Anzeige
Konfetti, Musik und ganz viel Entertainment

"Wer stiehlt mir die Show?" 2024: Joko ist der Gewinner von Klaas' eindrucksvoller Show

  • Aktualisiert: 15.03.2024
  • 09:40 Uhr
  • sam
Klaas lässt sich bei seiner eigenen Sendung nicht lumpen und liefert ein Feuerwerk der Showkunst ab.
Klaas lässt sich bei seiner eigenen Sendung nicht lumpen und liefert ein Feuerwerk der Showkunst ab.© Seven.One/ Florida TV/ Julian Mathieu

Klaas zieht in seiner Show jedes Register des Entertainments. Konfettiregen, Musik, Tanz, Buzzer und der berüchtigte Countdown aus "Circus HalliGalli" ist zurück! Wer sich in diesem Füllhorn an guter Laune namens "Wer stiehlt mir die Show?" diesmal die meisten Punkte sichert, liest du hier.

Anzeige

Du willst noch mehr von "Wer stiehlt mir die Show?"
Hier geht's zu den ganzen Folgen auf Joyn und der exklusiven Vorabfolge bei Joyn PLUS+.

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Sonntag lief die 4. Folge der 7. Staffel von "Wer stiehlt mir die Show?"

  • Da in der Vorwoche Klaas Heufer-Umlauf gegen Joko Winterscheidt gewonnen hat, darf er die Sendung gestalten und moderieren.

  • Er nutzt jede Sekunde - vom James-Bond-würdigen Opening bis hin zum Udo-Jürgens-Gedenkauftritt am Ende.

  • Was er sich noch alles für seine Show überlegt hat und warum Sarah Connor dieses Mal nicht dabei ist, erfährst du hier.

Die ganze Folge streamen - jetzt auf Joyn!
WSMDS -Teaser
Joyn

Sieh dir die komplette Sendung an - egal wo. Egal wann.

Immer die aktuelle und alle bisherigen Folgen von "Wer stiehlt mir die Show?" zum Abruf bereit.

Anzeige
Anzeige

Klaas bricht durch die Decke

Bevor die Show überhaupt anfängt und Klaas auf die Bühne kommt, schickt er erstmal Joko vor, der sicherstellen soll, dass das Publikum auch bereit ist, den heutigen Showmaster angemessen zu empfangen. Denn - und das bestätigt auch Joko - er habe sich monatelang auf diese Gelegenheit vorbereitet.

Und dann geht es endlich los: Der Countdown startet und Klaas springt im Anzug aus einem Flugzeug. Im freien Fall singt er seine ganz eigene Version von AC/DCs "Whole Lotta Rosie" - nämlich "Whole Lotta Klausi". Doch das ist nur der Anfang. Nachdem Klaas direkt durch die Studiodecke bricht, singt er höchstpersönlich den Titelsong des Formats, singt und tanzt dabei durch das gesamte Studio und den Außenbereich. Im Hintergrund tosendes Feuerwerk und Lena als Duettpartnerin im Studio. Goldener Konfettiregen und eigene Tänzer:innen inklusive.

Nach tosendem Applaus und Standing Ovations begrüßt Klaas nun auch offiziell zu seiner Show und verspricht:

Dieser Abend ist, ich möchte sagen: nichts Geringeres als eine Absage an die Bescheidenheit!

Image Avatar Media

Klaas Heufer-Umlauf

Klaas holt "Circus HalliGalli" zurück ins TV

Als eine seiner ersten Amtshandlungen als Moderator der Sendung holt er etwas aus der Vergangenheit zurück. Der legendäre Countdown aus einer der ersten Shows von Joko und Klaas auf ProSieben: "Circus HalliGalli". In 47 Minuten und 3 Sekunden wird also etwas passieren. Noch weiß allerdings nur Klaas, was das sein wird.

Im Clip: Der Countdown läuft ab
Anzeige

Sarah Connor ist krank

Kurz darauf fällt allerdings auf, dass bei den Gästen etwas anders ist als sonst - außer, dass Joko jetzt auch hinter einem Pult sitzt. Katrin Bauerfeind - die sonst immer erst zum Finale auftritt - sitzt an dem Platz, wo eigentlich die Sängerin Sarah Connor sitzen sollte. 

Und das hat auch einen Grund: Sarah ist krank und kann deshalb nicht an der Sendung teilnehmen. Deshalb wird Katrin sie, so gut es geht, vertreten. Sollte sie sogar gewinnen, hat Sarah in der nächsten Woche die Möglichkeit, die Sendung zu moderieren.

