Anzeige
MITTWOCH - 01. November 2023

Good News des Tages

  • Veröffentlicht: 01.11.2023
  • 05:45 Uhr
  • Nicola Schiller
Studie bestätigt: Deine Lieblingsmusik kann Schmerzen lindern.
Studie bestätigt: Deine Lieblingsmusik kann Schmerzen lindern.© gpointstudio - adobe.stock

Studie zeigt: Lieblingsmusik gegen Schmerzen?

Anzeige

Arbeitsstress, Liebeskummer oder einfach ein schlechter Tag: Viele greifen in solchen Momenten zu bestimmten Songs um die Laune aufzubessern. Damit aber nicht genug! Denn laut einer kanadischen Studie kann die eigene Lieblingsmusik sogar körperliche Schmerzen spürbar lindern. Aber wie funktioniert das?

Dafür muss man wissen, wie Schmerz eigentlich entsteht. Schmerzauslösende Reize können von innen (zum Beispiel Entzündungen) oder von außen (zum Beispiel Hitze oder Druck) auf den Körper einwirken. Über die Nervenbahnen werden die Reize zunächst ins Rückenmark und anschließend ins Gehirn geleitet, wo das eigentliche Schmerz entsteht. Um den zu reduzieren, muss der Reiz zwischen dem Eintrittspunkt im Körper und der Weiterleitung zum Gehirn gestört wird. Laut den Studienergebnissen kann bekannte, als positiv abgespeicherte Musik emotionale Reaktionen hervorrufen, die diesen Reiz stören und die Schmerzen lindern. Ein potentieller Ansatz für eine Schmerztherapie ohne Medikamente. Also beim nächsten blauen Fleck: Kopfhörer aufsetzen und Lieblingsmusik hören!

Es gibt übrigens auch Musik, die dir dabei hilft Nudeln perfekt al dente zu kochen. Mehr zur Pasta-Playlist erfährst du bei Galileo.

Anzeige

Medien-Kampagne gegen Fake News

Immer wieder tauchen im Internet fragwürdige Informationen und Bilder auf. Durch Instagram, TikTok und Co. verbreiten sie sich rasend schnell und sorgen für Verwirrung, Provokation und politische Spannung. So wurden beispielsweise im Ukraine-Krieg oder dem Nahost-Konflikt zum Teil Fake News verbreitet. Das ist gefährlich, denn sie können die Berichterstattung und die öffentliche Meinung zu den Geschehnissen verfälschen.

Um über Fake News aufzuklären, startet im kommenden Jahr die Kampagne "#UseTheNews" , ein gemeinnütziges Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur und des Hamburger Senates. Insbesondere jungen Menschen sollen über Fake News aufgeklärt und sensibilisiert werden. Geplant sind unter anderem Social-Media-Shows, Workshops und Kooperationen mit Schulen und Lokalredaktionen.

Noch mehr Infos über Fake News und wie du sie erkennen kannst, erfährst du hier.

Vor allem in den sozialen Netzwerken werden Fake News schnell verbreitet. Umso wichtiger ist es zu wissen, wie du sie erkennen kannst.
Vor allem in den sozialen Netzwerken werden Fake News schnell verbreitet. Umso wichtiger ist es zu wissen, wie du sie erkennen kannst.© AdobeStock
Anzeige

Welt-Vegan-Tag: Vegane Ernährung wird immer beliebter

Heute, am 1. November, ist Welt-Vegan-Tag. In Deutschland leben - je nach Studie - zwischen 80.000 und 1,2 Millionen Menschen vegan. Weltweit schätzt man die Zahl auf circa eine Milliarde. Vegane Lebensmittel sind voll im Trend. Auch Discounter machen in ihren Regalen Platz für pflanzliche Burger-Patties und Co. Erst vor kurzem kündigt Lidl an, den Preis von veganen Lebensmitteln künftig senken und an den der tierischen Produkte angleichen zu wollen.

Übrigens: Eine vegane Ernährung ist nicht nur gut für dich und deinen Köper, sondern auch für die Umwelt! Ein veganer Lebensstil spart im Jahr etwa zwei Tonnen klimaschädlicher Gase, darunter 670 Kilo CO2. Das entspricht ungefähr dem Ausstoß von rund 9.800 Autokilometern.

Was wäre eigentlich, wenn alle Menschen vegan leben würden? Die Antwort gibt es bei Galileo.

In Deutschland leben - je nach Studie - zwischen 80.000 und 1,2 Millionen Menschen vegan. Weltweit sind es etwa eine Milliarde Menschen.
In Deutschland leben - je nach Studie - zwischen 80.000 und 1,2 Millionen Menschen vegan. Weltweit sind es etwa eine Milliarde Menschen.© RossHelen
Noch mehr Gute Nachrichten
Good News: Das Online Register für Kliniken kommt
News

Good News: Das Online-Register für Kliniken kommt

  • 01.03.2024
  • 05:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group