wenig Hoffnung

Seit dem 22. April wird der sechsjährige Arian vermisst. Viele Menschen suchen nach dem autistischen Kind, an Land und im Wasser. Die Suche im Newsticker.

  • News-Ticker
  • 29.05.2024
  • 16:18 Uhr
  • Verwendete Quellen:
  • Polizei Chemnitz
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Washington und Kiew wollen ein bilaterales Sicherheitsabkommen unterzeichnen.
News

Bei G7-Gipfel: Biden und Selenskyj wollen Sicherheitsabkommen schließen

  • 13.06.2024
  • 02:05 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group