Galileo

Der perfekte Po

15.01.2012 • 19:05

Tomate, Apfel, Birne oder doch lieber Kartoffel? Was gefällt dir denn am besten? Nein, die Rede ist nicht von der Auslage am Gemüsemarkt, sondern von der Po-Form bei Frauen. Welche ist die attraktivste und lässt sich die Idealform berechnen? Wir machen den Test!

Er ist der größte und zweitstärkste Muskel des Menschen: der Gluteus Maximus, der Gesäßmuskel. Er formt das Hinterteil, ohne ihn könnten wir weder stehen, noch gehen oder sitzen. Im Schnitt hocken wir rund sechs Stunden am Tag auf unseren vier Buchstaben. Der Po verhindert zusammen mit der Bauchmuskulatur, dass das Becken nach vorne kippt. Und er ermöglicht uns den aufrechten Gang - ohne ihn kämen wir keine Treppe hoch. 

Welche Po-Formen gibt es?

Anatomisch ist der Hintern bei jedem gleich aufgebaut. Aber es gibt ganz unterschiedliche Po-Formen - besonders bei Frauen. Hier ein kurzer Überblick!

Po Form Birne

Der Birnen Po gilt als sehr weiblich: schmale Taille, breite Oberschenkel, breites Becken, üppige Gesäßbacken. 15 Prozent der Frauen haben einen Birnen Po.

birnenpo

Po Form Apfel

Rund, klein und straff: Dies Po Form Apfel hat nur wenig Fett. Über diesen muskulösen Hintern können sich zehn Prozent der Frauen freuen.

apfelpo

Po Form Tomate

Rund und prall: Die Po Form Tomate ist am weitesten verbreitet. 45 Prozent der Frauen haben ein solches Gesäß. Generell gilt: Die Größe des Pos hängt vor allem vom Fettgehalt ab. Der Körper nutzt den Hintern nämlich als Depot für schlechte Zeiten.

poformtomate

Po Form Kartoffel

Der Kartoffel Po ist eher groß und breit, ihn haben rund 30 Prozent der Frauen.

kartoffelpo

Welche Po Form ist die schönste?

Wir schicken vier Frauen mit jeweils unterschiedlichen Po Formen in die Fußgängerzone und wollen wissen, wie die Passanten reagieren. Wer schielt wo hin? Und schauen auch die Frauen auf den Po? Erfahrt oben im Video, welche Form vermeintlich den "perfekten Po" ausmacht.

mehr anzeigen