- Bildquelle: WENN © WENN

So verdient man sich einen Ehrenoscar

Um einen Ehrenoscar für das Lebenswerk zu erhalten, muss ein Schauspieler viel geleistet haben.Donald Sutherland wurde im Jahr 1953 in der kanadischen Provinz New Brunswick geboren und gehört heute zu den vielseitigsten Darstellern Hollywoods. Seine Karriere begann er zunächst beim Radio, bevor er schließlich an der Universität das erste Mal einer Theatergruppe beitrat. Schnell gelang ihm von dort aus der Sprung auf die ganz großen Bühnen und seitdem schlüpfte Donald Sutherland in mehr als 150 verschiedene Rollen und Charaktere in Stücken und Filmen. Darunter sind unter anderem diverse Klassiker wie etwa „Das dreckige Dutzend“, „Wenn die Gondeln Trauer tragen“ und „Die Körperfresser kommen“ zu finden. Während diese filmischen Höhepunkte vor allem aus der ersten Karrierehälfte von Donald Sutherland stammen, ist der mittlerweile zum dritten Mal verheiratete Schauspieler dank seiner Auftritte als Präsident Snow in den Verfilmungen des Romans „Die Tribute von Panem“ auch einem jüngeren Publikum bekannt.

Ehrenoscar trotz fehlender Nominierungen für Donald Sutherland

Auch wenn Donald Sutherland bereits seit mehr als 50 Jahren im internationalen Filmgeschäft tätig ist, einen eigenen Stern auf dem Walk of Fame besitzt und viele bewegende und beeindruckende Rollen verkörpert hat, ging er bei den Oscars® bislang immer leer aus. Weder für eine Oscar®-Nominierung als bester Hauptdarsteller, noch für eine Oscar®-Nominierung als bester Nebendarsteller hat es bisher gereicht. Genau aus diesem Grund sahen die Experten es entsprechend als gerechtfertigt an, den Ehrenoscar für das Lebenswerk nun an Donald Sutherland zu verleihen. Gefreut haben dürfte sich darüber auch der schauspielerische Nachwuchs von Donald Sutherland, denn mit Kiefer Sutherland und Rossif Sutherland haben gleich zwei Söhne das große Talent des Charakterdarstellers geerbt. Übrigens: Obwohl Sutherland bereits seit Jahren vor der Kamera steht und gewissermaßen einen Film nach dem anderen dreht, ist er seiner Liebe zum Theater über die Jahre hinweg treu geblieben und glänzt immer wieder auch auf der Bühne mit seinem schauspielerischen Talent.

Weitere Preisträger bei den Governors Awards

Seit dem Jahr 2009 werden die sogenannten Ehrenoscars nicht mehr bei der ganz großen Galashow Anfang des Jahres verliehen. Stattdessen werden Sonderpreise, wie die Ehrenoscars oder der Special Award, bei einer eigenen Großveranstaltung vergeben, die bereits im November ausgerichtet wurde. Hierbei wurde allerdings nicht nur Donald Sutherland für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Auch andere Stars und Kreative haben die ihnen gebührenden Auszeichnungen in Empfang nehmen dürfen. So bekam die Regisseurin Agnès Varda für ihr Lebenswerk als Filmemacherin einen weiteren Ehrenoscar und auch Charles Burnett wurde als Filmemacher mit dem Preis belohnt. Das gilt ebenso für den Kameramann Owen Roizman. Zudem ging der Special Award an Alejandro González Iñárritu für dessen außergewöhnliche VR-Filmproduktion „Carne y Arena“. Weitere berühmte Preisträger, die in den letzten Jahren von der Academy eine Auszeichnung für Ihr Lebenswerk erlangen konnten, sind unter anderem Jackie Chan, Steve Martin, Spike Lee, Ennio Morricone sowie Robert Redford.

Dass Donald Sutherland den Ehrenoscar für sein Lebenswerk erhält, war schon vorab bekannt. Wer bei der Oscar-Verleihung 2018 sonst noch gewonnen hat, erfahrt ihr hier.

Alle Film Trailer im Überblick

Oscars® 2018

Holt "Get Out" den Oscar® als "Bester Film"?

Der satirische Horrorthriller "Get Out" von Jordan Peele hat nicht nur Chancen auf den "Besten Film", sondern auch Daniel Kaluuya ist im Rennen für den "Besten Hauptdarsteller.
02:26 min

Oscars® 2018

Kann Timothée Chalamet mit "Call Me by Your Name" den Oscar® holen?

Das Drama von Regisseur Luca Guadagnino erzählt die Sommeraffäre zwischen dem 17-Jährigen Elio und dem 24-Jährigen Oliver. Mit seiner großartigen Darstellung des zerrissenen jungen Mannes ist Timothée Chalamet für seinen ersten Oscar nominiert.
01:59 min

Oscars® 2018

Lady Bird - gibt's den Oscar® für Saoirse Ronan?

Saoirse Ronan spielt die rebellische Teenagerin Christine "Lady Bird" McPherson. Gefangen in der Enge und Routine ihres Elternhauses träumt sie davon auszubrechen. Ronan geht damit ins Rennen als "Beste Hauptdarstellerin" für die Oscars® 2018.
02:23 min

Oscars® 2018

I, Tonya: Bekommt Margot Robbie einen Oscar®?

Margot Robbie erzählt die unglaubliche, aber wahre Geschichte der Eiskunstläuferin Tonya Harding, die den skurrilsten Skandal der Sportgeschichte auslöste. Mit ihrer Darbietung hat Margot Robbie die Chance auf den Preis als "Beste Hauptdarstellerin".
02:21 min

Oscars® 2018

"La La Land": Der Trailer

Mit 14 Nominierungen geht die Muscial-Romanze "La La Land" ins Oscar®-Rennen 2017 - darunter als bester Film und für die beiden Hauptdarsteller Emma Stone und Ryan Gosling. Hier seht ihr den Trailer zum Film.
02:11 min