Anzeige
Warnung vor Überflutungen

Unwetter treffen Deutschland: So wird das Wetter zum langen Pfingstwochenende

  • Aktualisiert: 16.05.2024
  • 11:23 Uhr
  • Clarissa Yigit
Das Pfingstwochenende (von Samstag, 18. Mai bis Montag, 20. Mai) könnte in diesem Jahr zwar warm, aber verregnet werden. (Symbolbild)
Das Pfingstwochenende (von Samstag, 18. Mai bis Montag, 20. Mai) könnte in diesem Jahr zwar warm, aber verregnet werden. (Symbolbild)© Foto: Alexander Wolf/dpa

Die Tage vor Pfingsten wechseln sich ab mit Gewitter, Regen und Sonne. Auch am Pfingstwochenende selbst scheint keine Besserung in Sicht.

Anzeige

Inhalt

  • Montag (13. Mai)
  • Dienstag (14. Mai) bis Freitag (17. Mai)
  • Pfingstwochenende vom Samstag (18. Mai) bis Montag (20. Mai)

Der Frühling hat nun offenbar endlich Einzug gehalten. Die Temperaturen halten sich über der 20-Grad-Marke und es ist überwiegend sonnig. Dies soll sich allerdings in den kommenden Tagen ändern - sogar vor Unwettern und ansteigenden Flusspegeln wird gewarnt. 

Im Video: Tornado zerstört Gebäude in wenigen Sekunden komplett

Anzeige
Anzeige

Montag (13. Mai)

Am Montag (13. Mai) ist das Wetter in Deutschland bereits zweigeteilt. So dominiert im Nordosten ein Hochdruck, während im Südwesten feuchtwarme Luft Gewitter verursachen kann - insbesondere im Westen und Südwesten sowie in Alpennähe und am Bayerwald.

Dabei kann es lokal auch zu Unwettern durch heftigen Starkregen kommen. Hierbei werden Regenmassen zwischen 25 und 40 Litern pro Quadratmeter erwartet, berichtet der Deutsche Wetterdienst (DWD). Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 28 Grad, an der See bei circa 18 Grad.

:newstime
Anzeige

Dienstag (14. Mai) bis Freitag (17. Mai)

Am Dienstag wird es dann fast wieder in ganz Deutschland freundlich, mit sommerlichen Temperaturen zwischen 25 und 29 Grad. Lediglich westlich des Rheins sowie in Südbaden und an den Alpen soll es im Tagesverlauf zur Bildung von Quellwolken kommen, die dann ab dem Mittag gebietsweise Schauer und teils kräftige Gewitter mit Starkregen mit sich bringen.

Bis Freitag bestimmt immer wieder starke Bewölkung mit schauerartigen Regenfällen das Wetter. Aber auch die Sonne lässt sich - vor allem in Norden und Nordosten - immer wieder blicken. Dabei liegen die Temperaturen zwischen 18 und 29 Grad.

Im Video: April bringt nach Kältewelle wieder warme Temperaturen

Pfingstwochenende vom Samstag (18. Mai) bis Montag (20. Mai)

Das Pfingstwochenende bringt am Samstag noch Sonne und es bleibt trocken. Im Norden können sich dann Wolken ausbreiten und es kann gebietsweise zu Regen kommen - teilweise sogar zu Starkregen oder Schauern mit einzelnen, starken Gewittern. Es wird mit Höchsttemperaturen zwischen 18 und 23 Grad gerechnet.

Am Sonntag ähnliches Wetter mit wiederholten Schauern und Gewittern. Gebietsweise kann es zum Teil auch kräftig regnen. Im Norden scheint am Sonntag etwas mehr die Sonne und das Quecksilber steigt auf 25 Grad, sonst liegen die Temperaturen bei 19 bis 23 Grad.

Und auch der Montag verspricht mit Temperaturen zwischen 19 und 24 Grad, eher durchwachsen zu werden, mit teils kräftigen Gewittern. Wie "wetterprognose-wettervorhersage.de" ergänzt, können die Niederschläge entlang der Alpen zudem länger andauernd und ergiebig ausfallen. Dies wiederum steigert das Potenzial von lokalen Überflutungen.

  • Verwendete Quellen:
  • DWD: "Vorhersage für Deutschland"
  • wetterprognose-wettervorhersage.de: "Pfingstwetter: Ansteigendes Potential unwetterartiger Wetterereignisse"
Mehr News und Videos

Esa-Chef warnt vor Kriegsgefahren im All

  • Video
  • 01:13 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group