taff

Geschirrspüler im Test: So viele Keime vermehren sich darin

Staffel 120.03.2018 • 13:00

Eigentlich sollen Spülmaschinen dreckiges Geschirr blitzblank sauber machen. In gängigen Geschirrspülern wimmelt es jedoch nur so von widerstandsfähigen Keimen. Im Video zeigen wir euch, was ihr dagegen tun könnt.

Keim-Alarm im Geschirrspüler. Das Gerät, das eigentlich für sauberes und reines Geschirr sorgen soll, ist selber gar nicht so rein. Das haben dänische Forscher nun in einer Untersuchung herausgefunden. Keime, Bakterien und Pilze tummeln sich in der Spülmaschine. Eine wirklich eklige Vorstellung.

Menschen mit einem schwachen Immunsystem müssen aufpassen

Darunter befinden sich beispielsweise die Bakterien Pseudomonas, Escherichia und Acinetobacter. Und diese können für Menschen mit einem schwachen Immunsystem gefährlich werden. Dazu gehören beispielsweise kleine Kinder, ältere Menschen oder chronisch Kranke.

Doch das ist nicht alles. Denn die Forscher aus der Universität Kopenhagen fanden noch viel gefährlichere Pilze in den getesteten Spülmaschinen. Darunter auch den Hefepilz Candida. Die Folgen des Pilzbefalls können schwere Infektionen oder Hautkrankheiten sein.

Geschirrspülmaschinen aus durchschnittlichen Haushalten untersucht

Die Forscher untersuchten für ihre Studie 24 Spülmaschinen aus durchschnittlichen Haushalten. Dabei stellten sie auch fest, dass nicht nur ältere Modelle betroffen sind. Auch neuere Spülmaschinen werden von Pilzen befallen.

In unserem Video oben erfahrt ihr, wie ihr mit einfachen Tricks die gefährlichen Keime, Bakterien und Pilze wieder aus der Spülmaschine bekommt.

Weitere Videos: Spülmaschinen-Trick: So schaffst du mehr Platz für dein Geschirr

mehr anzeigen