Anzeige

Sensationen, wo man nur hinschaut

Für alle, die es noch nicht gemerkt haben, stellt Klaas jetzt noch einmal klar: Das Motto dieser Sendung ist "Sensationen". Alles daran soll sensationell sein.

Deshalb fragt Klaas auch gleich mal Lena, was denn die größte Sensation in ihrem Leben war. Sie meint, das sei tatsächlich das Offensichtliche - 2010 vor 200 Millionen Menschen den ESC zu gewinnen. Als sie nach dem Heimflug dann auch noch von dem damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff in Empfang genommen wurde, habe sie gedacht:

Das ist so absurd. Das ist nicht wahr. Das passiert gar nicht.

Image Avatar Media

Lena Meyer-Landrut

Als Klaas sich Joko zuwendet, lobt er seinen Lieblingsfeind erst mal in den höchsten Tönen: Genau von solchen Momenten (wie diesem Opening) lebe diese Show am Ende. Von allen fulminanten Auftritten sei Klaas definitiv Top-eins-Level. Auch Klaas ist auf einmal ganz handzahm und bedankt sich bei Joko, dass er diese Sendung moderieren und das alles machen darf.

Wildcard Simon und sein Streichelzoo

Simon ist angehender Lehrer für Geografie und Wirtschaftspolitik. Seine Begleitungen gleichen allerdings eher der "Sesamstraße auf Adrenalin", so Klaas. Verkleidet als Tiere, in bunten Kostümen, fallen sie zwar auf, passen aber wunderbar in das Konzept der Show. Und weil sein Opening so grandios war, ist Simon noch mehr motiviert die Show zu gewinnen und ebenfalls mal einen solchen Auftakt liefern zu dürfen.

Anzeige

Der "Sensation"-Buzzer

Bevor es mit Kategorie eins - "Die sensationell leichten fünf" - losgeht, stellt Klaas noch ein "kleines" Feature für die Sendung vor: Neben sich hat er einen Buzzer stehen, auf dem "Sensation" steht. Wenn er diesen Buzzer drückt, erklärt der Moderator, sei es am Publikum, so richtig auszurasten, zu tanzen und Party zu machen. Er wolle niemanden sitzen sehen und eine "Instant-Party zum Aufgießen" haben. Zur Demonstration haut er auch direkt mal darauf: Prompt wirbelt wieder Konfetti durch die Luft, die Band stimmt Latino-Rhythmen an und die Gäste und das Publikum feiern, was das Zeug hält.

Spiel 1: Versagt Katrin Bauerfeind direkt?

Schon vor der ersten Frage scheint sich Katrin aka Sarah unsicher zu sein. Schnell schiebt sie noch vor, dass sie sich mit Sarah abgesprochen hätte und natürlich auch alles falsch beantwortet, was Sarah falsch beantworten würde. Auch wenn Klaas sich köstlich darüber amüsiert, scheint Katrin das halbwegs ernst gemeint zu haben. Drei der fünf Fragen kann sie richtig beantworten - damit liegt sie am Ende des Spiels gleichauf mit Lena und Simon. Joko hingegen beantwortet alle fünf Fragen richtig.

Sind Joko und Klaas beste Freunde?

In Spiel zwei wird es mal wieder musikalisch. Allerdings lässt sich die Band bei "Die faulste Band der Welt" Zeit. Sie fängt an, einen Song zu spielen, den die Gäste erraten müssen. Doch sie fangen sehr langsam an und werden erst mit der Zeit schneller.
Den vorletzten Song will Simon in Rekordschnelle erraten haben - nämlich "Shivers" von Ed Sheeran. Den bezeichnet Klaas als seinen besten Freund. Das trifft Joko schwer: "Ich dachte, ich bin dein bester Freund." sagt er traurig. "Du auch. Du bist auch mein bester Freund", will Klaas ihn schnell beruhigen.

Die Antwort ist jedenfalls richtig, sodass es am Ende von Kategorie zwei folgendermaßen steht: Joko sieben Punkte, Lena und Simon vier Punkte und Katrin am Schluss, mit drei Punkten.

