Anzeige
RKI

Nach Corona und Grippe: Nächste Viruswelle fegt über Deutschland

  • Aktualisiert: 15.02.2024
  • 07:58 Uhr
  • Benedikt Rammer

Deutschland erlebt einen deutlichen Anstieg an Norovirus-Fällen, mit mehr als doppelt so vielen Infektionen im Vergleich zum Vorjahr. Expert:innen raten zu besonderer Vorsicht und Hygiene, um sich und andere zu schützen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Norovirus-Fälle in Deutschland haben sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

  • Die Übertragung erfolgt hauptsächlich von Mensch zu Mensch, aber auch über kontaminierte Lebensmittel.

  • Schutz vor Ansteckung bietet vor allem gründliches Händewaschen und die Beachtung von Hygienemaßnahmen.

Nachdem das Land bereits mit Corona und der saisonalen Grippe zu kämpfen hatte, steht Deutschland nun vor einer neuen Herausforderung: einer Welle von Magen-Darm-Erkrankungen, ausgelöst durch hochansteckende Noroviren. Im Januar 2024 wurden laut dem Robert Koch-Institut (RKI) über 8.230 Fälle gemeldet - mehr als doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum. Doch Expert:innen wie Prof. Dr. Martin Exner, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene, betonten gegenüber "t-online", dass solche Wellen für die Jahreszeit typisch sind und geben wichtige Tipps, wie man sich schützen kann.

Schweinegrippe breitet sich aus: Das sind die Symptome

Ansteckung und Symptome

Noroviren werden dem RKI zufolge hauptsächlich von Mensch zu Mensch über Schmier- oder Tröpfcheninfektion übertragen, etwa durch direkten Kontakt mit infizierten Oberflächen oder die Aufnahme virushaltiger Tröpfchen. Besonders rohe Lebensmittel können ebenfalls eine Ansteckungsquelle darstellen. Die Symptome einer Infektion treten meist schnell auf und umfassen starkes Erbrechen, wässrige Durchfälle und Übelkeit, begleitet von Bauchschmerzen sowie Kopf- und Gliederschmerzen. "Die Inkubationszeit ist relativ kurz. Es können bereits wenige Stunden nach der Ansteckung Symptome auftreten", sagte Exner zu "t-online".

Anzeige
Anzeige
:newstime
HEALTH-CORONAVIRUS/
News

Virus-Forschung

Neue Labor-Experimente: Mutiertes Corona-Virus aus China soll Gehirn angreifen

In China haben Wissenschaftler:innen mit einer neuen, sehr gefährlichen Variante des Corona-Virus experimentiert. Bei Tierversuchen im Labor führte diese neue Mutante bei allen Mäusen zum Tod.

  • 19.02.2024
  • 16:24 Uhr

Maßnahmen zum Schutz vor den gefährlichen Noroviren

Um sich vor einer Ansteckung zu schützen, ist gründliches Händewaschen entscheidend. Prof. Exner empfiehlt, besonders nach dem Heimkommen und Toilettenbesuchen auf Hygiene zu achten. "Schließen Sie den Toilettendeckel vor dem Spülen. Ansonsten stehen Sie in einer Aerosolwolke aus Krankheitserregern"; erklärte er. Bei Anzeichen einer Infektion sollten vor allem Risikogruppen wie Senioren, Menschen mit geschwächter Immunabwehr sowie Säuglinge und Kleinkinder einen Arzt aufsuchen, da die Erkrankung bei ihnen schwer verlaufen kann.

  • Verwendete Quellen:
  • T-online: "Nächste Viruswelle rollt über Deutschland"
  • rki.de: "Norovirus-Gastroenteritis"
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240416-99-691078
News

Historische Börse in Kopenhagen in Flammen: Tragende Strukturen verbrannt

  • 16.04.2024
  • 13:59 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group