Anzeige
Freitag, 19. Januar

Good News des Tages

  • Veröffentlicht: 19.01.2024
  • 04:45 Uhr
Kap Verde, ein afrikanischer Inselstaat, hatte in den letzten drei Jahren keinen Malaria-Fall mehr vorzuweisen.
Kap Verde, ein afrikanischer Inselstaat, hatte in den letzten drei Jahren keinen Malaria-Fall mehr vorzuweisen.© picture alliance / imageBROKER | Jacek Sopotnicki

Kap Verde ist wieder frei von Malaria

Anzeige

Gute Nachrichten für das beliebte Urlaubsziel im Atlantik: In den vergangenen drei Jahre gab es auf Kap Verde keine Ansteckungen mehr mit der tödlichen Krankheit Malaria. Der Inselstaat wurde nun durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als malariafrei zertifiziert. Dafür musste die Regierung nachweisen, dass es seit mindestens drei Jahren keine Ansteckungen gab und dass die Rückkehr von Malaria durch ein Überwachungs-System verhindert werden kann.

Nach Mauritius und Algerien ist dies nun das dritte Land auf dem afrikanischen Kontinent, das dieses Zertifikat erhält.

In den vergangenen 20 Jahren ist der Staat, zu dem zehn Inseln gehören, ein populäres Urlaubsziel geworden. Vor der Corona-Pandemie hat Kap Verde jährlich rund 25 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt beigetragen.

Anzeige
Malaria-Mücke: Die Anopheles-Mücke überträgt den Erreger auf den Menschen, der Malaria auslöst.
News

Infektionskrankheiten

Malaria: So schützt du dich vor Ansteckungen

Jährlich infizieren sich mit Malaria weltweit Millionen Menschen - über Mückenstiche. Wo die Risikogebiete liegen, wie die Krankheit verläuft und wie du dich schützt » erfahre mehr.

  • 15.11.2023
  • 05:00 Uhr
Anzeige

Weitere Fortschritte für die LGBTQIA+ Community

In den letzten Monaten gab es einige positive Veränderungen für die queere Community.

🇦🇹 In Österreich war es bei lesbischen Paaren noch bis Ende 2023 so, dass nur die Frau, die das Kind ausgetragen hat, als leibliche Mutter galt. Ihre Partnerin musste das Kind dann erst noch adoptieren, um nach Gesetz als Mutter anerkannt zu werden. Zusätzlich musste der private Samenspender zustimmen. Seit 2024 gelten nun bei der Geburt des Kindes beide Frauen rechtmäßig als Elternteile.

🇬🇷 In Griechenland möchte der Ministerpräsident die Ehe nun auch endlich für gleichgeschlechtliche Paare legalisieren und Adoption möglich machen. Das größte Hindernis bis jetzt war dabei die orthodoxe Kirche, die bislang die Meinung vertrat, dass alternative Familienformen einen Angriff auf die christliche Familie darstellten. Die aktuelle Regierung möchte das Gesetz "die Abschaffung jeglicher Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung bei der Eheschließung" verabschieden, so wurde es auch durch den Ministerpräsidenten bestätigt. Den griechischen Medien zufolge soll das Parlament noch vor den EU-Wahlen im Juni darüber abstimmen.

🇻🇦 Im Vatikan werden seit Dezember 2023 auch queere Paare von der katholischen Kirche gesegnet. Der Queer-Beauftragte der Bundesregierung, Sven Lehmann, bezeichnet die Entscheidung, die im Vatikan getroffen wurde, als längst überfällig.

Anzeige

Instagram und Facebook: Strengere Jugenschutz-Gesetze

Nach umfangreichen Klagen und Druck seitens der EU ist es bald so weit: Die Jugendschutzmaßnahmen des Konzerns Meta werden verschärft. Jugendliche Nutzer:innen werden nun automatisch in die strikteste Einstellung für die Inhaltskontrolle eingestuft.

Neue Maßnahmen darunter umfassen unter anderem strengere Inhaltskontrollen und Einschränkung in der Anzeige von bestimmten Suchbegriffen. Mit der Funktion namens Sensitive Content Control zielt Instagram und Facebook darauf ab, den Zugang zu sensiblen Inhalten und Profilen zu erschweren. Inhalte, die von Nutzer:innen gepostet werden, die über ihre Kämpfe mit Selbstverletzungs-Gedanken berichten, werden aus den Feeds von Jugendlichen auf den beiden sozialen Netzwerken entfernt.

Hier gibt's mehr Good News
Good News: Das Online Register für Kliniken kommt
News

Good News: Das Online-Register für Kliniken kommt

  • 01.03.2024
  • 05:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group