Anzeige
Welche Stars wurden am Schalttag geboren?

Schaltjahr 2024: Diese Stars haben am 29. Februar Geburtstag

  • Aktualisiert: 29.02.2024
  • 14:45 Uhr
  • teleschau
Model, Moderatorin und Unternehmerin Lena Gercke ist eine von vielen Promis, die am Schalttag geboren wurde.
Model, Moderatorin und Unternehmerin Lena Gercke ist eine von vielen Promis, die am Schalttag geboren wurde.© picture alliance / Eventpress

Jede:r freut sich auf seinen oder ihren Geburtstag. Menschen, die am 29. Februar geboren werden, können streng genommen jedoch nur alle vier Jahre "richtig" Geburtstag feiern. Sobald eben wieder Schaltjahr ist - wie in diesem Jahr. Unter ihnen finden sich auch einige Promis.

Anzeige

Gibt es eigentlich eine offizielle Regelung?

Am 29. Februar Geborene können sich in den Jahren mit 365 Tagen aussuchen, wann sie sich feiern lassen wollen: Entweder am 28. Februar oder am 1. März. Gesetzlich ist im Bürgerlichen Gesetzbuch aber verankert, dass sie offiziell am 1. März ein Jahr älter werden.

Im Schnitt kamen in Deutschland laut Statistischem Bundesamt an einem 29. Februar 2.040 Menschen zur Welt. Beim letzten Mal, am 29. Februar 2020, waren es mit 1.700 deutlich weniger. In Deutschland haben rund 55.000 Bürger:innen am Schalttag Geburtstag. Weltweit gibt es derzeit rund fünf Millionen Menschen, die an einem 29. Februar das Licht der Welt erblickt haben. Darunter finden sich auch einige Prominente, sogar ein Topmodel und ein Papst.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Darum hat Februar nur 28 Tage

Welche Berühmtheiten wurden am Schalttag geboren? 

  • Alessandro Farnese dürfte einer der ersten Promis gewesen sein, der an einem 29. Februar (im Jahr 1468) geboren wurde. Allerdings wurde er erst 1534 richtig bekannt, als er zum Papst Paul III. gewählt wurde. Er blieb bis 1549 Oberhaupt der Kirche.
  • Gioachino Antonio Rossini kam am 29. Februar 1792 in Pesaro, heute zur italienischen Region Marken gehörig, zur Welt. Er wurde ein bedeutender Opernkomponist des Belcanto. Sein bekanntestes Werk: "Der Barbier von Sevilla".
  • Herman Hollerith (Jahrgang 1860) aus Buffalo, New York, USA, wuchs zu einem Unternehmer und Ingenieur heran. Er erfand das nach ihm benannten Hollerith-Lochkartenverfahrens in der Datenverarbeitung. Er konnte seine Erfindung in der 1924 von ihm gegründeten Firma "IBM" bestens gebrauchen.
  • Jimmy Dorsey, ebenfalls Jahrgang 1860, brachte Amerika die Klarinettentöne bei. Außerdem war er Saxofonist und Jazz-Bandleader. Er arbeitete unter anderem mit Bing Crosby und Louis Armstrong, hatte elf Nummer-eins-Hits in Amerika und spielte in den 1930er-Jahren als Schauspieler in sieben Hollywood-Filmen mit.
  • Michèle Morgan, geboren 1920, war in den 1930er- und 1940er-Jahren eine der populärsten französischen Schauspielerinnen. Sie wurde auch bei uns durch Filme wie "Hafen im Nebel" (1938), "Menschen im Hotel" (1959, mit O. W. Fischer und Heinz Rühmann) oder "Sie fürchten weder Tod noch Teufel" (1966, mit Alain Delon, Anthony Quinn, Claudia Cardinale) bekannt.
  • Der schweizerische Schriftsteller Martin Suter, geboren am 29. Februar 1948, stand mit mehreren seiner Romane auch auf deutschen Bestseller-Listen. Auch "Einer von euch: Bastian Schweinsteiger" galt als Roman, war aber doch eher eine Biografie der deutschen Fußball-Legende.
  • Dana Carlsen, Jahrgang 1968, aus Seattle wurde zur Moderatorin, Unternehmerin, Autorin und war auch als Model tätig. In Deutschland wurde sie richtig bekannt, als sie Til Schweiger heiratete und ihm drei Töchter schenkte. 2014 wurde die Ehe geschieden und Dana zog, inklusive des Nachnamens Schweiger, wieder nach Amerika.
  • Jeffrey Atkins, geboren im Jahr 1976, entstieg Ende der 1990er-Jahre dem New Yorker Problemviertel Queens und wurde als Ja Rule ein erfolgreicher Rapper. 2001 durfte er deshalb in "The Fast And The Furious" mit Vin Diesel und Paul Walker mitspielen und einen Soundtrack-Titel beisteuern: "F.ck You!" Das dachte sich auch Kollege 50 Cent, mit dem sich Ja Rule permanent bekriegte. Noch 2018 kaufte 50 Cent 200 Karten für ein Ja-Rule-Konzert - damit die ersten Reihen im Saal leer blieben.
  • 1988 erblickte in Marburg die kleine Lena Johanna Gercke das Licht der Welt. 18 Jahre später brachte sie vor allem die deutsche Model-Welt zum Strahlen, als sie die erste Staffel von "Germany's Next Topmodel" gewann und danach zu einer auch internationalen Model- und Moderatorinnen-Karriere ansetzte.
  • Der ebenfalls 1988 geborene Benedikt Höwedes wurde "auf Schalke" zur königsblauen Ikone und 2014 mit Deutschland Fußball-Weltmeister. Dabei gelang ihm ein Kunststück: Er ist einer von nur zehn Feldspielern der deutschen Fußballgeschichte, der Weltmeister wurde, ohne bei dem WM-Turnier eine einzige Minute verpasst zu haben.
  • Moritz Hans, Jahrgang 1996, wurde zu einer Legende des "Ninja Warrior"-Sports. 2021 bezwang er als erster Deutscher den legendären Final-Turm des "Mount Midoriyama" in der vorgegebenen Zeit, hatte dann aber leider Pech, dass nach ihm René Casselly ein paar Sekundenbruchteile schneller war. 2020 nahm er bei "Let's Dance" mit und wurde in den Armen von Renata Lusin Zweiter.
Mehr News und Videos
Zeigen sich Prinz Harry und Herzogin Meghan bald wieder in London?
News

Prinz Harry: Reist er mit Meghan und den Kindern nach London?

  • 13.04.2024
  • 17:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group