Anzeige
Die verstorbene Queen Elizabeth II. toppt alle im royalen Ranking

Neues Ranking: Dieses (lebende) Royals-Mitglied ist am beliebtesten!

  • Aktualisiert: 15.09.2023
  • 10:30 Uhr
  • teleschau
Welches Mitglied der britischen Royal Family ist am beliebtesten? Das erfährst du hier.
Welches Mitglied der britischen Royal Family ist am beliebtesten? Das erfährst du hier.© imago images/Parsons Media

Wer ist der oder die beliebteste Royal in Großbritannien? Die Queen. Und zwar die verstorbene. Das zeigte eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "YouGov". Queen Elizabeth II. führt das Popularitätsranking auch kurz vor ihrem ersten Todestag souverän an. Wer ist aber der beliebteste lebende Royal?

Anzeige

Zu Lebzeiten war Queen Elizabeth II., die das britische Königreich 70 Jahre, sieben Monate und zwei Tage lang regierte, stets das beliebteste Mitglied der Königsfamilie. Das hat sich auch, kurz bevor sich ihr Todestag am 8. September erstmals jährt, nicht geändert. Laut den Zahlen der Umfrage des englischen Meinungsforschungsinstituts "YouGov" (Stand: 7. September 2023) wird die verstorbene Queen von 76 Prozent der erwachsenen Briten positiv bewertet.

Das bringt ihr einen soliden Vorsprung von neun Prozentpunkten vor der Nummer zwei im royalen Ranking, dem beliebtesten lebenden Mitglied der Königsfamilie. Und da gibt es eine kleine Überraschung, denn König Charles III. ist es nicht.

Prinz William ganz vorne, Prinz Harry ganz hinten

Prinz William, Charles' und Lady Dianas Erstgeborener, ist der beliebteste lebende Royal. 67 Prozent der Briten bewerten ihn positiv, nur 16 Prozent der Bevölkerung sieht ihn negativ. Davon kann sein Bruder, Prinz Harry, der sich mit dem Königshaus öffentlichkeitswirksam überwarf, nur träumen: Er erhält nur 27 Prozent Zustimmung, wird aber von 48 Prozent der Befragten abgelehnt. Dieser Negativwert wird nur noch von Prinz Andrew, Charles' Bruder, getoppt beziehungsweise unterschritten: Andrew, der durch den Jeffrey-Epstein-Skandal und andere Verfehlungen in Ungnade fiel, sehen lediglich 13 Prozent der Briten positiv, aber 68 Prozent negativ.

Damit landet Andrew auf dem 14. und letzten Platz, Harry rettet sich auf Rang zwölf. Dazwischen ist als 13. Prinzessin Beatrice platziert. Die Tochter von Prinz Andrew und Sarah "Fergie" Ferguson leidet vor allem an ihrer Unbekanntheit. Nur 84 Prozent der Briten geben an, überhaupt zu wissen, wer sie ist, der Tiefstwert aller Royals.

Anzeige
Anzeige

Ranking-Ohrfeige für Prinzessin Meghan

Hinter Prinz William ist Prinzessin Anne, die Schwester des amtierenden Königs, mit 63 Prozent Zustimmung die zweitbeliebteste lebende Royal. Knapp hinter ihr landet Williams Frau, Prinzessin Kate, mit 62 Prozent auf Rang drei. Bei den Frauen ist sie gleichauf mit ihrem Mann (je 71 Prozent) die Nummer eins. Bei der Generation der britischen "Baby Boomers", der geburtenstarken Jahrgänge zwischen 1946 und 1964, ist Kate sogar vor William die Nummer eins (80 Prozent).

Da kann Meghan, die Frau von Prinz Harry, nur neidisch dreinschauen. Sie wird von nur 29 Prozent der Briten positiv gesehen, aber von exakt der Hälfte der Befragten abgelehnt. Ergibt am Ende Rang elf, ein Platz vor ihrem Gatten. Damit liegt sie noch zwei Plätze und 13 Prozentpunkte hinter der neuen, angeheirateten Königin Camilla.

Zwei Drittel der jungen Briten pfeifen auf die Monarchie

Und der König? Charles III. landet im Ranking auf Rang fünf. 55 Prozent sehen ihn positiv, nur 19 Prozent lehnen ihn ab. Das passt zu dem Standing, das die Monarchie an sich in Großbritannien hat. Laut der Umfrage sind zwar 60 Prozent aller Briten der Meinung, dass die Monarchie bewahrt werden sollte. Dabei ergibt sich aber das Bild einer nach Generationen "gespaltenes" Land: Von den über 65-Jährigen wollen, wie der "Telegraph" auswertete, drei Viertel an der Monarchie festhalten. Von den Jungen, den 18- bis 24-Jährigen, wollen sie dagegen fast zwei Drittel abschaffen.

Mehr News und Videos
Verschärfte Regeln: König Charles greift bei Harry & Meghan offenbar knallhart durch
Clip

Verschärfte Regeln: König Charles greift bei Harry & Meghan offenbar knallhart durch

  • 01:10 Min
  • Ab 0

© 2023 Seven.One Entertainment Group