Anzeige
Bereut der Schauspieler seine Entscheidung?

"Harry Potter": Daniel Radcliffe spricht über die schwierige Beziehung zu J.K. Rowling

  • Aktualisiert: 10.05.2024
  • 09:11 Uhr
  • (ncz/spot)
Seit Jahren haben "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe und die Autorin J. K. Rowling keinen Kontakt mehr miteinander. Jetzt bereut der Schauspieler die Funkstille.
Seit Jahren haben "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe und die Autorin J. K. Rowling keinen Kontakt mehr miteinander. Jetzt bereut der Schauspieler die Funkstille.© imago/Landmark Media

"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe (34) hat nicht nur seinen großen Durchbruch mit der Film-Reihe erreicht, sondern ist am Set der Filme aufgewachsen. Mit der Autorin der originalen Bücher, J.K. Rowling (58), hat er schon länger keinen Kontakt mehr. Jetzt bereut bereut er das.

Anzeige

Hast du Lust auf mehr zauberhafte Hexen?
➡ Schau dir "Charmed" jetzt auf Joyn an.

Ohne die "Harry Potter"-Bücher von J.K. Rowling wäre das Leben von Daniel Radcliffe garantiert ein wenig anders verlaufen. Möglicherweise wäre der Darsteller des berühmten Zauberlehrlings ohne die Autorin gar nicht so berühmt geworden, wie er es heute ist. Dennoch sei man Menschen, die einen berühmt gemacht haben, nicht auf immer und ewig etwas schuldig, sagt Radcliffe nun.

Im Clip: Die ersten Details zur neuen "Harry Potter"-Serie

Anzeige
Anzeige

Kontaktabbruch wegen Transfeindlichkeit

Im Interview mit dem US-Magazin "The Atlantic" erklärte Radcliffe, es sei wichtig, sich für das einzusetzen, an das man glaube. Wie etwa die Rechte von Trans Frauen. J.K. Rowling sieht das anders und behauptet immer wieder, von trans Frauen gingen Gefahren aus und das Geschlecht sei angeboren.

Die Schriftstellerin hatte sich 2020 in einer Reihe von Tweets erstmals gegen Trans Menschen geäußert und löste damit einen Shitstorm aus. Seither hat sie ihre Äußerungen mehrmals bekräftigt. Radcliffe erklärte damals in einem Statement über The Trevor Project: "Trans Frauen sind Frauen. Jede gegenteilige Behauptung untergräbt die Identität und Würde von Trans Personen."

Trans Frauen sind Frauen. Jede gegenteilige Behauptung untergräbt die Identität und Würde von Trans Personen.

Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe hat keinen direkten Kontakt mehr zu J.K. Rowling

Zahlreiche Prominente, darunter auch Stars aus den "Harry Potter"-Verfilmungen, haben sich seither von Rowling distanziert. Eine Tatsache, die Radcliffe "wirklich traurig" mache, wie er nun sagt. Seit dem Ausbruch der Kontroverse habe er keinen direkten Kontakt mehr zu der Schriftstellerin gehabt. Rowling hatte Radcliffe und seinem Co-Star Emma Watson (34) vorgeworfen, sich einer Bewegung anzubiedern, die die hart erkämpften Rechte der Frauen untergrabe.

J.K. Rowling schrieb die Bücher der siebenteiligen "Harry Potter"-Buchreihe zwischen 1997 und 2007. Der erste Film, "Harry Potter und der Stein der Weisen", mit Daniel Radcliffe in der Hauptrolle, kam 2001 in die Kinos. 2011 ging die Reihe mit "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2" zu Ende. Die Bücher und Filme gehören zu den erfolgreichsten aller Zeiten.

Anzeige
J.K. Rowling bei einer Filmpremiere in London.
News

Schweinchen auf Rettungsmission

Nach umstrittenen Aussagen: Neue Buchverfilmung von J.K. Rowling

Mit ihren umstrittenen Aussagen hat J.K. Rowling (58) viele Menschen verärgert. Ihre Harry-Potter-Geschichten bleiben jedoch weiterhin populär. Nun soll ein weiterer Film, basierend auf einem ihrer Kinderbücher, geplant sein. Worum es geht und ob er in Hogwarts spielt, erfährst du hier.

  • 24.04.2024
  • 09:51 Uhr
  • Verwendete Quellen:
  • Twitter/X: J.K. Rowling
Mehr News und Videos
Jim Parsons
News

Jim Parsons: Das hält er von einer "The Big Bang Theory"-Fortsetzung

  • 29.05.2024
  • 10:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group