Anzeige
Abnehm-Tipps: So purzeln die Pfunde

Meghan Markle: Warum ihr Lieblingssnack super beim Abnehmen hilft

  • Aktualisiert: 14.09.2023
  • 16:33 Uhr
  • Sophia Nitsche
Einblick in Meghans Ernährung: Ihr Geheimtipp gegen Heißhunger - ein herzhafter Diät-Snack
Einblick in Meghans Ernährung: Ihr Geheimtipp gegen Heißhunger - ein herzhafter Diät-Snack© picture alliance / empics

Trotz ihres hektischen Lebensstils bleibt Meghan Markle immer in Topform. Fragst du dich, wie sie das schafft? Ihr Schlüssel dazu: eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, die sie sogar unterwegs beibehält. Einer ihrer Geheimtipps ist ein bestimmter herzhafter Snack. Wir verraten dir Meghans Snack-Geheimnis inklusive Rezept...

Anzeige

Meghan Markle bleibt in absoluter Topform, selbst während ihrer ständigen Reisen. In einem Interview mit der Website "The New Potatoe" hat Meghan enthüllt, dass sie auf Karotten, Sellerie und Gurken als ihre Lieblingsgemüsesorten schwört. Sie genießt diese knackigen Snacks am liebsten zusammen mit proteinreichem Hummus.

419349013
News

Gesundes Naschen ist ihr Credo

Herzogin Meghan: Diät-Geheimnis enthüllt – SO sieht ihr Ernährungsplan aus

Herzogin Meghan hat zwei Kinder mit ihrem Prinz Harry. Trotz dessen und ihrem alltäglichen Stress, ist die Herzogin nach wie vor sehr schlank.

  • 24.08.2023
  • 08:56 Uhr
Anzeige
Anzeige

Warum Meghans Lieblingssnack super beim Abnehmen hilft

Gemüsesticks mit Hummus haben jede Menge Vorteile, da die Ballaststoffe im Gemüse dazu beitragen, den Blutzucker und das Cholesterin zu regulieren, Heißhungerattacken abzuwehren und die Verdauung zu unterstützen. Das Ergebnis: Die Pfunde purzeln! Die Kombination mit Hummus ist besonders klug, da er reich an Proteinen und essenziellen Aminosäuren ist und somit den Stoffwechsel ankurbelt. Zusätzlich helfen die enthaltenen Kichererbsen, Heißhunger zu verhindern, indem sie den Insulinspiegel stabil halten.

Diät-Drinks, die garantiert funktionieren: So nimmst du mit Apfelessig und Zitronenwasser ab!

Hummus: So easy ist die Zubereitung

Warum nicht einfach deinen eigenen Hummus zu Hause zubereiten, anstatt den aus dem Supermarkt zu nehmen? Nicht nur stecken im Supermarkt-Hummus oft ungesunde Zusatzstoffe, sondern die Herstellung zu Hause ist auch wirklich unkompliziert und spart dir auf Dauer sogar Geld. Und das Beste daran ist, dass du deinen Hummus ganz nach deinem Geschmack individualisieren kannst. Ob mit einer Prise Chili, gerösteter Aubergine, Koriander oder was auch immer dir gefällt – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Du willst schnell und effektiv abnehmen? Mit diesen 5 Morgenroutinen purzeln die Pfunde

Das benötigst du für das Hummus

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tahini
  • Etwas Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • Etwas Kreuzkümmel
  • Eine Prise Salz

Gib einfach alle Zutaten in den Mixer und vermische sie zu einer herrlich cremigen Paste. Voilà, da hast du deinen köstlichen, selbstgemachten Hummus! Wenn du möchtest, kannst du ihn nach Belieben mit etwas Olivenöl verfeinern und mit frischen Kräutern wie Petersilie und Koriander sowie einer Prise geräuchertem Paprikapulver garnieren.

Nun fehlen nur noch ein paar Gemüsesticks zum Dippen. Schnapp dir Gurken, Karotten, Paprika oder sogar Sellerie – was auch immer dir zusagt. So zauberst du im Handumdrehen Meghans Abnehm-Snack. Ganz einfach und perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch!

Das könnte dich noch interessieren
Die neuesten Food-Trends aus Hollywood

Die neuesten Food-Trends aus Hollywood

  • Video
  • 08:30 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group