Anzeige
"Muss mich ja nicht rechtfertigen"

Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden verteidigen ihren Aprilscherz

  • Aktualisiert: 08.04.2024
  • 11:48 Uhr
  • (jom/spot)
Mit einem Baby-Aprilscherz sorgten Oliver Pocher und Sandy Meyer-Wölden für viele Schlagzeilen. Jetzt äußern sie sich dazu.
Mit einem Baby-Aprilscherz sorgten Oliver Pocher und Sandy Meyer-Wölden für viele Schlagzeilen. Jetzt äußern sie sich dazu.© imago images/Future Image

Oliver Pocher (46) und Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden (41) haben in ihrem Podcast über die Geschehnisse der vergangenen Woche gesprochen. Dabei sind sie auch auf ihren umstrittenen Instagram-Post zum 1. April eingegangen, der einen Babybauch bei Alessandra Meyer-Wölden andeutete.

Anzeige

Du bekommst nicht genug von Oliver Pochers Humor?
Schau dir "rent a Comedian" jetzt auf Joyn an.

Alessandra Meyer-Wölden: "Nichts über eine Schwangerschaft gepostet"

Es sei erstaunlich, wie sich Leute über einen "kleinen Scherz am 1. April" aufregen, obwohl sie solche Dinge gar nicht aufregen müssten, sagte Oliver Pocher in seinem Podcast "Die Pochers - frisch recycelt". "Das Lustige ist ja: Vielleicht bist du ja schwanger."

Seine Ex-Frau, die offenbart, dass sogar amerikanische Freunde auf ihren Post hereingefallen seien, stimmte ihm zu: "Ja, wer weiß, ich muss mich ja nicht rechtfertigen." Mit einem Lachen fügte sie hinzu: "Wie viele und von wem … Ich fühle mich total unter Druck gesetzt." Oliver Pocher erklärte weiter: "Auch alle Frauen da draußen, die keine Kinder bekommen können: Das ist für uns persönlich natürlich sehr tragisch, sie können sich jederzeit bei uns bedienen und welche bekommen. Aber da können wir ja nichts dafür."

"Vor allem: Wir haben ja gar nichts über eine Schwangerschaft gepostet, sondern du hast ja nur geschrieben, dass du die Ostereier gut versteckt hast. Und dann auf einmal sind alle davon ausgegangen, nur weil du deine Hand auf meinen Bauch getan hast, dass ich schwanger bin", sagte Meyer-Wölden und Pocher fügte an: "Ekelhafte Gerüchte. Aber ich sage, es ist eine Geschichte ähnlich wie bei Kate Middleton. Am Anfang habe es einen "Riesenärger" wegen des bearbeiteten Palast-Fotos gegeben, nach ihrer Krebs-Diagnose sei Kate dann als "arme, starke Frau" betitelt worden und die Boulevardmedien hätten damit eine 180-Grad-Kehrtwendung hingelegt.

Des Weiteren verrieten die beiden, wie sie die Feiertage abseits des Aprilscherz-Postings verbracht hätten. Er sei an Ostern das erste Mal, seit "zwischen Amira und mir etwas eskaliert ist", ein paar Tage allein weg gewesen und habe Zeit in Dubai verbracht, erzählte Pocher. Dort habe er sich "Sonne, Entspannung und gutes Essen" vor seiner Tour in Österreich gegönnt. Bei Alessandra Meyer-Wölden in Miami sei es mit allen Kindern samt Besuch an Ostern hingegen trubeliger gewesen.

  • Verwendete Quellen:
  • Instagram: Oliver Pocher
Mehr News und Videos
Damian Hardung und Harriet Herbig-Matten
News

Damian Hardung und Harriet Herbig-Matten: Sind die "Maxton Hall'-Stars zusammen?

  • 15.06.2024
  • 07:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group