Anzeige
So sieht die Haarfarbe wieder wie neu aus!

Ansatz kaschieren ohne Färben: 10 Tipps für einen Look wie frisch vom Friseur

  • Aktualisiert: 11.07.2024
  • 12:30 Uhr
  • Regine Wagner
Die letzte Koloration ist schon etwas her, aber der nächste Friseurtermin noch nicht in Sicht? Keine Sorge, mit diesen Tricks fällt das niemandem auf!
Die letzte Koloration ist schon etwas her, aber der nächste Friseurtermin noch nicht in Sicht? Keine Sorge, mit diesen Tricks fällt das niemandem auf!© ingimage

Alle vier Wochen im Salon die Farbe aufzufrischen ist nicht nur zeitaufwendig, sondern auch teuer. Wir haben tolle Hacks für dich, mit denen man den Ansatz ganz leicht kaschieren kann, ohne ihn färben lassen zu müssen - von praktischen Frisuren über Haaraccessoires bis hin zu getönten Styling-Helfern!

Anzeige

Tipp #1: Ansatzspray

Den Klassiker gibt es in verschiedenen Farbtönen von Blond bis hin zu Schwarzbraun. Er kaschiert schnell und effektiv einen herausgewachsenen Haaransatz. Die Dose kurz schütteln und ganz easy auf den Scheitel sprühen, fertig! Das schonende Spray legt sich als dünne Farbschicht auf die Haare und schafft harmonische Übergänge. Bis zur nächsten Haarwäsche sieht das Haar wieder perfekt aus.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

Tipp #2: Ansatzpuder

Dunkle Ansätze lassen sich mit Haaransatz-Puder ganz easy wegpinseln. Trage das Puder einfach mit einem Pinsel auf und verblende damit sanft die Ränder. So ist der Ansatz zwar nicht weg, aber der Übergang ist harmonisch und fällt nicht so sehr auf. Extra-Tipp: Das klappt übrigens auch mit Augenbrauen-Puder in deiner Naturhaarfarbe!

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Tipp #3: getönte Styling-Helfer

Mit einem getönten Schaumfestiger in der passenden Farbe schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen bringt er Volumen und Spannkraft ins Haar, zum anderen lässt sich der Haaransatz färben, denn die Farbe legt sich gleichmäßig um den Haarschaft und gleicht Farbunterschiede aus. Gib dazu mit einem Pinsel ein wenig Schaumfestiger auf den trockenen oder feuchten Haaransatz, föhne und style dein Haar wie gewohnt. Besonders bei dunklen Haaren mit grauem Ansatz könnt ihr damit tolle Erfolge erzielen. Getöntes Trockenshampoo oder Haarpuder funktionieren übrigens genauso.

Anzeige
Anzeige

Tipp #4: Ansatz mit Volumen kaschieren

Volumen im Haar lässt in Sekundenschnelle einen herausgewachsenen Haaransatz optisch verschwinden. Den Ansatz einfach mit einem Kamm leicht antoupieren und mit etwas Haarspray fixieren. Alternativ kann man auch Trockenshampoo zum Fixieren in die Haare geben. Durch das Toupieren wirkt der Ansatz kürzer und fällt nicht so auf.

Tipp #5: Mit Accessoires den Haaransatz kaschieren

Liebst du Tücher, Haarreifen oder Scrunchies? Damit kannst du prima vom Ansatz ablenken oder ihn ganz verdecken! Lass deiner Fantasie freien Lauf, einzige Vorgabe ist, dass die Haare nicht zu streng zurückgenommen werden. Haarbänder und Tücher werden direkt am Haaransatz gebunden, so ist der Ansatz versteckt und man kann das Haar offen oder als Zopf tragen. Trendige Scrunchies und große Haarspangen sind wahre Eyecatcher und lenken vom Ansatz ab. Im Winter ist auch eine coole Mütze ein angesagtes und vor allem ansatzverdeckendes Accessoire.

Egal ob Tuch, Scrunchie oder Haarreif - ein Haar-Accessoire gilt als simpler Styling-Tipp, denn hiermit lässt sich jeder Ansatz kaschieren.
Egal ob Tuch, Scrunchie oder Haarreif - ein Haar-Accessoire gilt als simpler Styling-Tipp, denn hiermit lässt sich jeder Ansatz kaschieren.© Westend61
Anzeige
Anzeige

Tipp #6: Locken

Locker gestylte Wellen und Locken sorgen für Schwung und Volumen und ziehen die Blicke auf sich. So lässt sich zwar nicht der Haaransatz färben, aber der Blick wird vom Ansatz abgelenkt und niemand schenkt ihm Beachtung. Perfekt kaschiert! Gebt einen Hitzeschutz in die Haare und zaubert mit einem Lockenstab Wellen in die Mähne. Alternativ einfach die Haare auf Lockenwickler oder zu kleinen Schnecken drehen, das gibt schöne Beach Waves.

