Anzeige
So wirst du entspannter

5 Eigenschaften von ruhigen Menschen, die zur inneren Balance führen

  • Aktualisiert: 25.01.2024
  • 18:15 Uhr
  • Elisa Ascher
Du willst weniger Stress in deinem Alltag? Dann sind diese 5 Gewohnheiten befolgen.
Du willst weniger Stress in deinem Alltag? Dann sind diese 5 Gewohnheiten befolgen.© picture alliance / Westend61

In der Ruhe liegt die Kraft: Mit der richtigen Einstellung und diesen hilfreichen Angewohnheiten lebt es sich besser!

Anzeige

Diese 5 Gewohnheiten haben ruhige Menschen

Die Ruhe zu bewahren ist oft leichter gesagt als getan, insbesondere dann, wenn zum Alltagsstress noch weitere herausfordernde Situationen hinzukommen. Es kann sogar passieren, dass wir dabei gar nicht mitbekommen, wie wir uns dadurch selbst mehr und mehr unter Druck setzen – was sich nicht nur auf unsere mentale Gesundheit auswirken kann, sondern ebenso auf unsere Beziehung zu anderen, dem Job oder anderen Bereichen unseres Lebens. Mit der inneren Ruhe kommt auch Geduld und Zufriedenheit, denn wir erlangen die Fähigkeit, Dinge mit einem gewissen Abstand zu betrachten und Schwierigkeiten nicht so schnell an uns heranzulassen. Doch wie gelingt es, ruhiger zu werden? 

Es gibt bestimmte Angewohnheiten, die viele ruhige Menschen besitzen und die ihnen dabei helfen, alles im Griff zu behalten. Ein Vorurteil ist, dass nur introvertierte Menschen das können. Wirklich jeder Mensch kann lernen, ruhiger und gelassener zu werden und richtig auf gewisse Situationen zu reagieren. Dafür ist vor allem innere Arbeit notwendig und ein Bewusstsein darüber, dass es gut wäre, etwas zu ändern. Unruhe und Angespanntheit verursachen nur zusätzlichen Stress und Negativität. Im Folgenden findest du hilfreiche Tipps, um ruhiger und gelassener zu werden. 

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Das macht laut Harvard-Studie wirklich glücklich

1. Das eigene Wohl priorisieren

Mentale und körperliche Gesundheit sind einer der Grundpfeiler für Gelassenheit und Ruhe. So hast du ausreichend Kraft, die Dinge richtig einzuschätzen, für dich zu bewerten und loszulassen. Sei gut zu dir selbst, gönne dir hin und wieder was und nimm dir eine Auszeit, wenn du sie brauchst. Das bedeutet auch, dich von guten Menschen zu umgeben und hin und wieder mal Zeit mit dir selbst zu verbringen. 

Anzeige
Gewohnheiten glücklicher Menschen
News

Tipps für mehr Zufriedenheit

Psychologie: Diese 6 Angewohnheiten kannst du von glücklichen Menschen lernen

Du träumst vom großen Glück? Willst ein erfülltes Leben führen? Es liegt in deiner Hand! Welche Gewohnheiten dir helfen und mit welchen Tipps du ein für dich perfektes Leben führen kannst.

  • 14.02.2024
  • 14:40 Uhr

2. Dinge nicht persönlich nehmen

Undeutliche Kommunikation, Probleme anderer, eigene Trigger – all das kann schnell dazu führen, dass wir Dinge zu persönlich nehmen und uns permanent angesprochen oder sogar angegriffen fühlen, obwohl wir es gar nicht sollten. Das Einzige, das du tun kannst, ist, nicht alles immer an dich heranzulassen und einen gewissen Abstand zu bestimmten Situationen oder Aussagen aufzubauen. Das kann in Beziehungen zu anderen sein, genauso wie in Momenten, in denen es nicht so läuft, wie du es dir vorgestellt hast. 

Anzeige

3. Grenzen setzen

Lass andere nicht alles mit dir machen und setze Grenzen, bevor oder während es zu Situationen kommt, in denen du dich unwohl fühlst. Nur du selbst kannst wissen, was gut für dich ist und was nicht und es ist essenziell, das dann auch in die Tat umzusetzen. Gleiches gilt für dich persönlich. Auch wenn du am liebsten alles sofort hättest oder machen möchtest, mache dir bewusst, dass wir alle unsere eigenen Grenzen, Kapazitäten sowie unser eigenes Tempo besitzen. Vergleiche dich zudem niemals mit anderen. 

Anzeige

4. Du weißt, was du willst

Zu wissen, was man sich für sich selbst und das Leben wünscht, ist gar nicht so einfach. Nimm dir die Zeit, das herauszufinden. Was möchtest du vom Leben? Was ist dir wichtig? Von was für Menschen möchtest du umgeben sein? Behalte dabei kleine Dinge, aber auch das große Ganze im Blick. Es ist gar nicht möglich, immer zu wissen, was man möchte. Es ist jedoch wichtig, eine ungefähre Vorstellung davon zu haben, wo die Reise hingeht und was dir guttut. 

5. Du bist achtsam

Sei achtsam dir, aber ebenso anderen gegenüber. Das hilft, ausgeglichen zu bleiben. So verhinderst du, sofort auf deine Trigger anzuspringen und die Fassung zu verlieren. Am besten gelingt das mit Zeit für dich selbst und Achtsamkeitsübungen wie Meditationen. Lerne außerdem, anderen zuzuhören und Situationen zu beobachten, bevor du voreilig reagierst. 

Diese Themen sind auch sehr spannend: Laut einer Studie sind DIESE Gemeinsamkeiten wichtig für eine glückliche Beziehung! Außerdem verraten wir dir, welche Angewohnheiten du besser lassen solltest, um glücklich zu werden. Und: Diese 7 Anzeichen sprechen dafür, dass eine Trennung nicht zu vermeiden ist. Planst du gerade deinen nächsten Urlaub, aber du weißt noch nicht, wohin es gehen soll? Hier findest du die Top 3 Trend-Reiseziele im Jahr 2024

Mehr News und Videos
118257940
News

Ist eure Freundschaft noch zu retten? 5 Anzeichen, dass sie gerade in die Brüche geht

  • 12.02.2024
  • 18:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group