So kam Lena zu Stefan Raab

Es ist wieder mal an der Zeit, ein paar Storys von den Gästen zu erfragen. Von Lena will Klaas beispielsweise gern wissen, wie es eigentlich dazu kam, dass sie bei "Unser Star für Oslo" dabei war. Lena und ihre Freunde wollten sich eigentlich nur einmal Stefan Raab in echt ansehen und waren deshalb auf dem Weg zu "TV total" in Köln. Dort gab es dann parallel ein Casting, bei dem man singen musste. Lena dachte sich kurzerhand: Dann sing ich eben auch. Ein paar Monate später bekam sie dann einen Anruf, in dem sie gefragt wurde, ob sie denn im April schon etwas vorhätte. Zwar war die damals 19-Jährige gerade mitten in den Abitur-Vorbereitungen, aber das hätte sie einfach mit einem Schulterzucken abgewunken.

Vor dem Abi hätte sie dann zwei Wochen durchgelernt und wäre noch irgendwie durchgerutscht. Dafür hat sie aber den ESC im Mai dann gewonnen. Ein guter Deal, im Nachhinein betrachtet.

El sombrero de fuego - der feurige Hut

Mit einem brennenden Hut moderiert Klaas das nächste Spiel an.
Mit einem brennenden Hut moderiert Klaas das nächste Spiel an.© Seven.One/ Florida TV/ Julian Mathieu

Und weil Klaas nicht Klaas wäre, würde er nicht noch einen draufsetzen, zieht er sich für die Erklärung des nächsten Spiels einen großen Hut auf. Aber das ist natürlich kein normaler Hut. Als Klaas mit dem Finger an die Krempe tippt, brennt auf einmal ein kleines Feuer auf seinem Kopf. Joko möchte direkt wissen, ob das nicht heiß werde. Klaas bejaht das, hält es aber noch einige Minuten aus, bevor er einen Feuerlöscher hervorholt und sich selbst löscht. Danach kann es aber mit dem Spiel "Kommentar Wars" weitergehen. Hier müssen die Kandidat:innen Ereignisse an negativen Kommentaren erkennen. Nach diesem Spiel führt Joko weiterhin (sieben Punkte), gefolgt von Lena und Simon (jeweils fünf Punkte) und Katrin als Schlusslicht (vier Punkte).

"Entspann you" mit dem Sensations-Buzzer

Die nächste Kategorie lautet "Lieber arm dran, als Arm ab". Hierbei darf der- oder diejenige, der oder die die Antwort auf die von Klaas gestellte Frage weiß, eine andere Person aus dem Panel benennen und welche Körperteile er/sie nicht mehr zum Buzzern benutzen darf.

Lena ist schon wieder total aufgeregt - Katrin mahnt sie darauf: "Entspann you!". Klaas feiert diese Aussage so sehr, dass er sich wünschen würde, dass sie mit ins Rennen um das Jugendwort des Jahres ginge.

Trotzdem findet er, seine Gäste seien einfach zu angespannt. Deshalb wird erst mal getanzt - er haut zum wiederholten Male auf den "Sensation"-Buzzer.

Der Countdown läuft ab!

Mitten im Spiel geht auf einmal das Licht aus. Der Countdown vom Anfang der Sendung ist abgelaufen. Wir Zuschauer:innen sehen, wie Klaas aus dem finsteren Studio rennt und sich in eine der Regiekabinen setzt. Dort erklärt er (nur für die Menschen vor dem TV oder dem Stream): Das Element des Countdowns kommt aus der Zeit von "Circus HalliGalli". Am Ende dieses Countdowns passiert immer irgendwas - theoretisch ist alles möglich. So wird es auch heute hier sein - und er verspricht (oder droht?) es werde diesmal etwas Verstörendes sein.

"Detlef Flame" soll ein großer Illusionist sein.
"Detlef Flame" soll ein großer Illusionist sein.© Seven.One/ Florida TV/ Julian Mathieu

Danach fragt er an seine Crew gerichtet: "Steht ihr? Alles auf Position?" Und los geht's. Ein Einspieler wird gezeigt - mit einem Mann namens Detlef Flame, der als der größte Illusionist unserer Zeit angekündigt wird. In einer Zwangsjacke gefangen, wird ein Mann auf einer Art Sackkarre ins Studio gefahren. Dort hängt ein dickes Seil von der Decke, an dem Detlef Flame am Rücken der Jacke befestigt wird. Eine Assistentin kommt mit einer brennenden Fackel herein und zündet das Seil an. 

Diebische Freude bei Klaas

Als das Seil brennt, wird der angebliche Illusionist daran hochgezogen, bis er einige Meter über dem Boden schwebt.

