Anzeige
Nach heftigen Regenfällen

Tote und Vermisste nach Erdrutsch in Alaska

  • Veröffentlicht: 23.11.2023
  • 10:19 Uhr
  • Stefan Kendzia
Ein Erdrutsch hat in einer abgelegenen Gegend im US-Bundesstaat Alaska mindestens drei Menschen das Leben gekostet. Drei weitere werden noch vermisst.
Ein Erdrutsch hat in einer abgelegenen Gegend im US-Bundesstaat Alaska mindestens drei Menschen das Leben gekostet. Drei weitere werden noch vermisst.© Uncredited/U.S. Coast Guard/AP/dpa

Erst heftige Regenfälle. Und dann ein gewaltiger Erdrutsch. Im US-Bundesstaat Alaska sind durch eine Schlammlawine mindestens drei Menschen getötet worden. Drei weitere Personen, darunter zwei Minderjährige, werden noch vermisst

Anzeige

Auf einer Insel im Südosten Alaskas hat sich eine folgenschwere Naturkatastrophe ereignet. Heftige Regenfälle und ein anschließender Erdrutsch forderten drei Menschenleben - nach drei weiteren Personen, darunter zwei Minderjährige, wird noch fieberhaft gesucht.

Im Video: "Höllische" Zukunft für Erde - UN-Generalsekretär warnt vor Horror-Klima-Prognose

Erdrutsche in Alaska - leider keine Seltenheit

Und wieder mussten Menschen die Gewalt der Natur am eigenen Leib erleben: In einer abgelegenen Gegend im US-Bundesstaat Alaska kam es laut Deutscher Presse-Agentur (dpa) nach heftigen Regenfällen zu einem Erdrutsch, der drei Menschen mit sich in den Tod riss. Die Lawine richtete auch an Häusern Schäden an. Erdrutsche in Alaska seien keine Seltenheit, da dort die Abhänge sehr steil seien, so Geologe Barrett Salisbury zur NBC.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Bei der ersten Suche direkt nach der Katastrophe wurde ein Mädchen geborgen - tot. Einen Tag später soll eine Drohne die leblosen Körper zweier Erwachsener entdeckt haben, die daraufhin geborgen wurden. Wenig später ein Erfolg: Am selben Tag konnte eine Frau lebend und in gutem Allgemeinzustand aus der Gefahrenzone gerettet werden. Unter noch drei vermissten Personen befinden sich zwei Jugendliche.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Die 65-Jährige aus Eschweiler sei vorläufig festgenommen worden und werde medizinisch versorgt
News

SEK-Kommando überwältigt 65-Jährige in Aachener Klinik

  • 05.03.2024
  • 02:56 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group