Tipp #7: Frisuren zum Kaschieren

Vom aktuellen Undone-Look lieber Abstand nehmen! Denn glatt herunterhängende Haare offenbaren einen Ansatz auf den ersten Blick. Besser sind verschiedene Frisuren, mit denen man geschickt einen grauen oder ungefärbten Haaransatz kaschieren kann.

Für alle, die ihren Haaransatz kaschieren möchten: Hier gibt es die besten Styling-Tipps, die im Handumdrehen graue Haare verschwinden lassen!
Für alle, die ihren Haaransatz kaschieren möchten: Hier gibt es die besten Styling-Tipps, die im Handumdrehen graue Haare verschwinden lassen!© Westend61
  • Lose Zöpfe: Ein lässig-lockerer französischer Zopf und andere Flechtfrisuren sind immer ein Hingucker und lenken damit vom Ansatz ab. Achte darauf, den Zopf nicht direkt am Ansatz zu beginnen.
  • Seitenscheitel: Locker mit den Fingern gezogen, wirkt der Seitenscheitel sehr natürlich und verschwindet aus dem direkten Blickfeld. Je unregelmäßiger der Scheitel gezogen ist, desto mehr verschwimmen die Ansatzgrenzen.
  • Messy Bun: Da die Frisur weder präzise noch ebenmäßig ist, ist ein hoher Messy Bun ideal, um den Ansatz zu kaschieren. Das Haar am Kopf wirkt eher wie durchgesträhnt und steht in einem coolen Kontrast zum gefärbten Dutt.
  • Pony: Ein Pony offenbart mehr Farbe und lässt den Ansatz weniger auffallen. Achte jedoch darauf, dass der Pony noch viel von der Färbung zeigt. Je höher er beginnt, desto unauffälliger wird der Ansatz.
  • Super Sleek: Wenn der Ansatz schon viele Zentimeter herausgewachsen ist, könnt ihr alle Tipps vergessen und euch einen Sleek-Look frisieren. Glatt und glänzend werden die Haare streng zurückgenommen und zum Bun gedreht. Dieser ist noch gefärbt und steht im krassen Gegensatz zum restlichen Haar, das sich in seiner Naturfarbe zeigt. Ein toller Look, wenn man die Haarfarbe ganz herauswachsen lassen wollt.

Womit du deinen Ansatz noch super verdecken kannst: Leni Klums neues Lieblings-Accessoire für die Haare.

Anzeige

Tipp #8: Mit Make-up den Haaransatz kaschieren

Dunkler Lidschatten oder Mascara aus dem Kosmetiktäschchen machen auch beim Kaschieren des Ansatzes einen guten Job, zumindest bei braunen Haaren. Dazu wird ein brauner oder schwarzer Lidschatten mit einem Pinsel unmittelbar am Ansatz auf die Kopfhaut gegeben, ein paar vorsichtige Mascara-Striche auf dem Ansatz machen die Kaschierung perfekt. Um erste graue Haare abzudecken und für das Auffrischen minimaler Ansätze, gibt es sogar spezielle Haar-Concealer, die mit einem Schaumstoff-Applikator aufgetragen werden.

Haaransatz? Hier liest du 10 einfache und vor allem effektive Tipps, wie du einen dunklen Ansatz kaschieren und graue Härchen verstecken kannst.
Haaransatz? Hier liest du 10 einfache und vor allem effektive Tipps, wie du einen dunklen Ansatz kaschieren und graue Härchen verstecken kannst.© bojanstory

Tipp #9: Soft Ombré Hair

Wer von einem helleren Farbton zurück zur Naturfarbe möchte und nur einen schwachen Kontrast zwischen Ansatz und Längen hat, liegt voll im Trend, wenn der Ansatz gar nicht kaschiert wird. Denn die Trendfrisur Soft Ombré Hair sieht total natürlich aus. Die abgeschwächte Variante des populären Ombré Hair weist einen deutlich schwächeren Kontrast als das Original auf.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Tipp #10: Ansatz zu Hause nachfärben

Wenn du den Ansatz nicht nur kaschieren, sondern loswerden möchtest, gibt es nur noch eine Möglichkeit: den Ansatz färben. Wenn du geübt bist, kannst du das zu Hause machen, im Zweifelsfall ist der Gang zum Frisiersalon die bessere Alternative. Beim DIY-Färben: Achte auf die richtige Farbe und wähle lieber eine etwas hellere Nuance. Denn meistens werden Farben aus der Drogerie dunkler als erwartet.

Auch interessant: Hast du blond gefärbtes Haar und möchtest deinen Gelbstich entfernen? Wie du unschöne Verfärbungen loswirst, erfährst du hier.

Im Clip: So oft kannst du deine Haare färben, ohne sie kaputt zu machen

So oft kannst du deine Haare färben ohne sie kaputt zu machen

Mehr Beauty-News und Styling-Tipps
Pixie Cut
News

Pixie Cut für kurze Haare: 8 feminine und lässige Styling-Varianten der Trend-Frisur 2024

  • 12.07.2024
  • 12:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group