Anzeige
Xanten

 Spektakulärer Fund in NRW: Archäologen entdecken 2.000 Jahre alten Römer-Palast

  • Veröffentlicht: 07.11.2023
  • 14:45 Uhr
  • Lara Teichmanis
Bei Grabungen in NRW wurden die Grundrisse eines 2.000 Jahre alten Palastes entdeckt
Bei Grabungen in NRW wurden die Grundrisse eines 2.000 Jahre alten Palastes entdeckt© Oliver Berg/dpa

In der Nähe des einstigen Römerlagers bei Xanten, machten Archäolog:innen eine spektakuläre Entdeckung. Bei Ausgrabungen fanden sie die Grundrisse eines 2.000 Jahre alten Palastes. Existierte dort damals eine Stadt?

Anzeige

In der Nähe des ehemaligen Römerlagers bei Xanten am Niederrhein haben Archäolog:innen Überreste eines rund 2000 Jahre alten Palast unter der Erde entdeckt. Bei Bodenmessungen mit einem Georadar im Ortsteil Birten wurde das etwa 100 auf 200 Meter große Gebäude gefunden. Wie das Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland mitteilte, ähneln die Grundrisse des Gebäudes den Residenzen römischer Stadthalter. 

Expert:innen hatten bereits vor der Entdeckung Vermutungen über eine zivile Siedlung in dem Gebiet bei Xanten angestellt. Auf dem Fürstenberg bei Xanten lag damals das Legionslagers Vetera castra mit bis zu 10.000 Soldaten. Aufgrund der neusten Funde könnten vor den Toren des Lagers deutlich mehr Menschen gelebt haben als bisher angenommen, berichtet NTV.

Bereits im vergangenen Frühjahr konnten bei Grabungen in Fürstenberg südlich von Xanten die Fundamente einer römischen Badeanlage freigelegt werden. Das Expertenteam geht davon aus, dass aufgrund dieser beiden Funde vor dem Soldatenlager tatsächlich eine zivile Vorstadt existiert hat. Fachleute vermuten, dass rund 1.000 Zivilisten wie Angehörige der Soldaten, Handwerke und Händler vor der Stadt gelebt haben. 

Im Video: Sensationeller Fund: Möglichweise älteste ägypthische Mumie entdeckt

Sensationeller Fund: Mögliche älteste ägyptische Mumie gefunden

Stadt möglicherweise selbst verstört

Schriften des römischen Geschichtenschreibers Tacitus (58 bis etwa 120 nach Christus) legen nahe, dass die Römer während eines Aufstandes die Stadt selbst verstört haben könnten. Bei der Auseinandersetzung mit den westgermanischen Bataver in den Jahren 68 bis 70 sollte die Stadt nicht in die Hände der Feinde fallen. 

Das frühere Militärlager bei Xanten in Nordrhein-Westfalen zählt seit 2021 als Teil des Niedergermanischen Limes zum Unseco-Welterbe.

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagnetur dpa
Mehr News und Videos

"Selbstinszenierung": Grünen-Chefin empört über Merz' 100.000-Euro-Flug

  • Video
  • 01:02 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group