Teilen
Merken
Galileo

Was wurde eigentlich aus Ebola?

Staffel 202015.04.2020 • 18:00

2020 fürchten wir, uns mit Covid-19, dem Corona-Virus, zu infizieren. 2014 und 2015 sorgte ein anderer Virus für Panik: Der hochasteckende Ebola-Erreger brachte viel Leid und Tod mit sich und ist bis heute nicht ausgerottet ... doch was wurde aus Ebola?

Nicht nur Corona sorgte in den vergangenen Jahren für einen „Gesundheitlichen Notstand“. 2014 und 2015 blickte die Welt auf Afrika und Ebola – einer der gefährlichsten Viruserregern für den Menschen. Er ist hochansteckend und endet meistens tödlich. Die Krankheit wurde 1976 erstmals nachgewiesen. Entdeckt wurde sie im damaligen Zaire, dem heutigen Kongo am Fluss Ebola, der ihr auch den Namen gab.

2014 und 2015 kam es zu dem bisher größten Ausbruch der Geschichte: hauptsächlich in Guinea, Liberia und Sierra Leone. Dort erkrankten mehr als 28.000 Menschen. Rund 11.000 Menschen starben. 2016 erklärte die WHO die „Gesundheitliche Notlage“ für beendet. Bis heute ist das Virus allerdings äußerst aktiv und neue Ausbrüche sind zu erwarten. Welche Symptome Ebola mit sich bringt, wie die Krankheit übertragen wird und ob auch Deutschland in Gefahr ist, erfahren Sie im Video.