Teilen
Merken
Galileo

Angst vor der Genkartoffel

14.10.2011 • 19:05

Weizen, der in der trockensten Wüste wächst, Tomaten, die ihre Schädlinge selber bekämpfen, eine Kartoffel, die zehnmal so viel Stärke produziert wie normal. Das ist keine Zukunftsmusik, sondern mit gentechnisch veränderten Pflanzen bereits heute Realität. In Sachsen-Anhalt ist jetzt die erste Gen-Kartoffel geerntet worden. Galileo war dabei und hat kritisch nachgefragt: Brauchen wir die Gen-Kartoffel überhaupt?