Anzeige
Sie verlieren ihre königliche Anrede

Prinz Harry und Meghan Markle: Offiziell keine königliche Hoheiten mehr!

  • Aktualisiert: 23.01.2024
  • 10:34 Uhr
  • Anna-Maria Hock
Herzogin Meghan und Prinz Harry haben ihre königliche Anrede offiziell verloren. Alle Infos dazu gibt es hier.
Herzogin Meghan und Prinz Harry haben ihre königliche Anrede offiziell verloren. Alle Infos dazu gibt es hier.© imago/Frank Sorge

Im März 2020 sorgte Prinz Harry für große Aufruhr im britischen Königshaus, als er sich zusammen mit seiner Frau Meghan endgültig dazu entschied, von den royalen Pflichten zurückzutreten. Seit ihrem Rücktritt gilt das Verhältnis zwischen den Eheleuten und der Royal Family als sehr angespannt. Nun verloren Harry und Meghan sogar ihre Anrede als "Königliche Hoheiten" auf der Webseite des Palasts!

Anzeige

Im Clip: Herzogin Meghan distanziert sich von Prinz Harry

Anzeige
Anzeige

Prinz Harry und Meghan wurden auf der Palast-Webseite degradiert

Im Zuge ihres Rücktritts von den royalen Pflichten mussten Prinz Harry und Herzogin Meghan einige militärische Ehrenämter und königliche Schirmherrschaften abgeben. Auch auf die Anrede "Königliche Hoheit" müssen die beiden seitdem verzichten. 

Rund drei Jahre nach Harry und Meghans Rücktritt und ihrem Umzug in die USA scheint die royale Trennung nun endgültig zu sein, denn die Eheleute werden nun auf der Internetseite des britischen Palastes nicht mehr als "Königliche Hoheiten" aufgeführt. Stattdessen wurden ihre Profile auf der Webseite weiter nach unten degradiert: Die beiden sind nun hinter den Profilen von Richard, dem Duke of Gloucester, und dem von Prinzessin Alexandra zu finden. Unter ihnen befindet sich nur noch Prinz Andrew, Duke of York, der in den vergangenen Jahren immer wieder mit Missbrauchsskandalen für Aufruhr gesorgt hatte. 

Doch wie kommt es zu der plötzlichen Änderung auf der Webseite? Der "Telegraph" zitiert am Mittwoch eine Mitteilung des Palastes wie folgt: "Die Webseite der Royal Family beinhaltet mehr als 5000 Seiten an Informationen über das Leben und die Arbeit der Royal Family." Weiter heißt es: 

Nach dem Tod Ihrer Majestät Queen Elizabeth II. wurden die Inhalte regelmäßig überprüft und aktualisiert. Einige Inhalte sind möglicherweise veraltet, bis dieser Vorgang abgeschlossen ist.

Palastmitteilung,, 2023

Demnach wurden nicht nur die Namen von Prinz Harry und seiner Ehefrau auf der Webseite angepasst, sondern auch der Name von König Charles III., der bisher auf einigen Internetseiten des Palastes noch als Prinz von Wales bezeichnet worden war. 

Einige ehemalige Mitarbeiter hetzen jetzt übrigens auch gegen Prinz Harry 

Prinz Harry
News

Angestellte lästern Prinz Harry

Kritik für Prinz Harry: Ex-Mitarbeiter hetzen gegen ihn – "Er verdient siebenstellig und macht NICHTS!"

Im März 2020 entschieden sich Prinz Harry und seine Frau Meghan dazu, endgültig von ihren royalen Pflichten zurückzutreten. Sie ließen das britische Königreich hinter sich und bauten sich in den USA ein neues Leben auf. Seit März 2021 ist der Brite als Chief Impact Officer bei einem US-amerikanischen Start-up tätig. Doch obwohl Harry in dem Unternehmen ein Gehalt im siebenstelligen Bereich bekommen soll, sitzt er angeblich untätig in der Geschäftsführung.

  • 17.08.2023
  • 09:48 Uhr
Anzeige

Harry und Meghan behalten ihre Titel als Herzog und Herzogin

Ihre Titel als Herzog und Herzogin von Sussex behalten Harry und Meghan jedoch weiterhin. Diese Titel nutzen sie seit ihrem Rückzug von den royalen Pflichten in der Öffentlichkeit.

Was Prinz Harry und Meghan wohl von der Degradierung auf der Webseite des britischen Palasts halten? Da das Verhältnis zwischen ihnen und der Royal Family schon seit Jahren als angespannt gilt, dürfte die Aktualisierung der Webseite nicht dazu beitragen, dass sich der 38-Jährige in absehbarer Zeit wieder mit seiner Familie versöhnt.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Herzogin Meghan und Prinz Harry
News

Herzogin Meghan mit Videomitteilung: Rückkehr zu königlichen Pflichten?

  • 28.02.2024
  • 09:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group