Anzeige
Europawahl 2024

So beeinflusst die EU unser tägliches Leben wirklich

  • Veröffentlicht: 05.06.2024
  • 14:21 Uhr
  • dpa
Egal ob Reisen ohne Grenzkontrollen oder Bezahlen mit dem Euro - so beeinflusst die EU unser Leben.
Egal ob Reisen ohne Grenzkontrollen oder Bezahlen mit dem Euro - so beeinflusst die EU unser Leben.© marqs - stock.adobe.com

Ohne Grenzkontrollen reisen, arbeiten oder telefonieren: Das ist innerhalb der Europäischen Union möglich. Manche Vorteile werden wohl erst richtig deutlich, wenn sie wieder wegfallen - wie beim Brexit, dem EU-Austritt Großbritanniens im Jahr 2020. Ein Überblick über den vielfältigen Einfluss der EU.

Anzeige

Inhalt

Neben den großen politischen und wirtschaftlichen Themen beeinflusst die EU das Leben der Bürgerinnen und Bürger auch unmittelbar in vielen Bereichen. Ein Überblick:

Anzeige
Anzeige

Vom Polarkreis ans Mittelmeer: Reisen durch Europa

Wer innerhalb der 27 EU-Länder reisen will, braucht dafür keinen Reisepass. Ein gültiger Personalausweis genügt. Zusätzlich können damit auch Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz bereist werden. Normalerweise muss das Ausweisdokument an den Grenzen nicht vorgezeigt werden. Mit dem Auto über die EU-Binnengrenzen fahren? Kein Problem, denn der nationale Führerschein wird automatisch anerkannt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Telefonieren ohne Extragebühren

Wer im Urlaub, auf Dienstreise oder während des Auslandssemesters sein Handy nutzen will, zahlt dafür im EU-Ausland genau so viel wie zu Hause. Zum sogenannten Roaming zu Inlandspreisen gehören Anrufe, Textnachrichten und Datendienste. Das gilt auch umgekehrt: Ruft etwa eine Mutter aus Deutschland ihre Tochter im Italien-Urlaub an, muss sie nicht mit zusätzlichen Kosten rechnen.

Im Video: Urnengang im Juni - Wähle nicht irgendein Europa, wähle dein Europa!

Urnengang im Juni: Wähle nicht irgendein Europa, wähle dein Europa!

Anzeige

Arbeiten

Die sogenannte Arbeitnehmerfreizügigkeit gibt Staatsangehörigen der EU-Staaten das Recht, ihren Arbeitsplatz innerhalb der EU frei zu wählen. Eine Arbeitserlaubnis ist nicht erforderlich.

Bessere Bildung für alle

Hochschulen in der EU müssen sowohl Einheimischen als auch Interessierten aus dem EU-Ausland die gleichen Chancen geben, bei ihnen angenommen zu werden. Die Zulassungsbedingungen unterscheiden sich je nach Hochschule zwar erheblich, eine andere EU-Staatsangehörigkeit darf allerdings nicht der Grund für eine Ablehnung sein. Mit internationalen Austauschprogrammen wie Erasmus+ können etwa Schülerinnen und Schüler, Studierende und Auszubildende Erfahrungen im Ausland sammeln.

Anzeige
urn:newsml:dpa.com:20090101:240521-935-105626
News

Gesetz nimmt letzte Hürde

Strengere EU-Regeln für KI: Verbot von "Social Scoring" und Emotionserkennung

Die EU verschärft die Regeln für Künstliche Intelligenz: Ein neues Gesetz soll den Einsatz von KI sicherer und transparenter machen, bestimmte risikoreiche Anwendungen wie "Social Scoring" und Emotionserkennung werden verboten.

  • 21.05.2024
  • 10:41 Uhr

Wohnen

EU-Bürgerinnen und -Bürger können sich in jedem EU-Land niederlassen. Das gilt nicht nur, wenn sie dort arbeiten oder studieren wollen, sondern auch, wenn sie sich dort zur Ruhe setzen möchten. Mit dem Brexit endete am 31. Dezember 2020 allerdings die Freizügigkeit zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich. Seitdem müssen für einen Wohnsitz, ein Studium oder einen Job im Vereinigten Königreich vorab Visa beantragt werden.

Anzeige

Bar oder mit Karte: Bezahlen mit dem Euro

 Vor der Reise schnell noch Geld wechseln und hohe Gebühren zahlen? Das ist innerhalb der EU größtenteils Geschichte. Mittlerweile kann in 20 der 27 Mitgliedsstaaten offiziell mit dem Euro bezahlt werden.

Im Video: EU-Kommission will digitalen Euro als gesetzliches Zahlungsmittel

EU-Kommission will digitalen Euro als gesetzliches Zahlungsmittel

Einkaufen

Verbraucherinnen und Verbraucher werden durch das EU-weite Gewährleistungsrecht geschützt. Das bedeutet, dass ein mangelhafter Artikel nachgebessert, ersetzt oder der Preis zumindest teilweise rückerstattet werden muss. Käuferinnen und Käufer haben ein Anrecht auf zwei Jahre kostenlose Garantie und ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Das gilt sowohl für Einkäufe im Laden als auch online.

Krankenversicherung - europaweit

Krank im Urlaub? Mit der europäischen Krankenversicherungskarte gilt, dass dringende Gesundheitsversorgung im EU-Ausland zu denselben Bedingungen und Kosten ermöglicht werden muss wie im Heimatland der Versicherten. Wer in Deutschland gesetzlich versichert ist, findet auf der Rückseite seiner Versicherungskarte automatisch die europäische Version.

Mehr News und Videos

Enttäuschung für Lewandowski: Polen scheitern als erstes Team bei EM

  • Video
  • 00:57 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group