Teilen
Merken
Galileo

Das Corona-Virus und seine Verwandten: So wirken Viren im Körper

Staffel 202009.04.2020 • 18:00

Corona, Grippe, Windpocken und Co.: Viren sind raffinierte Gegner für unseren Körper und das, obwohl sie gar keine Lebewesen sind. Sie vermehren sich auf eine andere, teuflische Weise.

Nicht nur Covid-19, das aktuell die Welt in Atem hält, ist ein Virus, der auf Menschen übergreift. Auch Krankheiten wie die Grippe oder Windpocken werden durch Viren ausgelöst. Die Wirkung eines Virus ist rätselhaft, aber sein Ziel ist klar: Es will sich vermehren. Und dafür braucht es die Hilfe von zum Beispiel menschlichen Körperzellen. Denn: Ein Virus ist kein eigenständiges Lebewesen, sondern lediglich Erbgut, das von einer Eiweißhülle umgeben ist.

Um eine Zelle unter seine Gewalt zu bringen, dringt das Virus in diese hinein und ersetzt dort Teile des Zellkerns mit seinem eigenen Erbgut. Nun geht alles von ganz allein: Vermehrt sich die Zelle, vermehrt sie automatisch das Viren-Erbgut. Die neuen Viren beginnen diesen Kreislauf nun mit weiteren gesunden Zellen – ein simpler, aber teuflischer Eroberungsvorgang. Wie sich der Körper gegen Viren wehrt und wie Immunität entsteht, erfahren Sie im Video.