Anzeige
Twitter-Haken

Taliban kaufen sich blaues Twitter-Häkchen

  • Aktualisiert: 19.01.2023
  • 15:06 Uhr
  • Karin Holly
Der Twitter-Firmenhauptsitz in San Francisco mit Logo am Gebäude.
Der Twitter-Firmenhauptsitz in San Francisco mit Logo am Gebäude.© AP

Elon Musk führte Häkchen Abo-Modell nach Firmenübernahme ein. Seit öffentlicher Empörung wurden die Haken wieder entfernt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Taliban buchte blaue Verifzierungs-Häkchen für sieben Euro pro Monat.

  • Öffentliche Entrüstung führte zur schnellen Entfernung der Häkchen.

  • Twitter erlaubt Konten der Taliban, Facebook und YouTube widerum nicht.

Radikal-islamistische Taliban Vertreter haben laut einem Bericht der BBC mit einem Abo bei Twitter für die Verifizierung ihrer Konten bezahlt. Twitter bietet unter anderem in den USA, Großbritannien und Japan ein Abo an, den sonst grauen Haken in Blau zu verwandeln. Laut Twitter dient der blaue Haken als Verifizierungsmerkmal und, im Interesse der Öffentlichkeit, das Konto als echt zu markieren. Für das Abo müssen Twitter-User acht Dollar im Monat bezahlen, was ca. sieben Euro sind.

Im Video: Musk stoppt zweiten Twitter-Haken wieder

Öffentliche Empörung

Laut der BBC trugen die Accounts von zwei Taliban-Funktionären und vier weiteren Anhängern des radikalem Afghanischen Regime die Häkchen hinter dem Konto. Allerdings hätte Twitter inzwischen die Haken wegen öffentlicher Empörung wieder entfernt. Während Facbook und YouTube die Taliban blockieren würde, erlaube Twitter der Taliban auf der Plattform zu posten.

Mehr News und Videos
DFL cancelt Pläne für Investoren-Einstieg

DFL cancelt Pläne für Investoren-Einstieg

  • Video
  • 01:43 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group