Machen Sie sich jetzt bereit, für seine neueste Illusion, die tödliche Entfesselung.

Sprecher

Die Herausforderung, der sich der Entfesselungskünstler jetzt stellt: Detlef muss sich aus seiner Lage in luftiger Höhe befreien, bevor das Seil durchbrennt und er ungebremst in die Tiefe stürzt. Doch Klaas verspricht:

Jetzt kommt der verstörende Teil.

Image Avatar Media

Klaas Heufer-Umlauf

Lena bemerkt, dass Detlef einfach nur da hängt, statt sich zu befreien. Irritiert fragt sie: "Hä, aber der macht doch gar nichts". Im Hintergrund zählt Klaas herunter - 3, 2, 1 ...

Auf einmal geht ein Ruck durch Detlef Flame. Doch statt dass, wie befürchtet, das Seil reißt und er fällt, wird ihm lediglich die Hose heruntergezogen. Ohne Unterhose und immer noch in Zwangsjacke hängt er nun da und man kann alles sehen.

Während Klaas sich schlapp lacht, drehen sich Lena und Katrin entsetzt zur Seite weg und bedecken ihre Augen. Lena kann gar nicht fassen, was da gerade passiert. Und schon wird es wieder dunkel.

... als wäre nichts gewesen

Als die Lichter wieder angehen, ist Klaas bereits wieder auf seinem Moderationsposten. Detlef hängt weiter nackt am Seil. Doch als wäre nichts, erklärt Klaas: "So! Wir machen weiter". Seine Showgäste sind natürlich alles andere als bereit weiterzumachen. Auch Simon fasst sich an den Kopf, Joko kriegt sich vor Lachen kaum wieder ein und auch das Publikum ist unruhig. 

Ich geh nach der Runde, Klaas. Das ist mir zu viel hier.

Image Avatar Media

Katrin Bauerfeind

Klaas nutzt die Gunst der Stunde für eine weitere Instant-Party, indem er erneut auf den "Sensation"-Buzzer haut. Danach bittet er immerhin darum, Detlef doch endlich loszubinden - das Publikum würde so ja gar nicht alles sehen.

Die Crew hat allerdings anscheinend "Probleme", Flame von dem brennenden Seil zu befreien. Lena ist das alles so unangenehm, dass sie meint, sie fange gleich an zu weinen. Joko bittet inständig darum, die Show nicht so durch den Dreck zu ziehen. Klaas mahnt in der Zeit zu Konzentration - immerhin müssen sie jetzt auch mal weitermachen. 

Als Flame dann endlich von der Decke geholt und weggeführt wird, beruhigen sich langsam alle wieder und das eigentliche Spiel kann weitergehen. Simon schafft es, sich die letzten beiden Punkte zu sichern und zu Joko aufzuholen.

Damit steht es nach Gewinnstufe gut für Joko (9 Punkte) und Simon (8 Punkte). Katrin belegt allerdings mit nur vier Punkten den letzten Platz und muss die Show daher verlassen. Dennoch lässt sie es sich nicht nehmen, Klaas für seine Show in den höchsten Tönen zu loben:

Ich finde, das ist das Beste, was ich je von dir im Fernsehen gesehen habe, Klaas!

Image Avatar Media

Katrin Bauerfeind

Die brummende Gewinnmünze

Joko erhält dagegen die erste "Gewinnmünze" in Form eines Gastronomie-Pagers - die Teile, die man in Restaurants manchmal bekommt - und wenn sie vibrieren, kann man sich sein Essen abholen. Dazu erklärt er, wenn dieser Pager brummt, könne Joko losgehen und sich in der Kantine etwas zu essen abholen

Joko traut ihm nicht und hat noch einige Rückfragen: Könne er den Pager dann weiterhin als Gewinnmünze fürs Finale behalten oder sei das ein Trick? Würden sie dann weiterspielen, damit Joko in der Zeit keine weiteren Punkte machen kann?

Klaas versucht ihn zu beruhigen, es gibt wohl keinen Haken. Er fragt sich aber, warum Joko denn so misstrauisch sei, er wolle ihm doch einfach nur etwas Gutes tun. Darauf hat Joko allerdings eine klare Antwort: "Ich sag mal so - 15 Jahre Joko und Klaas".

Diese Erklärung (mit der Anspielung auf viele Tricks und Gemeinheiten aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit), kann Klaas nicht abstreiten. Dennoch beteuert er, heute sei er ganz lieb.

"Joko, dein Essen ist fertig."

