Anzeige
Die Herzogin ist "gespannt"

Nach "Archetypes"-Aus: Herzogin Meghan startet einen neuen Podcast

  • Aktualisiert: 20.02.2024
  • 11:15 Uhr
  • (lau/spot)
Diese Nachricht dürfte Fans von Meghan freuen: Die Herzogin von Sussex plant einen neuen Podcast!
Diese Nachricht dürfte Fans von Meghan freuen: Die Herzogin von Sussex plant einen neuen Podcast!© picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

Rund acht Monate nach dem Aus ihres Podcasts "Archetypes" blickt Herzogin Meghan (42) wieder nach vorn. Sie wird erneut einen eigenen Podcast produzieren.

Anzeige

Wie das US-Magazin "Deadline" berichtet, hat die Ehefrau von Prinz Harry (39) einen neuen Podcast-Deal unterzeichnet. Die 42-Jährige Herzogin Meghan wird demnach für die Firma Lemonada Media einen eigenen, noch unbetitelten Podcast produzieren - und auch bereits veröffentlichte Episoden von "Archetypes" finden bei dem US-amerikanischen Unternehmen eine neue Heimat.

Herzogin Meghan plant "dynamischen neuen Podcast"

"Ich bin stolz darauf, jetzt mitteilen zu können, dass ich dem großartigen Team von Lemonada beitrete", erklärte Meghan in einem Statement. "Die Möglichkeit, ein von Frauen gegründetes Unternehmen mit einer Reihe von zum Nachdenken anregenden und äußerst unterhaltsamen Podcasts zu unterstützen, ist ein fantastischer Start ins Jahr 2024."

Auch interessant: Weshalb Herzogin Meghan "verzweifelt" Taylor Swifts Freundin werden möchte.

Für Lemonada Media, das 2019 von Jessica Cordova Kramer und Stephanie Wittels Wachs gegründet wurde, wird Meghan einen "dynamischen neuen Podcast" entwickeln, heißt es in der Erklärung. Weitere Details wie der Titel oder ein Startdatum werden nicht genannt, doch zeigt sich Meghan "gespannt darauf", Details zu ihrem neuen Podcast "bald mit anderen teilen zu können".

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Meghan und Harry koppeln sich endgültig von der Royal Family ab

"Archetypes"-Podcast wurde eingestellt

Der Musik-Streamingdienst Spotify hatte "Archetypes" im Sommer 2023 nach nur einer Staffel und zwölf Episoden eingestellt. Zuvor hatte Herzogin Meghan in dem Format mit Promis wie Mariah Carey (54), Serena Williams (42) oder Trevor Noah (39) gesprochen. Nach seiner Premiere war der Podcast in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Irland, Australien, Neuseeland und Kanada auf Nummer eins der internationalen Spotify-Charts debütiert und soll um die eine Million Zuhörerinnen und Zuhörer pro Folge gehabt haben.

Die Gründe für das Podcast-Aus hatte Spotify-Gründer Daniel Ek im Oktober 2023 gegenüber BBC erläutert: Das Konzept des Podcasts sei bei vielen Zuhörer:innen nicht so gut angekommen wie erwartet: "Wir dachten, wir können ein großartiges Erlebnis bieten, das sowohl die Verbraucher sehr glücklich macht, als auch Schöpfern neue Wege eröffnet. Und die Wahrheit ist, dass einiges davon funktioniert hat, anderes nicht. Wir lernen daraus und machen weiter."

Mehr News und Videos
Prinz William und Prinz George beim Spiel von Aston Villa.
News

Nach Kates Krebs-Video: Erster öffentlicher Auftritt von Prinz William und Sohn George

  • 14.04.2024
  • 09:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group