Anzeige
Spinne aus den USA

Neue Giftspinne in Deutschland gesichtet: Biss kann tödlich enden

  • Aktualisiert: 27.03.2024
  • 09:22 Uhr
  • Clarissa Yigit

Spinnen sorgen nicht überall für Begeisterung. Glücklicherweise sind die in Deutschland ansässigen Exemplare in der Regel harmlos. Allerdings soll sich nun eine neue Giftspinne in der Bundesrepublik ausbreiten: die "Braune Einsiedlerspinne" (Loxosceles reclusa), wie die HNA unter Berufung auf einen Bericht schreibt.

Anzeige

Die "Loxosceles reclusa"

Die braune Einsiedlerspinne zählt zu der Familie der sechsäugigen Sandspinnen, schreibt die HNA. Die Spinne selbst ist braun und zwischen sechs und 20 Millimeter groß. Bei manchen Spinnen ist der Körper gelblich gefärbt und auf dem Rücken ein dunkler Strich zu erkennen.

Beheimatet ist die braune Einsiedlerspinne eigentlich in den USA. Grundsätzlich sei das Tier auch nicht aggressiv, sondern beiße nur, wenn es sich angegriffen fühlt.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Gebissen - und nun?

Beißt das Tier dennoch zu, kann dies für die Gebissenen gefährlich werden und der oder die Betroffene sollte dringend einen Arzt aufsuchen. Zwar sei der Biss an sich fast schmerzlos, allerdings werde die Wunde im Laufe der Zeit immer schmerzhafter und größer. Dies könne mehrere Stunden dauern, ergänzt die HNA. Hinzu können Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Krämpfe und Muskelschmerzen auftreten.

Wird die Wunde nicht behandelt, könne sich die betroffene Stelle zu einer Nekrose entwickeln – dem Absterben von Gewebe.

In seltenen Fällen kann es zu einer Sepsis (Blutvergiftung oder Blutstrominfektion) kommen, wenn sich das Gift der Spinne im Körper verbreite – dies kann tödliche Folgen mit sich ziehen.

Im Allgemeinen würden die Bisswunden allerdings schwere Verletzungen auf der Haut hinterlassen, die in der Regel ohne Komplikationen wieder abheilen, schließt die HNA ab.

Anzeige

Keine Panik

Der Biologe Robert Klesser sieht allerdings keine Gefahr, dass sich die Loxosceles-Arten in Deutschland ausbreiten. So seien Wanderbewegungen normal. Zudem sei der Winter für die Tiere hierzulande zu kalt, wie er gegenüber dem MDR sagt.

Weitere Themen
Indischer Rotfeuerfisch/Pterois miles
News

Klimawandel begünstigt Ausbreitung

Giftiger Feuerfisch im Mittelmeer auf dem Vormarsch

Im Mittelmeer stoßen Fischer und Angler immer häufiger auf den Indischen Rotfeuerfisch. Der ist nicht nur für die Tierwelt eine Bedrohung, sondern auch Menschen müssen sich vor ihm in Acht nehmen.

  • 25.08.2023
  • 10:54 Uhr
  • Verwendete Quellen:
  • HNA: "Neue Giftspinne wohl in Deutschland gesichtet: Nach Biss droht Haut abzusterben"
  • RTL: "Achtung giftig: Braune Einsiedlerspinne jetzt auch in Deutschland?"
Mehr News und Videos
Sorge um Wettbewerb: Industrie fordert starkes Wachstumssignal von der Koalition

Sorge um Wettbewerb: Industrie fordert starkes Wachstumssignal von der Koalition

  • Video
  • 02:11 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group