Anzeige
Fund auf dem Meeresgrund

"Wie Horrorfilm": Mysteriöses "goldenes Ei" auf Meeresgrund entdeckt

  • Veröffentlicht: 07.09.2023
  • 12:20 Uhr
  • Clarissa Yigit
Ein mysteriöses Objekt lässt Forscher:innen rätseln.
Ein mysteriöses Objekt lässt Forscher:innen rätseln.© NOAA OCEAN EXPLORATION

Ein mysteriöser Fund lässt die Ozeanografiebehörde rätseln. Worum handelt es sich bei dem "goldenen Ei"?

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Zwischen dem 23. August und dem 16. September forscht ein Team der US-Ozeanografiebehörde in Gewässern vor Alaska.

  • Hierbei machte die Crew einen mysteriösen Fund auf dem Meeresboden.

  • Bei dem Fund handelte es sich um ein goldschimmerndes Objekt.

In der Zeit vom Mittwoch (23. August) bis Samstag (16. September) erforscht ein Team der US-Ozeanografiebehörde (NOAA) tiefe Gewässer für Kartierungsarbeiten und für "Remote Operated Vehicle"-Einsätze (ROV) in US-Gewässern, auf hoher See und in kanadischen Gewässern vor Alaska. Im Verlauf der Expedition sollen dabei ROV-Tauchgänge in Tiefen von etwa 200 bis 6.000 Metern durchgeführt werden.

Zudem sollen die Lebensräume von Tiefseekorallen, Schwämmen als auch Schlammvulkanen erforscht werden. Außerdem sollen Videoaufnahmen von den zu erforschenden Gebieten erstellt werden, die bisher noch kein Mensch gesehen habe, ergänzt "Bild".

Begonnen hat die "Seascape Alaska 5 Expedition" in Kodiak (Alaska), enden soll sie in Seward (Alaska).

Im Video: Extreme Meerestemperaturen: Korallen weltweit drohen auszubleichen

Extreme Meerestemperaturen: Korallen weltweit drohen auszubleichen

Mysteriöser Fund gibt Rätsel auf

Während ihrer Tauchgänge im Pazifik machte die Crew einen erstaunlichen Fund. Am Mittwoch (30. August) wollten die Forscher:innen eigentlich einen Unterwasser-Vulkan vor der Südküste Alaskas näher untersuchen und stießen dabei auf einen unglaublichen Fund, wie "Bild" ergänzt.

Auf den ersten Blick schien es auszusehen wie ein Ei, das auf dem steinigen Meeresgrund lag. Zumindest erinnerte seine Form daran. Die Farbe des Objekts war allerdings alles andere als erwartet – es funkelte golden. Zudem befand sich offenbar an der Vorderseite ein kleines Loch. "Irgendwas wollte da rein... oder raus", sei auf dem Livestream des Forschungsteams zu hören, wie "Bild" berichtet.

Auch das Forscherteam habe zunächst vermutet, dass es sich möglicherweise um eine "Art Eierschale oder die Reste eines Meeresschwamms handeln" könne, schreibt "Bild". Um genauere Informationen über das Objekt zu erhalten, habe die Crew einen Roboterarm eingesetzt und versucht, die Struktur des vermeintlichen goldenen Eis zu ermitteln. "Ich hoffe nur, dass da nichts herauskommt, wenn wir darin herumstochern. Das ist wie der Anfang eines Horrorfilms", habe dabei ein Teammitglied gesagt.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Nach Abschluss der Untersuchungen mittels des Roboterarms habe das NOAA-Team feststellen können, dass das Objekt eine gewebeartige Struktur aufweise. Um das "mysteriöse Etwas" im Labor näher zu untersuchen, saugten die Wissenschaftler:innen das "goldene Ei" vorsichtig ein. "Wenn wir es nicht identifizieren können, dann ist es irgendetwas Merkwürdiges. Welches Tier würde so eine Eierschale produzieren?" ist in dem Video zu hören.

Ein endgültiges Ergebnis stehe noch nicht fest, schreibt "Bild" abschließend.

Mehr News und Videos

"Nicht zu allen Kindern Kontakt": Karl Lauterbach spricht über Vatersein

  • Video
  • 01:11 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group