Anzeige
Angestellte lästern Prinz Harry

Kritik für Prinz Harry: Ex-Mitarbeiter hetzen gegen ihn – "Er verdient siebenstellig und macht NICHTS!"

  • Aktualisiert: 17.08.2023
  • 09:48 Uhr
  • Anna-Maria Hock
Schadet Prinz Harrys Ruf etwa der Firma "BetterUp"? Ex-Angestellte schießen nun gegen den Royal. Alle Infos dazu gibt es hier.
Schadet Prinz Harrys Ruf etwa der Firma "BetterUp"? Ex-Angestellte schießen nun gegen den Royal. Alle Infos dazu gibt es hier.© dpa

Im März 2020 entschieden sich Prinz Harry und seine Frau Meghan dazu, endgültig von ihren royalen Pflichten zurückzutreten. Sie ließen das britische Königreich hinter sich und bauten sich in den USA ein neues Leben auf. Seit März 2021 ist der Brite als Chief Impact Officer bei einem US-amerikanischen Start-up tätig. Doch obwohl Harry in dem Unternehmen ein Gehalt im siebenstelligen Bereich bekommen soll, sitzt er angeblich untätig in der Geschäftsführung. 

Anzeige

Im Clip: Ex-Mitarbeiter kritisieren Prinz Harrys Arbeit

Anzeige
Anzeige

Ex-Angestellte lästern über Prinz Harry

Erst im vergangenen März sprach Prinz Harry bei einer Konferenz in San Francisco über seine Arbeit beim US-amerikanischen Unternehmen "BetterUp". Das Start-up ermöglicht es Menschen weltweit, online Hilfe bei psychischen Problemen zu bekommen. Wie "People" berichtet, betonte der Royal bei seinem Vortrag, wie sehr ihn der Job erfüllt: "Für mich persönlich ist es eine große Freude, anderen Menschen zu helfen. Sich in den Dienst anderer zu stellen, ist das, was mich antreibt, was mich jeden Tag aus dem Bett bringt." Durch seine Arbeit wolle Prinz Harry Menschen helfen, zur "besten Version ihrer selbst" zu werden.

Doch nun melden sich Ex-Angestellte des Unternehmens zu Wort und behaupten, dass der Royal in der Firma keinen Finger rührt. Im Interview mit der "DailyMail" lässt ein Ex-Mitarbeiter kein gutes Haar an dem 38-Jährigen: "Ich sehe null Arbeit, die von ihm kommt!" Außer Vorträge, die der Royal immer mal wieder gehalten habe, soll er nicht gerade mit fleißiger Arbeit glänzen. 

Der ehemalige Angestellte geht sogar noch einen Schritt weiter und behauptet:

Er verdient siebenstellig und machts nichts!

Insider,, 2023

Schadet Prinz Harry der Firma? 

Als Prinz Harry im März 2021 bei "BetterUp" als Chief Impact Officer angefangen hat, waren die Mitarbeitenden zunächst begeistert. Kein Wunder, schließlich ist der 38-Jährige ein waschechter Royal! Doch mittlerweile haben die Angestellten ihre Meinung geändert: "Je mehr wir Harry und Meghan kennenlernen, desto mehr wird uns klar, dass sie in Extremen sprechen und dass alle ihre Beschreibungen ein wenig übertrieben sind."

Seitdem Prinz Harry bei "BetterUp" arbeitet, bekommt das Unternehmen zudem große mediale Aufmerksamkeit. Doch wie ein weiterer Ex-Mitarbeiter gegenüber "DailyMail" ausplaudert, schadet sein Ruf dem Start-up sehr. "Jeder Artikel erwähnt seine Rolle bei 'BetterUp' und macht sich dann über ihn und Ehefrau Meghan lustig. Die Aufmerksamkeit bringt uns nicht", so der ehemalige Angestellte. 

Übrigens befinden sich Harry und Meghan aktuell in einer Ehekrise.

Mehr News und Videos
The Duke And Duchess Of Cambridge Welcome A Daughter
News

Royale Regel: DARUM darf Prinz William bald nicht mehr mit seinem Sohn Prinz George reisen!

  • 21.09.2023
  • 10:35 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group