+++ BREAKING NEWS +++

Nawalny-Team teilt Termin für Beerdigung mit

LIVE: Nawalnys Witwe hält Rede im EU-Parlament
IN 00:10:47
  • 28.02.2024
  • Ab 11:25 Uhr
LIVE: Nawalnys Witwe hält Rede im EU-Parlament
Anzeige
Geschlechtergerechte Sprache

 Söder-Plan: 74 Prozent der Deutschen für Gender-Verbot in Bayern

  • Veröffentlicht: 11.12.2023
  • 16:07 Uhr
  • Emre Bölükbasi

"Mit uns wird es kein verpflichtendes Gendern geben": Mit diesen Worten hatte Bayerns Regierungschef Söder erst kürzlich ein Gender-Verbot angekündigt und für Wirbel gesorgt. Ein großer Teil der Deutschen unterstützt den Vorstoß des CSU-Chefs, wie eine Umfrage jetzt zeigt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit der CSU werde es "kein verpflichtendes Gendern geben", sagte Parteichef Söder vergangene Woche.

  • Aus der Bevölkerung bekommt er Rückendeckung, wie eine Studie zeigt.

  • Besonders ältere Befragte befürworten demnach ein Gender-Verbot in Behörden und Schulen.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) erhält für seinen Vorstoß, das Gendern in Behörden und Schulen zu verbieten, großen Zuspruch in der Bevölkerung. 74 Prozent der Deutschen unterstützen die Forderung des Regierungschefs, wie aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der "Augsburger Allgemeinen" hervorgeht. 20 Prozent der Befragten seien gegen das Vorhaben, während der Rest unentschlossen sei.

In Bayern liegt der Umfrage zufolge ein nahezu identisches Stimmungsbild vor. 75 Prozent der Menschen im Freistaat seien für ein Gender-Verbot in Behörden und Schulen, 20 Prozent dagegen.

Die Umfrage stellt unterschiedliche Antwortmuster in verschiedenen Alterskategorien fest. Unter den 18- bis 29-Jährigen befürworteten 64 Prozent der Umfrageteilnehmer:innen eine geschlechtergerechte Sprache. Genau andersherum ist es bei den Über-65-Jährigen: In dieser Alterskategorie unterstützen demnach 80 Prozent der Deutschen das Gender-Verbot.

Im Video: Umfrage - Das denken die Deutschen übers Gendern

Hitzige Debatte nach Söder-Vorstoß

Losgetreten hatte Söder die Debatte in der vergangenen Woche. "Für Bayern kann ich sagen: Mit uns wird es kein verpflichtendes Gendern geben. Im Gegenteil: Wir werden das Gendern in Schule und Verwaltung sogar untersagen", sagte der CSU-Chef in seiner ersten Regierungserklärung in der neuen Legislaturperiode im Landtag.

Der Minsiterpräsident hält nach wie vor an seiner Forderung fest. Nach Bekanntwerden der Umfrage zum Gender-Verbot in Bayern teilte er die Ergebnisse auf der Online-Plattform X und bekräftigte seine Forderung. "Mit uns wird es kein verpflichtendes Gendern geben. In Schule und Verwaltung werden wir das Gendern untersagen", schrieb er.

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Augsburger Allgemeine: Söder fordert Gender-Verbot: Drei Viertel der Deutschen finden das richtig
Mehr News und Videos
Ermittlungserfolg: Polizei fasst ehemalige RAF-Terroristin

Ermittlungserfolg: Polizei fasst ehemalige RAF-Terroristin

  • Video
  • 01:39 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group