Nachdem auch Katrin bei Arabella im Walk of Shame zu Gast war (ihr "Freund" Joko wollte sie schützen, weil sie so dumm und das peinlich sei), kündigt Klaas Gewinnstufe zwei an. Kurz darauf meldet sich auch schon Jokos Pager - das Essen will abgeholt werden.

Also marschiert Joko los, während die anderen warten. In der angrenzenden Kantine bekommt er ein Tablett, mit einer Mahlzeit und etwas Milchreis als Nachtisch. Besonders begeistert sieht er allerdings nicht aus und lässt das Essen eher links liegen (im Gegensatz zu Lena, die sich ein paar Gabeln des Milchreises gönnt).

Jetzt muss es aber wirklich mal weitergehen. Und zwar mit einem Klassiker, wie Klaas findet: "... und jetzt alle!"

Simon singt gleich den gesamten Song mit, bei "... und jetzt alle!"
Simon singt gleich den gesamten Song mit, bei "... und jetzt alle!"© Seven.One/ Florida TV/ Julian Mathieu

Bei diesem Spiel wurden die Texte der Songs, die die Band gleich spielt, etwas umgedichtet, sodass sie Hinweise auf die Wörter geben, die hin und wieder fehlen. Diese müssen die Gäste - am besten richtig - dann laut singen, wenn sie dran sind.

War Klaas "Fortnite"-süchtig?

In eine der Lücken sollte "Fortnite" gesungen werden. Sogar dazu haben Joko und Klaas eine gemeinsame Geschichte auf Lager. Für einen Beitrag spielten die beiden Entertainer einmal dieses Spiel. Klaas war danach jedoch so "gehooked", dass er Joko in der Nacht um drei Uhr noch eine Nachricht schrieb: "Zockst du auch noch"? Klaas habe sich für kurze Zeit etwas in dem Spiel verloren.

Im nächsten Spiel wird es explosiv. Aufbauend auf dem filmischen Element "Cool guys don't look at explosions". Das beschreibt, dass ein Held wie James Bond oder John McClane viel zu cool ist, sich umzudrehen, wenn er gerade von einer Explosion in seinem Rücken Richtung Kamera läuft. Und genau das ist auch das Prinzip des Spiels.

Lena, Simon, Joko und Klaas begeben sich vor das Studio - dort stehen bereits drei Laufbänder, Buzzer und ein Explosionskoffer für Klaas bereit. Die drei Kandidat:innen werden gleich auf den Laufbändern laufen, während Klaas ihnen verschiedene Fragen stellt. Wann immer ihm danach ist, wird er allerdings den Knopf in dem Koffer betätigen und eine sehr laute, große und warme Explosion wird hinter den Dreien hochgehen. Reagieren die drei jedoch in irgendeiner Weise, verlieren sie einen Punkt. Kein Zucken, kein Laut, keine Grimassen! Danach wird mit einer Zeitlupenkamera überprüft, wer sich beherrschen konnte und wer nicht.

Cooler geht es fast nicht mehr: Dieses Spiel steckt "Stirb langsam" in die Tasche.
Cooler geht es fast nicht mehr: Dieses Spiel steckt "Stirb langsam" in die Tasche.© Seven.One/ Florida TV/ Julian Mathieu

Beim ersten Mal kündigt Klaas es netterweise noch an, als er auf den Knopf drückt. Doch die beiden weiteren Male wird vor allem Joko so sehr erschreckt, dass er fluchend vom Laufband hüpft - einmal sogar versehentlich den Buzzer in seiner Hand drückt. Auch Lena kann ihre Reflexe nur schwer unterdrücken. Nur Wildcard Simon behält eine knallharte Miene und muss keinen einzigen Punkt hergeben.

Nach dem Spiel hat Joko ganze 17 Punkte. Simon liegt mit 16 Punkten nur knapp dahinter. Lena, weit abgeschlagen, mit 8 Punkten auf dem letzten Platz. 

Beim Spiel "Buzzer wird's nicht" hat sie die letzte Chance, aufzuholen. Immerhin - die Aufgabe scheint zunächst denkbar einfach: Klaas stellt Fragen, wissen sie die Antwort, müssen sie buzzern, um die Antwort zu geben.

