Anzeige
So bekam sie die Mega-Rolle

"Deadpool"-Star Emma Corrin überrascht mit Beichte: "Ich bin kein Marvel-Fan"

  • Aktualisiert: 13.08.2023
  • 08:25 Uhr
  • teleschau
Emma Corrin spielt in "Deadpool 3" die Schurkin: Doch vom Marvel-Universum hatte sie vor diesem Job keine Ahnung 
Emma Corrin spielt in "Deadpool 3" die Schurkin: Doch vom Marvel-Universum hatte sie vor diesem Job keine Ahnung © picture alliance / Jordan Strauss/Invision/AP

Nach so einer Rolle lecken sich viele Schauspielerinnen die Finger: Emma Corrin (27),  die in der vierten Staffel von "The Crown" als junge Lady Diana bekannt geworden ist, wird in "Deadpool 3" die Widersacherin von Titelheld Ryan Reynolds (46) spielen. Dabei hatte sie bisher keine Ahnung vom Marvel-Imperium. Und auch kein Interesse.

Anzeige

Emma Corrin steht seit 2017 vor der Kamera. Ins Rampenlicht spielte sie sich, als sie in der vierten Staffel von "The Crown" als junge Lady Diana auftrat. Anschließend lobten sie Kritiker und Fans auch für ihre Rollen in "Lady Chatterleys Liebhaber" und "Der Liebhaber meines Mannes" (beide 2022). "Deadpool 3"-Regisseur Shawn Levy (55) wurde aber nicht dadurch auf sie aufmerksam, sondern weil er eines Abends Ende 2022 in London ins Theater ging und sich eine Adaption von Virginia Woolfs Roman "Orlando" anschaute. Da spielte Corrin die russische Prinzessin Sasha - und Levy war begeistert.

Auch interessant: So geht es mit der neuen Marvel-Superheldin weiter?

413037736 Emilia Clarke
News

prosieben-stars-news

Emilia Clarke als neue Marvel-Superheldin: Wie geht es mit ihr alias "G'iah" weiter?

Das Finale der Serie "Secret Invasion" stellt das Marvel-MCU auf den Kopf. Denn am Ende gibt es eine übermächtige Heldin und es stellt sich die Frage: Was hat Marvel mit dieser neuen Superheldin vor?

  • 09.08.2023
  • 12:09 Uhr
Anzeige
Anzeige

Emma Corrin soll Deadpool und Wolverine die Hölle heiß machen

Die Anbahnung war jedoch kompliziert. "Beim ersten Treffen war alles top secret", erzählte Corrin dem Magazin "Empire". "Sie durften mir nichts sagen. Ich dachte: typisch Marvel, riesige Geheimniskrämerei. Also habe ich mich beim ersten Treffen bewusst desinteressiert gegeben." Das änderte sich rasch, schließlich, so Corrin, "hatte ich von dem Projekt bereits gehört".

Es blieb schwierig - auch, nachdem man ihr ein paar Infos gegeben hatte. Denn Corrin sei "kein Mavel-Fan", wie sie einräumt. "Ich gestehe es: Ich habe 'Spider-Man' gesehen und 'Black Panther', das war's."

Aber Levy wollte sie haben. Und zwar nicht für irgendeine Rolle: Sie soll Deadpool und Wolverine (Hugh Jackman, 54) ordentlich in den Hintern treten - als neue Schurkin (deren Name noch nicht bekannt ist). Für Corrin stand fest: "Ich musste mich über das Marvel-Ding richtig schlaumachen."

Emma Corrin: "Marvel ist eine erstaunliche Welt"

Das wurde zur Mammut-Hausaufgabe. Corrin im Interview: "Es ist so eine komplizierte Welt", stellte sie fest. "Es steckt so viel dahinter, es ist der absolute Wahnsinn. Die ganze Sprache und die versteckten Hinweise. Und diese Person ist mit der Person verwandt, die das getan hat, und diese Person ist zurückgekommen und diese Person ist eigentlich tot ... es ist erstaunlich."

Es ist so eine komplizierte Welt. Es steckt so viel dahinter, es ist der absolute Wahnsinn.

Emma Corrin

Emma Corrin hat sich reingefuchst. "Ich verstehe wirklich, warum es so vielen Menschen so viel bedeutet", sagt sie. "Es ist ein Phänomen und ich bin echt glücklich, ein Teil davon zu sein." Auch dass sie erstmals in die Schurkenrolle schlüpft, macht ihr Spaß. "Ich freue mich wirklich darauf, einen Bösewicht zu spielen", gestand sie. "Das habe ich noch nicht getan. Es ist wie eine Stelle am Körper, die höllisch juckt und die du unbedingt kratzen willst."

Das könnte dich auch interessieren:
Suki Waterhouse und Bradley Cooper
News

Suki Waterhouse: Ehrliche Worte über das Liebes-Aus mit Bradley Cooper

  • 21.07.2024
  • 11:04 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group