Anzeige
29.000 Menschen evakuiert

Waldbrände wüten in Kanada: Tausende flüchten vor dem Feuer

  • Aktualisiert: 08.05.2023
  • 17:06 Uhr
  • Anne Funk
Mehr als 100 Waldbrände wüten derzeit im Westen Kanadas.
Mehr als 100 Waldbrände wüten derzeit im Westen Kanadas.© via REUTERS

Fast 400.000 Hektar Land sind bereits Opfer der Flammen geworden: In der kanadischen Provinz Alberta brennen derzeit über 100 Feuer, Tausende Menschen mussten bereits evakuiert werden. Die Behörden riefen den Notstand aus. 

Anzeige

Die Brände im Westen Kanadas nehmen immer größere Ausmaße an, mehr als 375.000 Hektar Land seien in der Provinz Alberta bereits abgebrannt, so die Angaben der Behörden am Sonntag (7. Mai). Inzwischen mussten über 29.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Auch Regenschauer und zurückgehende Temperaturen halfen nicht gegen ein Ausbreiten der Brände. Von den über 100 einzelnen Waldbränden seien mindestens 30 außer Kontrolle. 

Die Provinz Alberta rief am Samstag (6. Mai) den Notstand aus, sodass Bundesmittel für den Kampf gegen die Flammen freigegeben werden können. 

Im Video: Gefährliche Dürre - Spaniens Wälder brennen so früh wie nie

Gefährliche Dürre: Spaniens Wälder brennen so früh wie nie

Immerhin halfen die jüngsten Regenfälle aber bei der Brandbekämpfung, wie die Leiterin der Feuerschutzbehörde Alberta Wildfire, Christie Tucker, erklärte. "Dadurch hatten die Feuerwehrleute die Möglichkeit, an einigen Brandherden zu arbeiten, an die sie wegen des extremen Verlaufs der Brände nicht herankommen konnten." Man habe auch um Hilfe aus dem benachbarten US-Bundesstaat Montana gebeten.

Mehr Brände wegen des Klimawandels

Wie hoch die Schäden durch die Brände sein werden, lasse sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen. Im Moment liege die Priorität vor allem beim Schutz von Menschenleben und der Bewältigung von Notfällen, so Colin Blair, Direktor der Behörde für Katastrophenschutz Alberta.

Seit Beginn des Jahres habe es bereits mehr als 360 Brände gegeben - eine außergewöhnlich hohe Zahl, wie die Behörden mitteilten. Expert:innen warnen angesichts des Klimawandels davor, dass Intensität und Häufigkeit von Waldbränden weiter zunehmen werden. Die Durchschnittstemperatur sei laut Amt für Umwelt und Klimawandel im Westen des Landes seit Mitte des 20. Jahrhunderts um 1,9 Grad Celsius gestiegen. 

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240621-911-024147
News

EM-Topduell endet torlos: Frankreich und die Niederlande trennen sich mit Unentschieden

  • 21.06.2024
  • 23:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group