Doch als die drei nach der ersten Frage wie wild buzzern wollen, müssen sie feststellen: Die Buzzer an ihren Pulten funktionieren nicht. Da setzt Klaas ein altbekanntes Element ein: den Joker. Bei jeder Frage müssen sie nämlich etwas anderes tun, das als "Buzzern" gewertet wird. In vier Runden müssen sie folgende Aufgaben erfüllen:

  • Löse den Feuermelder in deinem Tunnel aus.
  • Bringe jemanden dazu, dich anzurufen und ein Buzzer-Geräusch zu machen.
  • Betätige eine Fahrzeughupe - dazu hat Klaas eine Schüssel voller Autoschlüssel in seiner Hand. Mit den Worten "Es gibt keine weiteren Regeln" lässt er die Schüssel fallen und geht weg.
  • Nur die Gäste bekommen einen Menschen im Publikum gezeigt, den sie finden müssen und der sagen muss "(ihr Name) hat gebuzzert".

Auch wenn Lena gekämpft hat, reicht es leider nicht. Mit neun Punkten muss sie die Show am Ende von Gewinnstufe zwei verlassen.

Im Halbfinale wird es dann wild - bei "Da hab ich doch prompter die Antwort vergessen" begeben sich die beiden Halbfinalisten in den Dschungel.

Ich bin ein Star und geh da gar nicht erst rein.

Image Avatar Media

Klaas Heufer-Umlauf

Mit einer waschechten Schlange auf dem Rücken erklären sie dann in "7 vs. Wild"-Manier, welche Gefahren hier im Dschungel auf einen warten. Joko macht die Würgeschlange so nervös, dass er zwischendurch interessante Stimmlagen hat und den letzten Satz nicht beenden kann, weil ihm die Schlange den Kopf zugewandt hat und ihn anzischt. Trotzdem kann er Simon mit ganzen sieben richtigen Antworten weit davon ziehen und sichert sich seinen Platz im Finale.

Halbfinale mit Ablenkung: Eine echte Schlange legt sich um Jokos Hals.
Halbfinale mit Ablenkung: Eine echte Schlange legt sich um Jokos Hals.© Seven.One/ Florida TV/ Julian Mathieu

Ein weiteres Mal heißt es: Joko gegen Klaas

Mit den vollen drei Gewinn-Pagern geht Joko ins Finale, wo sie erstmal Katrin Bauerfeind erneut willkommen heißen. Sie haut zum Abschluss noch ein letztes Mal auf den "Sensation"-Buzzer.

Bei Frage zwei setzt Joko dann den ersten Pager - den er verliert, weil Klaas die Antwort kennt. Kurz darauf will Klaas ihn verwirren, indem er ihm "die Wahrheit" sagt, nämlich, dass er die Antwort nicht weiß. Joko quält sich fast, weil er so unentschlossen ist, ob er seinem Kontrahenten glauben kann. Letzten Endes setzt er seinen zweiten Pager. Diesmal mit Erfolg.

Im Clip: Das war das Finale von Klaas Sendung

Danach fehlt ihm eigentlich nur noch ein Punkt, um das Finale zu gewinnen. Doch er weiß die Antwort nicht - setzt aber auch keinen Pager. Somit steht es vier zu vier.

Bei der letzten Frage kommt Joko die jahrelange Zusammenarbeit mit Klaas zugute:

Ich kenn dich so gut - du hast gerade einen Gesichtsausdruck von: "Scheiße".

Image Avatar Media

Joko Winterscheidt

Er ist sich sicher, Klaas weiß die Antwort auf die Frage nicht, was für ein Tier im Google-Browser erscheint, wenn man keinen Internet-Empfang hat. Er kann sogar benennen, dass sein Gesichtsausdruck und seine ganze Körperhaltung ihn verraten. Und er behält recht. Damit gewinnt Joko seine Show zurück. Doch Klaas hat noch ein letztes Ass im Ärmel ...

Im Clip: Klaas verabschiedet sich mit Gefühl

Hommage an Udo Jürgens

Zum Abschluss seiner sensationellen Sendung zieht sich Klaas einen Bademantel über - ähnlich wie es Udo Jürgens bei seinen Shows tat - und setzt sich an einen Flügel. Die Lichter werden gedimmt und er performt im Scheinwerferlicht, umgeben von den Lichtern des Publikums, seine Version von "Zehn nach elf".

Eine mehr als sensationelle Show geht zu Ende. Nächste Woche ist wieder Joko der Moderator. Was dann passiert, siehst du am Sonntag, um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.

Mehr News und Videos
WSMDS8_Kurt Krömer
News

Kurt Krömer im Kurzporträt

  • 28.05.2024
  • 09:04 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group