Anzeige
Betrugsprozess gegen Ex-Präsidenten

Trumps Sohn fordert von Gerichtszeichnerin, ihn "sexy" aussehen zu lassen

  • Veröffentlicht: 03.11.2023
  • 12:06 Uhr
  • Anne Funk
Donald Trump Jr. musste vor Gericht wegen Betrugsvorwürfen gegen seinen Vater aussagen.
Donald Trump Jr. musste vor Gericht wegen Betrugsvorwürfen gegen seinen Vater aussagen.© REUTERS

"Lassen Sie mich sexy aussehen", so Donald Trump Jr. zu Jane Rosenberg. Dabei verwies er auf ein Bild aus einem anderen Prozess - das allerdings von einer KI erschaffen wurde und nicht der Realität entsprach.

Anzeige

In einem der zahlreichen Prozesse gegen den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump geht es um Betrug, 250 Millionen Dollar und sein Hochhaus. Selbst seine Söhne Donald Jr. und Eric wurden dazu aktuell in den Zeugenstand gerufen. Dass mindestens einer der beiden ähnlich narzisstisch wie sein Vater veranlagt ist, zeigte sich am letzten Tag seiner Aussage vor Gericht.

Im Video: Tricksereien und Lügen - Immer mehr Anwälte wenden sich gegen Trump

Tricksereien und Lügen: Immer mehr Anwälte wenden sich gegen Trump

Der ältere der beiden, Donald Trump Jr., wurde am Donnerstag (2. November) in Manhattan zu den Vorwürfen gegen seinen Vater befragt. Er habe zwar "jedes und alles" für die Trump Organization gemacht - mit der Abrechnung habe er sich aber nicht beschäftigt. "Das überlasse ich meinen Buchhaltern." Dem jungen Trump war indessen eine andere Sache wesentlich wichtiger - nämlich wie er auf dem Bild der Gerichtszeichnerin aussehen wird. 

Wie ein "Superstar"

Gegenüber Jane Rosenberg, welche die Zeichnungen anfertigte, soll er gesagt haben: "Lassen Sie mich sexy aussehen", habe sie dem "Business Insider" berichtet. Dabei soll er Bezug auf den ehemaligen Kryptounternehmer Sam Bankman-Fried genommen haben, der sich ganz in der Nähe vor Gericht verantworten musste und am Donnerstag schuldig gesprochen wurde.

Trump Jr. habe sie gefragt: "Haben Sie das Bild gesehen, das von Sam Bankman-Fried gemacht wurde? Da sah er aus wie ein Superstar." Dann habe er sein Handy herausgeholt und Rosenberg das entsprechende Bild, welches im Internet kursierte, gezeigt. Doch dieses war nicht durch einen Gerichtszeichner entstanden, sondern durch Künstliche Intelligenz, erklärte sie weiter. "Es ist eine Fälschung. Es ist KI." Das Bild sehe Bankman-Fried kein bisschen ähnlich, zitiert auch Reuters die Zeichnerin. 

Das KI-Bild von Bankman-Fried wurde auch auf X geteilt:

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Und so zeichnete Jane Rosenberg tatsächlich den ehemaligen Kryptounternehmer Sam Bankman-Fried vor Gericht:

Sam Bankman-Fried musste sich unter anderem wegen Betrugs und Geldwäsche vor Gericht verantworten.
Sam Bankman-Fried musste sich unter anderem wegen Betrugs und Geldwäsche vor Gericht verantworten.© REUTERS
Anzeige
Anzeige
:newstime
Mehr News und Videos
imago images 0445738285
News

Bluttat in Nigeria: Mindestens 18 Menschen erschossen

  • 20.07.2024
  • 23:46 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group