Anzeige
Universität Zürich

Studie zur Wirkung von Live-Musik: "Der Mensch sehnt sich nach der emotionalen Erfahrung"

  • Veröffentlicht: 03.03.2024
  • 15:26 Uhr
  • Olivia Kowalak
Das Hören von Live-Musik uns auf in eine emotionale Berg- und Talfahrt mit. Das Forschungsteam der Universität Zürich zeigte nun, wie wichtig Musiker für diese Reise sind.
Das Hören von Live-Musik uns auf in eine emotionale Berg- und Talfahrt mit. Das Forschungsteam der Universität Zürich zeigte nun, wie wichtig Musiker für diese Reise sind.© Getty Images

Musik kann uns zu Tränen rühren. Jedoch soll Live-Musik dabei eine viel intensiviere Kraft ausüben als Aufnahmen von Musikstücken, wie eine Studie jetzt zeigt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Forschungsteam der Universität Zürich fand heraus, dass Live-gespielte Musik uns zu mehr Emotionen rühren kann als Tonträger.

  • Dies liegt den Ergebnissen zufolge an der Wechselwirkung zwischen Musiker:innen und Zuhörer:innen.

  • Die Evolution der Musik spiele in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle.

Im Video: "Interessante Studie - Gehirn löst nach Fasten Recycling in der Leber aus"

Nichts kann Menschen schneller zu Emotionen rühren als eine gefühlvolle Ballade. Nun haben Forscher:innen allerdings herausgefunden, dass die Wirkung von Live-Musik und Tonträgern Unterschiede zeigt. Wie eine Studie des Psychologischen Instituts der Universität Zürich nun ermittelte, wecken Konzerte offenbar deutlich stärkere Emotionen als Aufnahmen von Musikstücken. 

Das Forscherteam um Sascha Frühholz wollte bei der Untersuchung der Frage auf den Grund gehen: "Kann man mit Live-Musik mehr erreichen in Bezug auf die emotionale Reaktion als mit aufgenommener Musik?". Während der Messungen hörten die Probanden dasselbe Klavierstück live und als Aufnehme. Die Bilanz der Studie teilte Frühholz der Deutschen Presse-Agentur mit: "Die Antwort ist klar: Das geht." Wie das möglich ist? Die Autor:innen schlussfolgerten, dass dies am Wechselspiel zwischen Pianist:innen und Hörer:innen liege. 

Studienautor: Live-Musik wirkt stärker auf unsere Gefühle

Die Forscher:innen haben die Gehirnaktivitäten von 27 Studienteilnehmer:innen untersucht. Jenen wurden zwölf kurze Musikstücke vorgespielt - zum einen live von einer Pianistin und einem Pianisten oder als Aufnahme. Mithilfe der Magnetresonanztomografie konnte man Einblicke in die Reaktionen der Teilnehmenden erhalten, indem die Veränderungen in der Amygdala beobachtet wurden. Dieser Teil des Gehirns ist nach aktuellem Wissensstand für die Entstehung von Emotionen mitverantwortlich.

Anzeige
Anzeige
Image of woman listening music with smartphone and wireless headphones
News

Positive Außenwirkung auf Gesundheit & Psyche

Mentale Gesundheit: Darum macht Musik glücklich und hilft dir gegen Stress

Stell dir vor, du müsstest in Zukunft ohne Musik leben. Unvorstellbar, oder? Mit Musik macht das Leben doch doppelt so viel Spaß! Jede:r hat doch einen bestimmten Song, der sie/ihn an bestimmte Ereignisse im Leben erinnert – sei es das erste Mal auf eine Party gehen, der erste Urlaub mit Freunden oder der erste Liebeskummer. Klar ist, Musik bringt einen frischen Wind in unseren Alltag und macht noch viel mehr. Lies hier mehr dazu ...

  • 29.11.2023
  • 16:12 Uhr

Die Musiker:innen konnten in Echtzeit das Ergebnis verfolgen. Weiterhin hatten diese auch Anweisungen, ihr Spiel daraufhin so zu verändern, dass die Emotionen intensiviert werden - etwa durch Veränderung von Lautstärke, Tempo, Tonqualität oder dem Anschlagen von mehr Tasten.

Die Aktivität in der Amygdala ist laut Ergebnissen der Studie bei der Live-Musik viel höher als beim Hören der Tonträger. Es sei hier laut Studienautor Frühholz das Zusammenspiel zwischen Pianist:innen und Zuhörer:innen entscheidend. Durch die Rückkopplung vom Publikum würden die Musiker:innen befeuert und andersrum.

"Der Mensch sehnt sich nach der emotionalen Erfahrung von Live-Musik", so Frühholz. Dies hänge mit den evolutionären Wurzeln der Musik zusammen. Menschen hätten schon immer Werkzeuge und Instrumente benutzt, um live Musik zu machen. "Wir wollen, dass Musiker uns mit ihrer Darbietung auf eine emotionale Reise mitnehmen."

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Das Jahr 2023 war eines der heißesten Jahre seit Aufzeichnung.
News

Hitze und Fluten: 2023 war Jahr der Extreme in Europa

  • 22.04.2024
  • 05:39 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group